Sundar Pichai will Google als Arbeitsplatz menschlicher machen

Geschrieben von

googleVor etwas mehr als einen Monat verkündeten Larry Page und Sergey Brin einen sehr großen Umbau von Google. Verschiedene Teile des Konzerns wurden als eigenständige Unternehmen ausgegliedert, welche künftig unter dem Dach von Alphabet Inc. agieren. Der Name Google ist daher nur ein Teil eines Großkonzerns und dessen neuer CEO Sundar Pichai, will sein Unternehmen ebenfalls kräftig umbauen.

Aber nicht nur personell und was die Projekte betrifft. Stattdessen plant Sundar Pichai als Nachfolger von Larry Page an der Spitze Googles die Arbeitsqualität an sich zu verändern und Google als Arbeitgeber selbst menschlicher zu machen. Das heißt konkret, dass Mitarbeiter in Zukunft nicht mehr nur nach ihren Fähigkeiten auf ihrem jeweiligen Gebiet gemessen werden, sondern auch an ihren sozialen Fähigkeiten.

Das neue Google wird freundlicher

Google I/O 2015 mit Android MDas zeigt sich unter anderem darin, dass Hiroshi Lockheimer der neue Head of Android ist. Dessen Mitarbeiter beschreiben ihn als eine Person mit der man sehr gut zurecht kommt und sich auch ungezwungen unterhalten kann. Trotzdem beherrscht er sein Handwerk als Software-Ingenieur bestens. Schon 2001 teilte sich Lockheimer ein Büro mit dem amtierenden Motorola-Chef Rick Osterloh. Damals waren beide bei „Good Technology“ angestellt und auch er beschrieb ihn schon damals als sehr kollegialen Mitarbeiter. Kein Wunder also, dass Osterloh den neuen Chef für Android als die beste Personalentscheidung für Google im Bereich Android betrachtet.

Das gleiche gilt auch für Philipp Schindler, welcher der neue Chef der Abteilung Global Sales and Operations ist. Auch Schindler wird als Person mit dem Gespür für das Zwischenmenschliche bezeichnet, was im kompletten Gegensatz zu seinem Vorgänger Nikesh Arora steht.

Jedoch gibt es auch kritische Stimmen zu den Entscheidungen von Pichai. So befürchten einige Beobachter, dass Google der frühere Biss und die Hartnäckigkeit abhanden gehen, welche in der Vergangenheit dafür verantwortlich waren dass Google zu dem wurde was es heute ist. Es wird befürchtet, dass Google bei künftigen Geschäften zu weich wird und daher von der Konkurrenz ein- oder gar überholt wird.

Andererseits könnte es auch eine neue Chance sein, durch zufriedenere Angestellte neue innovative Produkte zu entwickeln, die es so noch nicht gab. Von daher wird es sich noch zeigen ob Sundar Pichai als CEO von Google mit seinen Personalentscheidungen den richtigen Riecher hatte. Auf menschlicher Ebene sind sie es definitiv.

[Quelle: re/code]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,430 Sekunden