[Test] Großes Smartphone zum kleinen Preis – das SPX 8 von Pearl

Geschrieben von

Simvalley SPX-8 von Pearl
Das es nicht immer zwingend ein Galaxy Note sein muss um ein Android Smartphone um die 5 Zoll Display Größe sein eigen nennen zu können, zeigte schon unser Testbericht vom SPX 5 vs Galaxy Note. Doch nun haben beide Anbieter, Samsung als auch Simvalley, ein Nachfolgemodell auf den Markt gebracht was natürlich einen weiteren Test durch uns nach sich ziehen muss.

SPX 8 vs Note 1 vs Note 2
Um einigen Lesern das lange lesen des nachfolgenden Test Berichtes zu ersparen muss ich gleich Eingangs darauf hinweisen das unterschiedlicher die Smartphones nicht sein könnten.
Zwar lassen sich Parallelen in der Display Größe jenseits der 5,2 Zoll Größe, der Benachrichtigungs-LED und einem Stift on board wiedererkennen, das war es dann aber auch schon.
Wer also hier nun einen direkten Schlagaustausch zwischen dem SPX-8 und dem Galaxy Note 2 erwartet, wird wohl enttäuscht werden. Der Überblick der technischen Daten bestätigt unseren Eindruck noch einmal.

Technische Daten im Überblick:

Technische Daten

Simvalley SPX 8 Samsung Galaxy Note II

Prozessor

MediaTek 6575 1x 1,0 GHz
PowerVR SGX 531 300 MHz (GPU)
Exynos 4412 mit 4x 1,6 GHz
Mali-400 MP 300 Mhz (GPU)

Betriebssystem

Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich Android 4.1.1 Jelly Bean
(ab Januar 2013 4.2.x)

Interner Speicher

3 GB (alte Version 512 MB)
2,7 GB verfügbar
16 GB Interner Speicher
(2 GB für Apps, 11 GB für den Benutzer)

RAM

512 MB 2 GB RAM

Modellbezeichnung

PX-3509 GT-N7100

Display

5,2″ (13,2cm) H4 WVGA Display mit 800 x 480 Pixel (300 cd/m²) 5,55“ (14,1cm) S-AMOLED HD Display
mit 1.280 x 720 Pixel (285 ppi)

Anschlüsse

MicroUSB, 3,5mm Audio Klinkenanschluss MicroUSB mit USB-on-the-Go,
3,5 mm Audio Klinkenanschluss und MHL

Sensoren

Accelerometer, Proximity und Licht Accelerometer, Digital compass, Proximity,
Barometer und Licht

Abmessungen (HxBxT mm)

145,5 x 79,8 x 11,9mm 151 x 81 x 9,45 mm

Gewicht

214 Gramm 182 Gramm

Gehäusematerial

Kunststoff Kunststoff

Kamera

8 Megapixel Kamera (Videoaufnahme bis NTSC DV),
2 Megapixel Frontkamera (für Videotelefonie)
8 Megapixel Kamera (Videoaufnahme bis 1080p),
2 Megapixel Frontkamera (für Videotelefonie)

Internet

HSDPA 3.5G (14.4 Mbps), HSUPA (5.76Mbps), WLAN 802.11 b/g HSDPA (bis zu 21,1 MBit/s), HSUPA (bis zu 5,7 MBit/s),
WLAN 802.11a/b/g/n (2,4 + 5 GHz)

Bluetooth

V2.1+EDR +A2DP 4.0 + HDS

Akkutyp

Li-Ion Li-Ion

Kapazität

2.500 mAh 3.100 mAh

Gesprächszeit

bis 4 Stunden 35h/16,5h (GSM/UMTS)

Standby-Zeit

bis 200 Stunden 980h/510h (GSM/UMTS)

Netz

GSM 850 /900/1800/1900, WCDMA 850/2100 Quadband GSM/UMTS, W-CDMA

Preis

249,90 Euro 699,- Euro (UVP)
Besonderheit Dual-SIM Kartenslot S-Pen für handschriftliche Notizen und Texteingabe
DLNA- und WIFI-Direct-zertifiziert
Samsung Features wie Air view, Smart stay etc.

Doch kommen wir zu eventuellen Vergleichen lieber ein wenig später, denn die erste Frage die sich ein jeder stellen wird wenn er das SPX8 von Simvalley für knapp 250,-€  bei uns im Video oder im Online Shop der Firma Pearl sieht ist:

Kann man sich das Gerät kaufen?
Und um es auch hier kurz und knapp zu machen lautet die Antwort eindeutig: Ja, man kann!

Wie immer im Leben kommt es auch darauf an was ihr mit dem Smartphone machen wollt und genau darauf wollen wir hier bei dem Nachfolgemodell des SPX 5 ein wenig eingehen.

Zwei Karten – ein Smartphone
Das in der Form stark an das Galaxy Note 1 erinnernde SPX-8 ist wie sein Vorgänger ein Dual-SIM-Karten Smartphone. Allein diese Tatsache macht das SPX8 im Moment auf dem deutschen Markt noch zu etwas besonderen.
Diese Trennung von beispielsweise privaten und arbeitstechnischen Telefonaten ist in diesem Smartphone so simpel wie funktionell umgesetzt. Es bedarf keinerlei großen Einrichtungen, einfach die beiden SIM Karten eingesteckt und los geht es. Das Telefon fragt vor jedem Anruf von welcher Karte telefoniert werden soll, für welche Nummer der eingehende Anruf gerichtet ist und auch die Kontakte lassen sich entsprechend differenziert anzeigen.

Selbstverständlich kann man auch den SMS- als auch Daten-Verkehr einer der beiden SIM-Karten zuordnen.
Dual-SIM-Karte

Wo ist der Haken?
Klar ist wohl, dass bei dem Preis auch irgendwo Abstriche gemacht werden müssen, also der berühmte Haken an der Sache.
Hier sind definitiv das Gewicht von uns gemessene 214 Gramm zu nennen das auch ohne das Wissen über die tatsächlichen Daten dem geübten Smartphone Halter negativ auffällt.
Unabdingbar ist natürlich das bei der Größe von Display auch das Gewicht proportional steigen muss  – aber Samsung beweist hier mit dem Galaxy Note 1 und mit dem Note 2 das es auch anders geht. Da war er wieder der Vergleich.

Großes Display für wenig Pixel
Wenn wir schon gerade das Note 1 oder 2 zum Vergleich ziehen, dann muss auch das Display generell genannt werden und hier trennen sich Welten. Das Display des SPX8 muss einfach im Vergleich Kontrast arm genannt werden, was aber auch bei einer Auflösung von 800 x 480 Pixel zu 1.280 x 720 Pixel vom Note 1 & 2 nicht weiter verwundert.

Nun aber die berechtigte Frage: Wer hat denn schon zwei Smartphones neben einander um den Unterschied festzustellen? Schließlich haben wir doch extra eines mit 2 SIM Karten um solch einen Zufall zu vermeiden.
Wenn also nicht gerade in der morgendlichen U-Bahn euer Sitz Nachbar der Meinung ist mal eben die Displays zu vergleichen , bleibt eigentlich nur die Frage offen ob das Display des SPX-8 für den täglichen Gebrauch ausreichend ist.
Hier können wir bestätigen das beim täglichen browsen, E-Mails lesen, Termine erstellen und dem Foto als auch Video anschauen keinerlei Einschränkungen zu erkennen sind.
SPX 8 Display

Die MediaTek CPU
SPX 8 CPUEin weiteres Kriterium sollte die Power des Smartphones sein und hier schenkt uns Simvalley einen 1 GHz starken Single Core Prozessor von MediaTek der Dank Android 4.0.4 Ice Cream Sandwich auch im normalen Gebrauch völlig ausreichend ist.
Alle üblichen Homescreen Verdächtigen laufen geschmeidig und gut animiert. Selbst Spiele wie Dead Trigger oder JetPack Joyride ließen sich auf unserem Testgerät wie auch im Video zu sehen durchaus spielen.
Selbst der vorinstallierte Google PlayStore, der für einige Testgeräte schon zu der einen oder anderen Gedenkminute einlud, überraschte uns mit einem schnellem Seitenaufbau (WLAN).
SPX 8 Benchmark TestAlso auch hier kein Grund zu meckern, sicherlich sollte man hier keine Vergleiche zu modernen Dual-Core oder Quad-Core Prozessoren ziehen, doch die Frage war ja auch in wie weit das SPX-8 den täglichen Gebrauch gewachsen ist.
Freunde des neuesten Ego-Shooters mit unreal engine und Konsorten sollten wohl eher nicht auf das Smartphone von Pearl zurückgreifen.

Das schwarze Schaf
Doch unser Test brachte auch eine wirkliche Enttäuschung an das Tageslicht, denn genau bei dem (Tageslicht) kann man die Kamera nur benutzen und das auch mit starken Einschränkungen.
Simvalley mobile gibt im Datenblatt eine 8 Megapixel Kamera an, diese nimmt zwar Videos in HD also 1.280 x 720 Pixel auf, aber wie in unserem Testvideo zu sehen ist mit einem derartigen Blaustich das man hier hinter schon einen Filter vermutet.

SPX 8 KameraAuch um die Fotokünste steht es bei dem SPX-8 keinen Deut besser, bei genauerer Betrachtung der Pixel erkennt man deutlich ein ausfransen derer. Unser Verdacht das es sich hier um keine tatsächliche 8 Megapixel Kamera handelt wird auch durch Antutu bestätigt, der von 4,9 Megapixel ausgeht.
Somit sollte man Nacht- bzw. Dämmerungs-Aufnahmen mit dem Smartphone von vorn herein ausschließen.
Doch sind die Kameraqualitäten eines Smartphones von je her schon Anlass zu ewiger Diskussionen. Einigen wir uns darauf das für schnelle Schnappschüsse bei Tageslicht die Kamera des SPX-8 geeignet ist.

Software für ein Feature
Simvalley liefert außer dem Google PlayStore , Mail, Mediaplayer sowie Google Maps auch Handrite und Paint Pro als vorinstallierte Software auf dem 3 GB Programmspeicher aus. Die beiden letzten Apps weisen auch auf das zusätzliche Feature des SPX-8 hin, dem Eingabestift der das arbeiten auch mit Notizen und Nachrichten noch um einiges intuitiver von der sprichwörtlichen Hand gehen lässt.
SPX 8 Stift
Sicher ist dieser nicht mit den Funktionen eines S-Pen ausgestattet, doch macht der seitlich versteckte Stift viele tägliche arbeiten um einiges leichter, so dass man ihn nach kurzer Benutzung schon nicht mehr missen möchte.

Fazit:
Der Hammer als Einleitung – Ich würde mir das Smartphone nicht kaufen und warum?
Weil ich ein Freak bin, ich brauche das schnellste, beste, höchste mit den meisten Features und überhaupt ist das neueste für mich schon wieder zu alt.
Also für wen ist denn das SPX-8 von Simvalley und ist es überhaupt was?
Zu erst einmal – für alle Neueinsteiger!
Für alle die die nicht viel Geld ausgeben können oder wollen. Für Menschen die Beruf und Privat mit einem Smartphone trennen wollen. Für die, die aufgrund ihrer Motorik oder alternden Sehvermögen mit den Winzlingen unterhalb der 4 Zoll Display Größe nichts anfangen können und nicht 700,- Euro für ein Galaxy Note löhnen wollen.
Für all diese Menschen ist dieses Smartphone gemacht und wird sie auch nicht enttäuschen!
Es kann locker dem modernen Smartphone Alltag standhalten und bietet eine Menge an Spaß im täglichen Umgang.

Wertung
Geschwindigkeit 2/5
Display 3/5
Funktionalität 4/5
Verarbeitung 4/5
Preis 5/5

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

6 Kommentare

  1. Pingback: Simvalley SPX-8 Tests und Erfahrungsberichte - Seite 2 - Android-Hilfe.de

  2. Leider hat SPX-8 k e i n e n digitalen Kompass, wie er in der Vergleichstabelle der technischen Daten angegeben ist. Wer also Programme benutzen will, die diese Funktion ausnutzen (Kameraaufnahmen mit Richtungsinformation, diverse Pfadfinder und Geocaching Programme, Googöe Sky) muss dann wohl zu einem anderen Gerät greifen. Das gute alte SPX 5 hatte diesen Sensor noch. Die Kamera des SPX 8 ist zwar nicht berühmt, jedoch wesentlich besser, als die vom SPX 5.

    • Ah okay, ich muss gestehen das ich das nicht getestet habe und davon ausging das ein Nachfolgemodell diesen Sensor auch integriert hat.
      Leider ist das Gerät schon zurück so das ich dies nicht mehr kontrollieren kann.
      Ich übernehme aber trotzdem deine Information in der Tabelle und bedanke mich noch einmal für deine Aufmerksamkeit und dem Hinweis.

      Gruß
      MaTT

  3. Pingback: -Daily short Top 5- | anDROID NEWS & TV

  4. Pingback: Samsung Galaxy Note N7102: Das Note mit den 2 SIM-Karten | anDROID NEWS & TV

  5. Pingback: Pearl simvalley SPX-8 im Unboxing Teil 1 « Borns IT- & Windows-Blog

  6. Pingback: Refresh mit Dualcore und Eingabestift: SimValley Mobile SPX-8 | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,540 Sekunden