[Test] Huawei Ascend Y201 Pro – Fette Ausstattung für Schmales Geld?

Geschrieben von

ascend_y201_pro

Das vergangene Jahr war für die Chinesen von Huawei sehr erfolgreich. Nachdem man seit gewisser Zeit auf heimischen Boden sich mehr als etabliert hat wurde nun der europäische Markt ins Visier genommen. Discounter warben mit den Smartphones von Huawei und jene Geräte fanden dabei großen Anklang. Das Huawei Ascend Y201 Pro ist noch nicht allzu lange im Handel erhältlich und protzt mit einem Preis um die 100 Euro. Ein Schnäppchen mit Potential?

130331_3_4Vorneweg: Wer nach einem Alternativ-Gerät zu den Top-Geräten von Apple und Samsung sucht ist hier falsch. Trotzdem ist das Huawei Ascend Y201 Pro nicht zu unterschätzen. Wenn Huawei für etwas bekannt ist, dann das zumeist optimale Preis-Leistungsverhältnis.
Das Y201 Pro ist der Nachfolger des Y200, dementsprechend ist zu erwarten, dass vor allem die Technik nachgebessert wurde.

Technische Daten des Huawei Ascend Y201 Pro

Technische Daten

HUAWEI Ascend Y201 Pro

Prozessor

HUAWEI U8655Pro Single-Core-CPU 800 MHz
GPU: Adreno 200

Betriebssystem

Android 4.0.3 Ice Cream Sandwich

Interner Speicher

4 GB Interner Speicher
Micro SD Slot bis 32 GB

RAM

512 MB

Modellbezeichnung

U8666 E

Display

3,5″ (8,9cm) IPS Display mit 320 x 480 Pixel

Anschlüsse

MicroUSB, 3,5mm Audio Klinkenanschluss

Sensoren

Accelerometer, Proximity und Licht

Abmessungen (HxBxT mm)

117 x 61,5 x 11,7 mm

Gewicht

140 Gramm

Gehäusematerial

Kunststoff

Kamera

3,2 Megapixel Kamera

Internet

HSDPA 7,2 Mbit/s
Wi-Fi 802.11b/g/n, WLAN Hotspot

Bluetooth

V2.1 mit A2DP

Akkutyp

Li-Ion

Kapazität

1.250 mAh

Gesprächszeit

bis 5 Stunden

Standby-Zeit

bis 300 Stunden

Netz

GSM 900/1800/1900, HSDPA 900/2100 MHz

Preis

UVP 129,- Euro (aktuell 99,- Euro)
Besonderheit HDMI via Micro USB (kein Kabel enthalten)

 

Zubehör

130331_3_9Die zusätzliche Ausstattung ist nicht mehr als Standard. Es wird ein Ladekabel, inklusive Stecker und ein mittelmäßiges Headset mitgeliefert. Der Klang der Kopfhörer beeindruckt kaum – zum Telefonieren sind sie ausreichend, allerdings sollte man für impulsiven Musikgenuss nochmals ins Portemonnaie greifen. Mit dem Zubehör lässt sich bei dem Preis auch nicht protzen, denn das was in dem Smartphone steckt soll überzeugen.

Verarbeitung

Die Vorderseite des Huawei Ascend Y201 Pro erinnert stark an das ein oder andere HTC-Smartphone. Doch wie wir alle wissen, ist HTC in einer anderen Preisklasse angesiedelt, jedoch sehen wir am vergangenen Jahr, dass die Taiwanesen mit ihrer Preis-Leistungs-Strategie alles andere als gut gefahren sind.

Die Rückseite hingegen lässt keine Vergleiche mit anderen vergleichbaren Smartphones zu. Es ist auch zu spüren, dass man bei der Verarbeitung gespart hat. Zwar ist das Gerät angenehm leicht mit knapp 140 Gramm, jedoch wirkt die leicht genoppte Rückseite doch etwas, wirklich nur etwas, „billig“ auf mich, was vielleicht aber auch daran liegt, dass mir Kunststoff nicht allzu sehr zusagt.

Display

130331_3_3

Das TFT-IPS Display gehört mit einer Auflösung von 320 mal 480 Pixel im Bereich der Smartphones eher zu den unterklassigen Devices. 3,5 Zoll misst das Display und lässt überraschenderweise aus den verschiedensten Blickwinkeln gut zu erkennen und kann auch mit der Helligkeit überzeugen.

Konnektivität

Im Bereich der Einsteiger-Smartphones sind alle gängigen Standards integriert: HSPA, EDGE, GSM
WLAN, Bluetooth 2.1+EDR und a-GPS. Damit ist es voll funktionstüchtig und ermöglicht schnellen Datenaustausch sowie eine ausreichend Geschwindigkeit beispielsweise beim mobilen Surfen. Die Download-Geschwindigkeit liegt bei ca. 7,2 MBit/s, der Upload ist leider nur auf UMTS-Niveau gedrosselt.

Eine DLNA-Schnittstelle ermöglicht zudem die Integrierung ins Heimnetzwerk.

Multimedia

130331_3_5Für das Headset wurde ein 3,5mm-Klinke-Anschluss im Huawei Ascend Y201 Pro verbaut und die Verbindung zum PC kann u.a. mittels des Mini-USB-Ports hergestellt werden.

Zur Kamera: Mit 3,2 Megapixel lässt sich logischerweise kein Full-HD-Material drehen, trotzdem sind vor allem Fotos bei idealen Lichtverhältnissen sehr ansehnlich. Vorsicht die Betonung lag auf  „ideale Lichtverhältnisse“. Die Qualität bei schwacher Belichtung ist äußerst dürftig. Videos werden in VGA-Auflösung gespeichert und sind ebenfalls nur bei Tageslicht qualitativ „in Ordnung“.

Etwas beeindruckend ist die

Schnelligkeit der Kamera-App: Wenig Ladezeit vergeht und man kann Schnappschüsse machen oder eine neue Episode für das heimische Filmstudio aufnehmen.

Software

130331_3_7Einer der Gründe weswegen ich mir das Smartphone besorgt habe: Android Icecream Sandwich 4.0.3! Im Segment der 100,- Euro Smartphones gibt es nicht allzuviele Geräte die zum einen funktional vieles bieten, sondern auch ein relativ aktuelles OS vorinstalliert haben. Selbstverständlich kann das eigene OS im Zeitalter des Moddens und Rooten geupdated werden – aber es ist doch sehr schön, vor allem für Smartphone-Einsteiger, wenn man direkt auf ein aktuelles Betriebssystem zurückgreifen kann.

Andere Mobilfunkhersteller sorgen zumeist für ein großes vorinstalliertes App-Package – Huawei hält sich in diesem Bereich zurück und möchte wohl die Leistungsfähigkeit des Smartphones wahren.

130331_3_6Die angesprochene Performance des Huawei Ascend Y201 Pro ist meines Erachtens klasse! Apps öffnen sich schnell und laufen flüssig, ab und an kommt es zu kleinen Ladeunterbrechungen, die jedoch meist sehr kurz und dementsprechend ertragbar sind.

Für diese Performance wurde ein Single-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 800MHz und ein 512MB-Arbeitsspeicher verbaut, die für die Zwecke der Nutzer aufjedenfall ausreichen sollten.

Speicher

Neben dem microSD-Slot verfügt das

Gerät über einen internen Speicher von vier Gigabyte. Etwas wird diese gute Kapazität von der Tatsache getrübt, dass einige Apps nicht auf eine SD-Karte geschoben werden können.

Akku

130331_3_8Ein 1.250 mAh Akku wirkt auf den ersten Blick nicht als sonderlich ergiebig, hat aber sehr überrascht. Bis zu drei Tagen hielt sich das Gerät bei entsprechend akkuschonender Nutzung. Und auch bei relativ intensiver Nutzung kann das Smartphone auch mehr als nur einen Tag ohne Stromzufuhr auskommen.

Positiv ist zudem, dass der Akku nicht fest verbaut ist sondern durch das Lösen der Plastik-Kappe selbst ausgetauscht werden kann.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Fazit

Das Huawei Ascend Pro Y201 ist ein absoluter Knaller! Für Freunde kleiner Smartphones wohl genau das Richtige. Preis-Leistungsverhältnis stimmt, wie bei wenig anderen Geräten des Marktes. Und: Es ist ein Trugschluss, dass es „nur“ für Einsteiger ist – klar, es kann bei weitem nicht mit den High-End-Devices von Samsung und Apple mithalten, trotzdem überzeugt das Smartphone in der Bedienung, Performance und dem Akku. Hobby-Fotografen sollten allerdings Abstand halten, denn brauchbar hochwertiges Film-Foto-Material wird man mit dem Huawei Ascend Pro Y201.

Es könnte etwas größer sein und die Kamera 5 anstelle von 3,2 Megapixeln haben, wie ich finde. Ansonsten ein Top-Gerät, nicht nur für Mutti, damit sie lernt wie man diese „komischen Touch-Handys“ verwendet, auch für den Smartphone-Liebhaber ein nettes Device für die heimische Sammlung.

Wer keine großen Ansprüche an Geschwindigkeit und Speicherplatz hat, der kann bei einem Preis von knapp 100,- Euro absolut nichts falsch machen!

Wertung
Geschwindigkeit 3/5
Display 3/5
Funktionalität 4/5
Verarbeitung 4/5
Preis 5/5

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


218 Abfragen in 0,490 Sekunden