Terry Gou: iPhone 5 wird Galaxy S 3 beschämen

Geschrieben von

Und wieder geht das verbale Säbelwetzen los, denn das iPhone der sechsten Generation klopft langsam an die Tür der Öffentlichkeit. Beim größten Auftragsfertiger der Welt, Foxconn, wird das neue Smartphone gebaut, weshalb sich der CEO von Foxconn Terry Gou genötigt sieht, die Verbraucher „zu warnen“: Das neue iPhone werde das Galaxy S III von Samsung beschämen.

Diese Behauptung kommt nicht von ganz ungefähr, immerhin ist Gou bekennender Apple-Anhänger aber auch das ist wenig verwunderlich. Immerhin wird ein Großteil von Apple’s Geräten beim chinesischen Auftragsfertiger produziert, was Milliardenschwere Aufträge für Gou und seinen Konzern bedeutet. Gou rate deswegen Verbrauchern nicht blindlings das Galaxy S III von Samsung zu kaufen, sondern lieber auf das iPhone 5 zu warten. Seiner Ansicht nach „beschäme“ es das Android-Flaggschiff der Südkoreaner. Entweder kann man diese Aussage komplett in den Bereich der Wunschvorstellung und des Marketing-Geplänkels werfen, oder aber Gou hat als Verantwortlicher für die Produktion des nächsten Apple-Smartphones weitreichende Kenntnisse über dessen Ausstattung bekommen. Innerhalb der nächsten 5 Jahre soll zudem Hon Hai Precision, der produzierende Konzernteil von Foxconn, den Konkurrenten Samsung Electronics in jeder erdenklichen Weise überholen.

Andererseits könnte Gou noch immer nicht Samsung die Aktion aus dem Jahre 2010 verzeihen, als mehrere asiatische Konzerne in der Europäischen Union der illegalen Preisabsprachen bei Fachbildschirmen bezichtigt wurden. Damals wurde insgesamt ein Bußgeld von 649 Millionen Euro verhängt, welche die Konzerne LG, AU Optronics, Chunghwa Picture Tubes und Hannstar Display zahlen mussten. Dem Konzern Samsung Electronics wurde die Strafe erlassen, da sich die Südkoreaner kooperativ verhielten und die anderen beteiligten Parteien quasi angeschwärzt haben. Nach Angaben der China Times habe Gou vor Anlegern am vergangenen Montag gesagt,  es sei sein Ziel Samsung zu besiegen: „Ein Unternehmen das seine Wettbewerber verpfiffen hat.“

Wir sehen das zwar ein wenig skeptisch, allerdings ist Apple immer wieder für eine Überraschung gut. Was haltet ihr überhaupt von der Behauptung Gou’s? Glaubt ihr dass das nächste iPhone im Herbst das Galaxy S III in Grund und Boden stampfen kann oder glaubt ihr das nicht? Wir freuen uns auf eure (sachlichen) Meinungen.

[Quelle: Focus Taiwan | via PhoneArena.com; Bildquelle: BusinessWeek.com]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

11 Kommentare

  1. Marcel schreibt:

    Schwachsinn…….. und eigene Interessen. Jedem halt das seine.
    Meine Mit-Androiden werden vermutlich gleich denken und die Appler werden es als Bestätigung sehen.

    • Natürlich stecken da eigene Interessen dahinter, immerhin ist Apple der größte Auftraggeber von Foxconn. Kein halbwegs vernünftiger Mensch würde einen solchen verlieren wollen, insofern kann ich seine Behauptungen gut nachvollziehen. Andererseits aber auch wieder nicht. 😉

  2. Mit-Androide schreibt:

    Klar wird es das. Das S3 wird sich für das IPhone 5 in Grund und Boden schämen 😉

  3. Man wird doch wohl nicht iPhone und S3 vergleichen? Sind zwei verschiedene Smartphones mit anderen Zielgruppen und unterschiedlichen Betriebssystemen.

  4. mike007008 schreibt:

    Da ist wohl mehr der Vater Wunsch des Gedanken. Es zeigt einmal mehr, dass nach dem Tod von Steve Jobs, Apple nebst Zulieferer sehr nervös sind.

  5. Klaus die Maus schreibt:

    Bleibt die Frage woher weiß Song Gou (ku) das denn so genau? Hat er das Galaxy S3 schon ausreichend im Alltag getestet?
    Und wenn ja, warum?

    Also wenn er tatsächlich Wort wörtlich von dem Kauf eines S3 abgeraten hat‘ dann ist dieser Mann in meinen Augen nicht mehr Ernst zu nehmen.
    Egal was Apple uns mit dem iPhone 5 präsentiert.

  6. Ray N. schreibt:

    Hört sich für mich viel eher danach an, dass man jetzt schon mal anfangen soll zu sparen, um das Gerät überhaupt finanzieren zu können.
    Die Preise bei Apple waren ja bereits in der Vergangenheit utopisch, warum dann nicht auch die Vorstellungskraft?
    Klingt auch mehr nach heißer Luft, als nach irgend einem gut gemeinten Rat. Mir fehlen einfach Gründe die diese Aussage in irgend einer Weise unterstützen. Wer ein so überragendes Produkt anbieten will wie es hier beschrieben wird, der hat es meiner Meinung nach nicht nötig vorher noch so einen Sch*** zu verzapfen.

  7. Viper schreibt:

    Also, auch wenn ich mich als iPhone Besitzer, jedoch kein Jünger, outen muss und will, sag ich ganz klar: hätt ich genau jetzt die Kohle, würd ich mir das S3 mit vergnügen kaufen – egal was da irgendwer zu einem eventuellen iPhone 5 daherplappert. Interessiert nicht. Denn egal wie gut das iPhone auch wird, es hat iOS 6, und das geht mir mittlerweile gehörig gegen meine Weichteile. Es ist ok, es hat Vorteile, aber eben auch einige Nachteile. Deshalb würde das S3 bei mir sofort ne Chance bekommen. Aber ich werd mir wohl erst nächstes Jahr ein Neues kaufen… Allgemein gesprochen find ich es kindisch bildlich gesehen anDroid oder iOS den Finger zu zeigen, warum auch, jeder hat das Recht für ihn ganz persönlich eine Entscheidung zu treffen – egal in welche Richtung. Ein klein bischen mehr Toleranz wär schon schön!

    • Nur verkaufen sich mit Toleranz keine Smartphones, Tablets, Whatever. Ich wage sogar zu behaupten, dass erst Apple diese persönliche Identifizierung mit einer Marke und einem Modell so enorm auf die Spitze getrieben hat, dass darauf regelrechte Glaubenskriege entfesselt werden konnten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,483 Sekunden