Super Sicher und „günstig“: Boeing entwickelt eigenes Smartphone

Geschrieben von

Boeing ist eigentlich eher bekannt für Maschinerie zum fliegen wie die markante Boeing 747-400 oder für alles was das (amerikanische) Kriegsherz begehrt. Wie passt da ein Smartphone hinein? Nun, indem man dieses Smartphone besonders robust, sicher und „günstig“ im Preis gegenüber der Konkurrenz im gleichen Geschäftsumfeld macht. Ist das der Weg für Android in einen Marktbereich, wo ein Smartphone soviel wie ein Auto kostet?

So werkelt das Unternehmen bzw. die Sparte Boeing Network and Space Systems an einem Smartphone auf Android Basis, das den besonderen Sicherheitsvorgaben der Rüstungsindustrie sowie der Regierung und deren Regierungseinrichtungen gerecht wird. Dazu gehören abhörsicheres telefonieren oder besondere Verschlüsselungsfunktionen wie auch ein besonders widerstandsfähiges Gehäuse. Ob das Gehäuse schusssicher ist darüber lässt sich trefflich streiten, liegt aber im Bereich des Möglichen. Bei diesen Kreisen hält man fast nichts für unmöglich.

Otto-Normal-Bürger wird sich das Smartphone allerdings eher nicht leisten können, kostet ein Smartphone in diesem Bereich locker mal an die 15.000 bis 20.000 US Dollar. Was die Sache für unsereins interessant macht ist die Tatsache, das Android vermutlich zum ersten Mal auf einem solch hohen Sicherheitsniveau zum Einsatz kommen wird. Und da sich der Multimilliarden Konzern Boeing der Sache annimmt, wird Android im Umkehrschluss also entsprechendes Potential zugetraut. Wir hatten ja bereits früher von speziellen Sicherheitsfeatures Android berichtet, der geschäftliche Durchbruch könnte also unmittelbar bevor stehen.

[Quelle: National Defense Magazine | via NetbookNews.de]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,437 Sekunden