TaskBar Xposed-Modul bringt Windows Startmenü zu Android

Geschrieben von

TaskBar Xposed-Modul

Android wird immer nachgesagt seinen Nutzern besonders viele Freiheiten zu lassen, was man mit einem Modul für das Xposed Framework wie dem TaskBar Modul voll unterstreichen kann. Wer das Maximum aus seinem Android-Gerät holen will rootet dieses, um das erwähnte Xposed Framework nutzen zu können. Denn manche wollen das Windows Startmenü auch unter Android haben.

Homescreen Replacements bzw. sogenannte Launcher können das Aussehen des Android-Systems zum Teil sehr stark verändern. Zu nennen seien dazu beispielsweise die Yandex-Shell (ehemals Spb Shell), der Next Launcher 3D oder Launcher 8, mit deren Hilfe ein gänzlich neuer Look zu erreichen ist. Mancher will aber lieber eine richtige Windows-Oberfläche, aus welchen Gründen auch immer. Alles was es dazu braucht ist im Prinzip nur das TaskBar genannte Modul für das Xposed Framework und schon kann es losgehen.

Android mit der Windows TaskBar

DAs Witzige an dem Modul ist dabei, dass nicht nur die bekannte Taskbar von Windows 7 mit drei einstellbaren Themes zum Vorschein kommt, in denen alle offenen Apps als bekannte Fenster hinterlegt sind. Nein, das Modul bringt zusätzlich ein voll funktionstüchtiges Startmenü der Windows-Plattform auf das Android-Smartphone oder -Tablet. Alles was man dazu braucht ist wie bereits erwähnt ein funktionierendes Xposed Framework und Gerät, welches über Software-Tasten anstelle von kapazitiven Tasten verfügt.

Taskbar
Entwickler: Root Uninstaller
Preis: Kostenlos+
  • Taskbar Screenshot
  • Taskbar Screenshot
  • Taskbar Screenshot
  • Taskbar Screenshot
  • Taskbar Screenshot
  • Taskbar Screenshot
  • Taskbar Screenshot
  • Taskbar Screenshot
  • Taskbar Screenshot
  • Taskbar Screenshot
  • Taskbar Screenshot

Im Startmenü von TaskBar wiederum kann man Elementen suchen lassen, die Helligkeit des Displays regeln und noch so einiges mehr. Für Nostalgiker und Wagemutige eine richtig spannende Spielerei die einmal mehr zeigt, wie leistungsfähig das Xposed Framework eigentlich ist und somit Android als Betriebssystem selbst. Immerhin braucht man für die Module das Betriebssystem weder verändern noch andere gewagte Hacks durchführen.

Nur eines sollte man beachten, bevor das kostenlos erhältliche TaskBar ausprobiert wird: Für Android 5.0 Lollipop ist das Xposed Framework bisher noch nicht portiert worden und es braucht wie schon erwähnt Geräte mit den Software-Tasten von Android. Denn aktiviert wird das Startmenü von TaskBar über ein kleines Icon in der Button Bar.

[Quelle: XDA Developers]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


220 Abfragen in 0,980 Sekunden