[Test] Save.TV – Fernsehen für unterwegs aufnehmen

Geschrieben von

save-tvNicht selten laufen die wirklich spannenden und vor allem auch kulturell Niveau-vollen Sendungen irgendwann Nachts, sodass Dienste wie Save.TV eine wachsende Zahl an Nutzer verzeichnen können. Wir haben uns den Online-Videorekorder einmal etwas näher angeschaut. Denn gerade mit einem Android Smartphone und dem Google Chromecast macht das Angebot besonders viel Spaß.

In Zeiten wo sich alles in den Online-Welten abspielt müsste Save.TV doch genau richtig für zu Hause sein, oder? Immerhin kann man den Videorekorder in der Cloud sowohl von seinem Desktop-Rechner, als auch von seinem Android Smartphone oder Tablet aus nutzen.
Neben Android werden auch iOS sowie Windows Phone 8.1, Windows 10 und Windows 10 Mobile offiziell unterstützt.

Save.TV für Android
Entwickler: Save.TV
Preis: Kostenlos+
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
  • Save.TV für Android Screenshot
Save.TV
Entwickler: Save.TV
Preis: Kostenlos+
Save.TV
Entwickler: SAVE.TV Limited Zweigniederlassung Leipzig
Preis: Kostenlos

Die Installation erfolgt unkompliziert über die offiziellen App Stores der jeweiligen Plattform. Nach der Installation selbst ist die Nutzung der App allerdings noch nicht direkt möglich: Man muss erst ein Nutzerkonto anlegen. Zu beachten ist, dass Save.TV selbst ausschließlich kostenpflichtig genutzt werden kann. Einen kostenlosen Basis-Account gibt es außerhalb der 14 Tage Probezeit nicht.

Die Preise staffeln sich wie folgt:

Laufzeit Save.TV Basis Save.TV XL Save.TV XXL
3 Monate 11,99 Euro / Monat 14,99 Euro / Monat
6 Monate 9,49 Euro / Monat 12,49 Euro / Monat
12 Monate 6,99 Euro / Monat 9,99 Euro / Monat 16,50 Euro / Monat

 

Hinweis: Ein Login innerhalb der App von Save.TV ist erst dann möglich, wenn man sich einmal im Browser angemeldet und die grundlegenden Einstellungen für die Bildqualität und Aufnahme-Puffer abgeschlossen hat. Erst danach lässt sich die Smartphone-App nutzen – vorausgesetzt, man hat ein XL- oder XXL-Abo. Wichtig zu beachten ist auch, dass die Gebühren für das jeweils gewählte Paket und Zeitraum auf einmal eingezogen und auch automatisch wieder verlängert werden.

Die Liste der von Save.TV unterstützten Apps ist sehr umfangreich und umfasst neben den Öffentlich-Rechtlichen Sendern auch etliche Privat-Sender, wie die nachfolgenden Screenshots zeigen.

Zwar wird auch RTL mit aufgeführt, lässt sich aber aufgrund anhaltender Rechtsstreitigkeiten mit dem Sender nicht aufnehmen. Laut Save.TV wird der Sender vor allem aus einem Grund bis auf weiteres mit gelistet:

„Kunden nutzen den Dienst auch mit als Fernsehzeitschrift, weswegen man den Sender nicht so ohne weiteres einfach streichen kann.“

Design und Funktion

Prinzipiell ist es der Sinn des Dienstes, unkompliziert die verschiedensten Sendungen im deutschen Fernsehen in der Cloud aufzunehmen. Dies erledigt die Android App erfreulich einfach und auch übersichtlich. Auf der Startseite werden direkt die anstehenden Highlights des aktuellen Tages eingeblendet, sortiert nach Filme, Serien, Shows, Sport, Info und Musik. Durch die einzelnen Gruppen kann man seitwärts durch die anstehenden Sendungen scrollen, welche neben dem Titel und ein Titelbild auch direkt einen Button zur Aufnahme haben. Gefällt eine Sendung, lässt sich diese ohne Umschweife einprogrammieren.

Über ein Hamburger-Menü in der Hauptansicht gelangt man zu den einzelnen Bereichen der App, die neben diversen Funktionen rund um das Fernsehprogramm auch Schnellzugriffe auf den Videorekorder von Save.TV bieten.

Wenn man an dieser Stelle etwas kritisieren will dann der Punkt, dass das Hamburger-Menü nur in der Hauptansicht verfügbar ist. Man muss also jedes Mal bis an den Anfang der App zurückgehen, wenn man zwischen Programmzeitschrift und den erfolgreichen Aufnahmen hin und her wechseln will. Eventuell wird dies bei einem zukünftigen Update berücksichtigt.

Ordnung ist das halbe Leben

Für Fans von Serien oder bestimmten Schauspielern bietet Save.TV eine Funktion, die so kein anderer Anbieter bieten kann: Channels. Diese Kanäle kann man selbst anlegen und so zum Beispiel thematisch alle Sendungen mit der Catch-All-Option automatisch aufnehmen, ohne dass man sich selbst daran erinnern muss. Lediglich hin und wieder der Blick in die Aufnahmen ist dann noch von Nöten. Ein wenig schade ist, dass die Channels in der Browser-Version erheblich einfacher für bestimmte Schauspieler anzulegen sind. Einfach in der Star-Datenbank die Lieblingsschauspieler auswählen und schon ist der Channel aktiv.

Neben allgemeinen Infos zu dem jeweiligen Schauspieler und dessen Auszeichnungen werden auch die demnächst laufenden Sendungen aufgelistet.

In unserem Test klappte dies hervorragend und ist nicht einmal Sender-gebunden gewesen, denn bei der Einrichtung kann man alle zu überwachenden Sender gleich auswählen. Nicht ganz selbsterklärend ist hierbei, dass der Name des jeweiligen Channels auch gleich der Suchbegriff an sich ist. Ebenfalls unschön gelöst ist der Punkt, dass bei einem Löschen eines All-Catch-Channels unbedingt das Häkchen bei „Alle Programmierungen löschen“ gesetzt werden muss.

Anderenfalls ist der Channel zwar gelöscht, aber komplett alle in den kommenden 4 Wochen folgenden Sendungen werden aufgenommen. Leider bietet die App keine Massenoperation an zum auswählen aller aktiven Programmierungen, sodass diese in einem Rutsch gelöscht werden können. Stattdessen muss jede Programmierung einzeln entfernt werden – was immerhin mit einem einfachen Fingertap auf das Recorder-Icon in der Liste der Programmierungen erledigt werden kann.

Auflösung und Format

Die verfügbaren Downloads selbst werden in einer Liste dargestellt und lassen sich Streamen oder bei Bedarf lokal speichern. Als Qualitätsstufen gibt es dabei Mobile (480 x 270 Pixel Auflösung), HQ (1.024 x 576 Pixel Auflösung) und HD (1.280 x 720 Pixel). Codiert sind die Aufnahmen mit dem H.264 Codec, wobei dieser erst ab dem Save.TV XL Paket zur Verfügung steht. Die HD-Bildqualität kann halten was sie verspricht: Das Bild ist scharf und das auch mit dem QuadHD-Display eines Samsung Galaxy Note 4.

Erfreulich ist, dass die Aufnahmen ohne DRM-Mechanismen codiert sind, sprich man sie ohne jegliche Einschränkungen auf beliebigen Endgeräten anschauen kann. Das bedeutet unter anderem, dass man keine Lizenzen zur Wiedergabe online abgleichen muss und die Aufnahmen auch nach Kündigung des Abos weiter angeschaut werden können.

Speicherkarte

Löblich ist zudem, dass in den Einstellungen ein spezieller Download-Ordner festgelegt werden kann, der auch direkt auf einer MicroSD-Speicherkarte liegen kann. Umständlich ist dessen Auswahl: In der Übersicht der verfügbaren Ordner muss man auf den Menü-Button klicken, dann auf „Gehe zu Root“ und hier im Pfad „mnt“ die Speicherkarte auswählen. Hätte man wirklich besser und vor allem auch Einsteiger-freundlicher lösen können.

Der Download der Dateien selbst erfolgt angenehm schnell, wenn auch nicht mit voller Geschwindigkeit, die per WLAN zur Verfügung steht. Eine Sendung in HD-Qualität mit einer dreiviertel Stunde Dauer ist etwa 990 MB groß. Erfreulich ist zudem, dass man eine aufgenommene Sendung auf mehreren Geräten gleichzeitig anschauen kann. Getestet wurde dies mit einem Smartphone, Tablet und zwei Windows-PCs.

Onlinespeicher

Der größte Vorteil von Save.TV ist allerdings ein eher unscheinbarer: Man hat einen nahezu unbegrenzten Online-Speicher in seinem Nutzerkonto und kann alles aufnehmen was man will. Allerdings liegen die Aufnahmen selbst maximal 30 Tage in der Cloud, bevor sie gelöscht werden. Insofern sollte man sich besonders sehenswerte Aufnahmen vor Ablauf dieser Frist herunterladen, wenn man sie mehrfach anschauen will. Erst im dem XL-Paket enthalten, ist auch der sogenannte Save.TV Guard, welcher Verschiebungen von Sendungen aufgrund von Sondersendungen erkennt. Leider wird anders als angegeben die Werbung nicht zuverlässig herausgeschnitten, auch wenn für zahlreiche Sendungen sogenannte Schnittlisten bereitgestellt werden.
Nebenbei erwähnt sind bei der Aufnahme im Basis-Paket maximal 5 Sender zur selben Zeit möglich, im XL-Paket 20 Sender und im XXL-Paket alle 40 Sender ohne RTL.

Chromecast

Ein weiterer Pluspunkt für Save.TV ist wiederum die offizielle Unterstützung des Google Chromecast. Leider möchte man fast sagen beschränkt sich diese Unterstützung ausschließlich auf das Streamen der Aufnahmen über den Chrome Browser mit installiertem Cast-Plugin. Über die Android-App ist die Wiedergabe lediglich mit Drittanbieter-Playern möglich. Der Save.TV integrierte Videoplayer unterstützt das Streamen an einen Chromecast leider nicht. Hier kann ein Drittanbieter-Player aushelfen, denn diesen kann man in den Einstellungen der App einstellen.

Aufnehmen im Ausland und Mediatheken

Eine Sache die bei einem solchen Angebot automatisch in den Sinn kommt, ist die Nutzung im Urlaub. Dem schiebt Save.TV allerdings einen Riegel vor: Offiziell ist der Dienst ausschließlich auf Deutschland beschränkt, da man im Ausland das Recht der jeweiligen Sender verletzen würde. Mit VPN und einem entsprechenden Proxy-Server könnte es dennoch klappen – aber eben nur in der Theorie.

In diesem Punkt haben die Mediatheken der einzelnen Sender wider Erwarten nicht die Nase vorn, da auch sie rechtlich gesehen nur innerhalb des offiziellen Sendegebietes genutzt werden können.

Worin sie zumeist den Vorteil gegenüber Save.TV haben ist die Möglichkeit, Sendungen auch in FullHD anschauen zu können und nicht erst bestimmte Sendungen vorher für eine Aufnahme programmieren zu müssen. Auch die direkte Unterstützung des Google Chromecast aus der jeweiligen Mediathek-App heraus ist ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

Fazit zu Save.TV

In Zeiten von Streaming-Anbietern wie Netflix oder Amazon Prime Video hat es das klassische Fernsehen immer schwerer, woran auch Save.TV nichts ändern kann. Dennoch überzeugt der Dienst durch eine sehr einfach zu bedienende App und der Möglichkeit, das Fernsehprogramm auf seinem Smartphone zur Aufnahme in der Cloud mit nahezu unbegrenztem Speicher aufzunehmen und sich so seine persönliche Mediathek aufzubauen. Besonders gefallen hat die Channel-Funktion, mit deren Hilfe man automatisch jegliche Sendungen nach bestimmten Kriterien aufnehmen und auch mehrere Sender zeitgleich danach überwachen kann. Somit ist diese Funktion der größte Pluspunkt für den Online-Dienst.

Trotzdem ist auch die App von der Bedienung her nicht perfekt und auch die Preisgestaltung wird manche von einer Nutzung abhalten. Da kann auch die einfache HD-Qualität und das offline Speichern von aufgenommenen Sendungen auf dem Android Smartphone oder Tablet nur wenig daran ändern.

Gerade bei den öffentlich-rechtlichen Sendern könnten für die meisten die jeweils verfügbare Mediathek das bessere Angebot darstellen, da deren Nutzung unkomplizierter ohne vorherige Aufnahme funktioniert.
Ärgerlich ist die fehlende Aufnahme-Funktion für RTL, was aber nicht an Save.TV liegt, sondern an dem noch laufenden Rechtsverfahren beider Unternehmen. Von daher bleibt dieser Punkt bei der Wertung außen vor.

Wer also explizit einen Anbieter für die Online Aufzeichnung und Speicherung des TV-Angebotes sucht, findet bei Save.TV einen der führenden Partner mit einer einfachen und selbsterklärenden Usability.

Positiv
  • Bis 40 Sender verfügbar
  • Zeitgleiches Streamen auf mehreren Geräten
  • Einfache Handhabung
  • Offline-Funktion
  • Download über Mobil-Gerät
  • Kein DRM
  • Channel Automatik
Negativ
  • Nur HD-Auflösung
  • Preisgestaltung
  • Funktionelle Einschränkungen

save-tv-testurteil-androidtv

Wertung
Funktion 5/5
Design 5/5
Steuerung 4/5
Nutzen 4/5
Preis 3/5

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


249 Abfragen in 0,546 Sekunden