TAG Heuer Connected: Android Wear Luxus aus der Schweiz

Geschrieben von

TAG Heuer Connected

 

Gestern Abend betrat Jean-Claude Biver als Chef von TAG Heuer die Bühne in New York City und stellte diejenige Uhr offiziell vor, an welcher das Schweizer Unternehmen schon seit Monaten arbeitet: Die TAG Heuer Connected. Damit betritt der erste traditionelle Uhrenhersteller direkt den Smartwatch-Markt und das gleich mit einem Luxus-Modell mit einigen besonderen Aspekten.

Die vielleicht größte Überraschung des gestrigen Abends – oder auch nicht: TAG Heuer will sich keinesfalls mit Apple vergleichen lassen. Sicherlich kommt Android Wear auf der TAG Heuer als Betriebssystem zum Einsatz, aber im Gegensatz zur Apple’schen Smartwatch sieht die Schweizer Uhr nicht nur wirklich aus wie eine echte Uhr, sondern sie ist auch entsprechend hochwertig verarbeitet und eine echte Geldanlage.

Luxus pur mit der TAG Heuer Connected

Immerhin wird das Gehäuse der smarten Uhr aus echtem Titan gefertigt, ist gemäß den IP67-Spezifikationen bis zu 30 Minuten bei 1,5 Meter Wassertiefe im Süßwasser wasserdicht und das Schutzglas für den runden Touchscreen besteht aus Kratzerresistenten Saphirglas. Kein Wunder also, dass die TAG Heuer Connected im Luxus-Segment zu Hause ist. Das Armband selbst besteht aus vulkanisiertem Kunststoff, denn es in den Farben Weiß, Gelb, Orange, Rot, Grün, Blau und Schwarz geben wird. Über eine Variante mit Lederarmband gibt es bisher noch keine Infos.

Technisch geht TAG Heuer Connected im Bezug auf Android Wear ein paar neue Wege. Das sie die erste Smartwatch mit Googles Betriebssystem ist, die über 1 GB RAM verfügt, ist angesichts des verbauten Intel Atom Z34xx Dual-Core-Prozessors mit 1,6 GHz fast schon Nebensache. Dennoch hier einmal das komplette Datenblatt, soweit es bekannt ist:

  • 1,5 Zoll LTPS-Display mit 360 x 360 Pixel Auflösung
  • Intel Atom Z34xx Dual-Core-Prozessor mit 500 MHz
  • 1 GB RAM
  • 4 GB interner Speicher
  • WLAN b/g/n, Bluetooth 4.1
  • 46 x 46 x 12,8 mm
  • 52 Gramm
  • 410 mAh Akku
  • Android Wear

Kompatibel ist die Smartwatch mit allen Smartphones, die mindestens mit Android 4.3 Jelly Bean oder iOS 8.2 laufen.
Vorinstalliert sind bereits drei Watchfaces auf der TAG Heuer Connected, die natürlich exakt nach echten Modellen aus der TAG Heuer Kollektion entwickelt wurden. In drei Farben stehen diese zur Auswahl (Weiß, Blau und Schwarz) und bieten allesamt auch optisch mit Spiegelungen, Schatten, Indexe, Datumanzeige, Minuteneinteilung und weitere Details die TAG-Heuer-Fans lieben. Weitere Watchfaces sollen zu einem späteren Zeitpunkt folgen und im Google Play Store verfügbar sein. Ob das auch bedeutet, dass man für eine HUAWEI Watch, Motorola Moto 360 oder LG G Watch R offizielle TAG-Heuer-Watchfaces kaufen kann, ist eine andere Geschichte.

Da es sich trotz allem um eine Uhr handelt, bleibt die TAG Heuer Connected dauerhaft und zeigt die Watchfaces in ihrer ganzen Pracht – auch im Dimm-Modus.

Eine ganz besondere Eigenschaft hebt die TAG Heuer Connected jedoch in nahezu jedem Aspekt von der Konkurrenz ab: Ist die Hardware völlig veraltet, kann man das Innenleben gegen ein klassisch-analoges Uhrwerk von TAG Heuter auswechseln und die smarte Uhr damit weiter nutzen wie Anfang Juni angekündigt (zum Beitrag). Ein speziell entwickeltes mechanisches Uhrwerk – ebenfalls aus Titan Grade 2 – macht die Smartwatch somit zur echten Wertanlage, was nun mal eine Schweizer Luxusuhr auch ist. Nur jetzt eben auch digital.

Natürlich hat all das auch seinen Preis: Ab 1.350 Euro geht es los und kann lediglich 20 ausgewählten TAG Heuer Shops gekauft werden. Luxus bis zum Schluss.

[Quelle: TAG Heuer]
Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


213 Abfragen in 0,461 Sekunden