Tegra 5 von NVIDIA: Leistung auf dem Niveau einer PS3 oder XBox 360

Geschrieben von

NVIDIA Tegra 5 und die Grafikleistung

Smartphones sind kleine Hosentaschencomputer, deren Entwicklung in einem unglaublichen Tempo voranschreitet. Nicht nur in Sachen Energie-Effizient werden die Chips in diesen Geräten besser, auch die pure Rechenleistung steigt immer weiter an. Besonders NVIDIA stellt das bei den eigenen Tegra-Produkten gerne mal in den Vordergrund und das Ziel der nächsten Generation ist schon gesetzt.

Allein die Vorstellung, dass selbst die billigsten Smartphones heutzutage mehr Rechenleistung in sich vereinen, als der Apollo Guidance Computer Anno 1969 beim ersten bemannten Flug zum Mond, erstaunt viele immer wieder aufs Neue. Und die Entwicklung macht keinen Halt, wie unter anderem NVIDIA zur kommenden Generation seiner mobilen Prozessoren zu berichten weiß. Die Leistung soll sich locker mit der Grafikleistung der derzeit noch aktuellen Konsolen-Generationen von Sony und Microsoft messen können, namentlich die Playstation 3 und XBox 360. Mindestens Tony Tamasi, Senior Vice President für Inhalte und Technologie bei NVIDIA ist dieser Ansicht:

The PS3 and Xbox 360 are barely more powerful than mobile devices… The next click of mobile phones will outperform [them].

Deutsche Übersetzung:

Die PS3 und die Xbox 360 sind kaum viel leistungsfähiger als mobile Geräte … Die nächste Generation an Mobiltelefonen wird [die Konsolen] überholen.

 

Die nächste Generation

Das Tamasi damit nicht die aktuelle Generation in Form des Tegra 4 sondern den Tegra 5 meinen kann, dürfte jedem klar sein. Zwar ist die Leistung mit 80 Gigaflops des Tegra 4 im Vergleich zu den 12 Gigaflops des Tegra 3 bereits eine enorme Steigerung, zu den knapp 200 Gigaflops von Playstation 3 bzw XBox 360 fehlt dann aber dennoch ein Stückchen, erst Recht zu den veranschlagten 1,8 Teraflops der Playstation 4. Insofern kann Tamasi nur den Tegra 5 meinen, der erstmals die von Desktop-Grafikkarten aus dem Hause NVIDIA her bekannte Kepler-Architektur für GPUs auf einen Mobilprozessor bringen wird. Damit einhergehend steigt auch die Grafikleistung um ein Vielfaches an, schafft die aktuelle GeForce Titan immerhin satte 4,5 Teraflops.

Der Leistungssprung beim Tegra 5, Codename Logan, dürfte zwar nicht ganz so hoch ausfallen aber bereits die dreifache Leistungssteigerung würde ausreichen, um Playstation 3 und XBox 360 rein in Sachen Leistung zu überholen. Das die Entwickler diese Leistung in ihren Spielen erst noch ausschöpfen müssen, ist da eine ganz andere Sache. Aber theoretisch wäre es damit möglich, direkt von besagten Konsolen ohne merkliche Qualitätseinbußen unterwegs weiter zu zocken. Sofern es jemals Spiele für besagte Konsolen geben sollte, die eine Übertragung der Spielstände auf mobile Endgeräte unterstützen würden.

Nur eines steht der für den einen oder anderen rosigen Zukunft im Wege: Der Energie-Bedarf eines solchen Kraftpakets. Zwar ist nach wie vor das Display der mit Abstand größte Energiefresser aber dennoch können Akkus nicht unendlich in ihrer Kapazität mitwachsen. Bei Geräten, die speziell auf das Mobile Gaming abzielen wie NVIDIAs Project Shield, stellt ein ausreichend groß dimensionierter Akku dagegen weniger ein Problem dar. Schließlich wollen wir flache Smartphones haben und keine kiloschweren Akkumonster. Insofern dürfen wir gespannt sein, wie NVIDIA dieses Problem angehen will.

[Quelle: Bit-Tech | Danke für den Tipp, Michael]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Ich hätte gerne ein etwas dickeres Akkumonster, aber mit einer 360 muss es nicht konkurrieren können. Besser mehr Laufzeit beim Ingress spielen. :)

    Nvidia ist wirklich gut darin sich und ihr Tegra aufzuplustern. Aber die reale Leistung enttäuscht dann doch eher. So ist ein Nexus4 doppelt so leistungsfähig in 3D wie ein Nexus7 mit Tegra3.
    Merkt man gerade bei Real Raceing 3 sehr deutlich an der Grafik und den Details. Dabei tut nvidia doch immer so als seien sie die nr1 für Gamer…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


134 Abfragen in 1,052 Sekunden