[Test] 100Doors von MPIGames – Video App Vorstellung

Geschrieben von

100 Doors Android Game
Heute wollen wir euch mal ein Game vorstellen, was weit mehr als nur zum Zeitvertreib genutzt werden kann.  Das Denk- und Knobelspiel „100 Doors“ von MPIGames bringt unter Garantie eure grauen Gehirnzellen wieder auf Trab. Wie das Spiel funktioniert und ob es sich der kostenlose download lohnt, soll der nun folgende Test klären.

Das Spiel beinhaltet 73 Level, in denen der Spieler verschiedene Rätsel lösen muss um Türen zu öffnen.
Wer nun denkt, dass das Spiel ja wohl nicht so schwer sein kann, der hat sich gehörig geschnitten.
Zwar muss man im ersten Level nur auf einen Knopf drücken, um die Tür zu öffnen, im zweiten ein Bild von der Wand nehmen um an einen Schlüssel zu gelangen und im dritten nur ein Ei zusammen puzzeln, aber spätestens im 11. Level fängt es an schwierig zu werden. Denn hier muss man im T-9 System “I love You” schreiben und in Level 12 dann versteckte Zahlen erkennen.
Im Spielverlauf wird man sicherlich irgendwann an den Punkt kommen, an dem man einfach nicht mehr weiter weiß.
Doch damit der Spieler nicht frustriert aufgibt, bietet der Entwickler den 100 DoorsGuide an.
Diese ebenfalls kostenlose App (Achtung! Es gibt auch Fremdanbieter die für die Lösungen des Spieles Geld verlangen) gibt je nach Bedarf entweder Tipps (hints) zu Lösung von Level 1- 42 oder die Komplettlösung (Solutions) bis einschließlich Level 50.
Wer ab Level 51 nicht mehr weiterkommt hat zwar erst einmal Pech gehabt, aber wir gehen davon aus, das der Guide noch vervollständigt wird.

Wir haben den Entwickler schon diesbezüglich angeschrieben und sobald wir eine Antwort bekommen, informieren wir euch darüber.
An der Grafik lässt sich deutlich erkennen, dass der Entwickler sein Augenmerk nicht auf die Grafik gelegt hat, sondern auf die teilweise sehr “verrückten” Level. Beim Spielen kommt sicherlich nie Langweile auf, höchstens Verzweiflung, aber dafür gibt es ja den Guide.
100Doors ist auf unseren Testgeräten (Samsung Galaxy fit /551, Acer Iconia Tab A 210/500) noch nie abgestürzt und läuft flüssig.

Eine Sache aus unserem Testvideo müssen wir aber noch korrigieren und zwar gibt der Entwickler über Twitter (@100Doors) bekannt, dass Level 18 auf manchen Geräten Probleme macht und er deswegen einen Überspringenbutton eingefügt hat.Wir hatten behauptet, das der Entwickler das Level für zu schwierig eingestuft hat.

Fazit:

Das Knobelspiel „100 Doors“ hat trotz schlechter Grafik und mittelmäßiger Steuerung noch ein „Befriedigend“ bekommen, da der Entwickler sich maßgeblich Mühe gegeben hat den spielenden geistig unter Spannung zu halten. Zeitweise bedarf es schon Überlegungen die nicht immer direkt nachzuvollziehen sind. Doch dafür gibt es ja das Lösungsbuch was einem dann den Spielspaß an dem Game weiterhin aufrecht erhalten lässt. Wer also mal wieder seinen Hippocampus trainieren will hat mit „100 Doors“ alle Male einen Intelligenzgewinn.

Bei welchem Spiel seid ihr eigentlich schon mal so richtig verzweifelt?- Lasst es uns wissen und schreibt es in die Kommentare.
Frohes Knobeln!

Wertung
Leistung / Nutzen 4/5
Grafik / Sound 2/5
Steuerung 2/5
Gameplay 4/5
Preis 5/5

Angetestet auf dem Iconia Tab A 210.
100 Doors
Entwickler: ZENFOX GAMES
Preis: Kostenlos
100 Doors GUIDE
Entwickler: ZENFOX GAMES
Preis: Kostenlos
[Quelle: mpisoft.com]

The following two tabs change content below.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


220 Abfragen in 0,430 Sekunden