[Test] Horn – Video App Vorstellung

Geschrieben von

Gametest Horn von Zynga

Von Horn, einem Spiel vom Entwicklerteam Zynga, solltet ihr bereits auf diesem Blog gehört haben. Doch ob es sich lohnt die 6,39 Euro auszugeben und welche Pro und Kontra das Spiel hat, wollen wir euch in diesem ausführlichen Test in Schrift und Video verraten.

Story:

Das Gameplay des Spieles ist sehr einfach. Man Spielt einen jungen Waisen, welcher bisher bei seiner Tante gelebt hat und eines Morgens in einem Burghof aufwacht. Natürlich versucht der verwirrte Junge dann herauszufinden wie er hier hergekommen ist und findet an seinem Schlafplatz einen Diamanten und ein Horn.
In der Tür, welche ins Freie führt findet er ein verrostetes Schwert. Draußen stößt er auf einen eisernen Riesen, (besser lässt sich das Monster nicht beschreiben) welchen unsere Hauptfigur freundlich fragen will, was hier eigentlich los ist. Doch statt Antworten zu bekommen muss man nun den ersten Boss besiegen.

Wenn das geschafft ist, stößt  man auf das nächste Wunder: Der Kopf fällt dem Feind vom Hals, was ja eigentlich noch nicht so unrealistisch in der Gamingscene ist, aber wenn der Rest des Ritters seinem Kopf hinterher rennt, sorgt das schon für einige Verwunderung! Dabei beschwert er sich die ganze Zeit über den dreisten Waisen.
Kurze Zeit später trifft Horn, so heißt nämlich unser Protagonist, auf die noch schwieriger zu beschreibenden Robotervögel, welche man mit einer vorher gefundenen Armbrust töten muss. Diese Robotervögel sterben aber nicht wirklich, sondern lösen sich in “normale Vogel” auf.

Nach dem man nach getaner Arbeit über eine Klippe balanciert ist, droht auch schon das nächste große Monster. Was sich aber nach dem Tod dieses Ungetümes aus dem Körper schält, verraten wir nicht.
Das könnt ihr entweder im Videotest erfahren oder ihr kauft euch das Spiel selber und findet es heraus.

Steuerung:

Die Steuerung ist extrem simpel, Zynga hat auf den typischen virtuellen 360 ° Grad Stick verzichtet. Denn gesteuert wird durch einen Touch auf dem Bildschirm zu dem der junge Horn dann versucht hinzu gelangen (im Prinzip wie bei einem Point and Klick Adventure).
Oben Links in der Ecke sieht man sein eigenes Leben und im Kampf wird direkt daneben die Gesundheitsleiste des Gegnern angezeigt.
Man kann auf eine Armbrust wechseln, mit welcher man Feinde aus der sicheren Entfernung  töten  kann. Außerdem kann man Heiltränke aufrufen und bekommt die Anzahl der eingesammelten Diamanten eingeblendet.
Im Nahkampf fügt man seinem Gegner ein paar Wunden zu, indem man mit dem Finger/Schwert über ihn wischt. Mit 2 eingeblendeten Pfeiltasten weicht man aus und mit Tränken kann man sich aufteilen oder den Feind kurzzeitig lähmen.
Die Prozedur geht so lange bis die Kreatur besiegt ist, was je nach Gegner immer schwieriger wird.

Grafik:

Über die Tegra 3 optimierte Grafik kann man nicht Meckern. Gerade die einfach nur “epischen” Zwischensequenzen sorgen dafür, das man viele Stunden mit Horn verbringen möchte.
Die Gameschmiede Zynga aka Phosphor Games Studios mit Sitz in Chicago hat hier wiedereinmal bewiesen, dass man auch bei den frei erforschbare Welten großen Wert auf Detailtreue ähnlich der Konsole legt.

Fazit:

Zynga hat wirklich ein tolles Spiel entwickelt, auch wenn es im Test zu einigen Bugs kam.
Als Beispiel wäre hier zu nennen, dass die App uns vor dem Videotest mindestens 3 mal hintereinander abstürzte, weil wir angeblich keine Lizenz für das Spiel besitzen würden.
Mit einem Neustart des Tablets konnten wir die Applikation allerdings umstimmen. Außerdem lief das Game auch sonst nicht so ganz stabil, als wie man es bei einem Spiel dieser Preisklasse eigentlich erwarten kann. Auf vielen Geräten startet das Spiel nicht einmal (z.B. Galaxy Note, einigen Asus Geräte), was für die schlechte Bewertung im Google Play Store gesorgt hat.
Doch ansonsten gefällt uns das Spiel sehr gut. Und da wir davon ausgehen, dass der Entwickler noch fleißig an dem Spiel arbeitet, hoffen wir auf ein Update und empfehlen euch diese App mit einem abschließenden befriedigenden Gesamturteil trotzdem.

Wertung
Leistung / Nutzen 2/5
Grafik / Sound 4/5
Steuerung 4/5
Gameplay 5/5
Preis 3/5

Getestete Version: 1.0 vom 19. September 2012
Download Größe direkt aus dem Playstore: 1,7 GB
In-app-download größe: 0 MB
Im Video getestet auf: Acer iconia tab a210
Download @
Google Play
Preis: 6,39 €

The following two tabs change content below.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


151 Abfragen in 1,578 Sekunden