[Test] World of Goo – Video App Vorstellung

Geschrieben von


Wer ein Android Smartphone oder Tablet sein eigen nennt und des öfteren im Playstore stöbert, der wird sicherlich schon einmal auf das preisgekrönte Spiel World of goo gestoßen sein. Warum wir der Meinung sind, dass es sich lohnt 3,99€ für dieses Spiel zu investieren, soll euch dieser ausführliche Testbericht zeigen.

Ich weiß nicht warum, aber irgendwie scheinen Physik Knobelspiele momentan ziemlich zu boomen. Eigentlich spiele ich auf dem Tab eher Renn, Baller oder Gelegenheitsspiele, aber momentan verbringe ich fast nur Games wie Cut the Rope, Bad Piggis oder World of goo. Und von denen gefällt mir World of goo eigentlich am besten. Man braucht zwar am Anfang etwas um in dem Spiel durch zusteigen und um das Spielprinzip zu kapieren (zumindest ging es uns so) aber wenn man einmal den Bogen raus hat bekommt man multimediales Unterhaltungsgerät kaum noch aus der Hand.

Gameplay

Das Spiel ist in einzelne Kapitel aufgeteilt, in denen nach guter alter Mario Manier dann noch weitere Level versteckt sind. Das Ziel ist es nun, den Goos in den immer schwieriger werdenden  Leveln zu helfen an das Absaugerohr zu gelangen.
Die Goos sind kleine schleimige Kugeln sie sich miteinander verbinden können umso, zu einem Gerüst zusammengesetzt, bestimmte Aufgaben zu lösen.
Eine Aufgabe wäre es zum Beispiel ein Gerüst zu bauen um an andere schlafende Goos heranzukommen um diese zu wecken.
Zum Abschluss jedes Levels muss man es dann schaffen an ein Absaugrohr zu gelangen an dem alle nicht verbauten Goos abgesaugt werden und wie in einer veralteten Toilette mit einem Hebel in ein Rohr mit merkwürdig schwarzer Flüssigkeit landen.
Je nach Level muss man zum Schluss noch unterschiedlich viele Goos übrig haben. Wenn man sich einmal verspielt hat, kann man mit einem Touch auf die im Hintergrund herum fliegender Zeitkäfer seine Fehler rückgängig machen.
Es gibt unterschiedliche Goos, doch welche das sind und welche Funktionen sie haben, solltet ihr lieber selber heraus finden, da wir euch sonst die Spannung nehmen.
Falls man einmal an einem Level fest hängt und einfach gar nicht mehr weiter kommt, kann man das Level auch überspringen. Nach jedem beendeten Level bekommt ihr zusätzlich Goos für ein Online Level, welches sich World of goo Corporation nennt. Hier könnt ihr euch nach einer Anmeldung mit anderen Messen, wer die höchsten Türme bauen kann.


Fazit:
Das Spiel macht wirklich viel Spaß, obwohl die Level teilweise richtig schwierig sind. Doch Wenn man einmal nicht weiter kommt, kann man ja bis zu 2 Level hintereinander überspringen. Die Levels sind immer unterschiedlich gestaltet und haben auch immer verschiedene Rätsel Aufgaben.
Zur Grafik muss man nicht viel sagen, wer die Grafik von Angry Birds und Co mag, der wird auch hier nichts zu bemängeln haben.
Etwas negativ ist uns aber aufgefallen, dass man nicht in den Levels zoome kann. Eine weitere tolle Funktion wäre es, wenn man den Spielsound auch ausschalten könnte, dies stört vor allem wenn man nebenbei noch Musik hören möchte.
Doch beides sind Punkte, bei denen der Entwickler  durch ein Update noch arbeiten kann. Eventuell werden einige von euch das Spiel schon auf dem Computer gespielt haben, doch trotzdem soll es sich nach Meinung vieler Käufer lohnen das Spiel  auch einmal auf dem Androiden zu suchten.
Wer nach unserem Test immer noch nicht überzeugt ist, der kann sich auch erst einmal die kostenlose Demoversion downloaden.

Wir können euch das Spiel nur empfehlen was im Grunde durch die zahlreichen Preise des Spiels nur bestätigt wird.

Wertung
Leistung / Nutzen 4/5
Grafik / Sound 4/5
Steuerung 4/5
Gameplay 5/5
Preis 4/5

Getestete Version: 1.0.5 vom 26.07.2012
Download größe direkt aus dem Playstore: 27,40 MB
In-app-download größe: 0 MB
Im Video getestet auf: Acer iconia tab a210
World of Goo
Entwickler: 2D BOY
Preis: 3,99 €

The following two tabs change content below.

Ein Kommentar

  1. Multitalent3434 schreibt:

    Das spiel hatte ich vor 3 monaten schon 4 mal durch =D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


219 Abfragen in 0,436 Sekunden