THL 5000: 41 Tage Standby dank Monsterakku

Geschrieben von

THL 5000

Dank aktuellen MicroSD-Karten mit einer Speicherkapazität von bis zu 128 GB, können wir auf unseren Android Smartphones Smartphones Daten, Medien und Apps in großen Mengen speichern. Doch spätestens bei dem Thema Stromverbrauch und Akku treffen wir die Achillesverse eines jeden mobilen Gerätes. In der Regel hilft da nur eine Powerbank um unterwegs das Smartphone mit neuer Energie zu versorgen. Damit will nun das THL 5000 aufräumen, welches ein echtes Monster in eben diese Disziplin der Akku-Ausdauer ist. Und dass wegen einer Akkukapazität von unbeschreiblichen 5.000 mAh.

Gegen Mitte April stellte der niederländische Konzern Philips mit dem Xenium W6618 ein Smartphone vor, dass mit seinem 5.300 mAh Akku für Furore sorgte. Nur über Standby-Zeiten ist zu dem Gerät nichts bekannt, was bei dem angesprochenen THL-Smartphone ganz anders aussieht. Zwar ist der Akku nur minimal kleiner, aber dafür ist die verbaute Technik um einiges besser und vor allem auch zeitgemäßer. Das gepaart mit dem Monsterakku macht das THL 5000 zu einem Ausdauerläufer ohnegleichen. Dabei kann sich wie gesagt die Technik sehen lassen.

  • 5 Zoll FullHD IPS-Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung und Gorilla Glass 3
  • MediaTek MT6592 Octa-Core mti 1,7 GHz
  • 2 GB RAM
  • 32 GB interner Speicher
  • 13 Megapixel Kamera mit Sony Exmor RS Sensor und f/1.8, 5 Megapixel Frontkamera
  • WLAN b/g/n, WiFi Direct, Bluetooth 4.0, GPS, NFC, HSPA+
  • 144,2 x 70,4 x 8,9 mm
  • 146 Gramm
  • 5.000 mAh Akku
  • Android 4.2 Jelly Bean

Ausdauerkönig THL 5000

Abgesehen vom MediaTek-Prozessor beherbergt das THL 5000 wirklich allerhand an beachtlicher Technik, die man so in einem Oberklasse-Smartphone erwarten könnte. Das ein MT6592 Octa-Core nicht mit einem Snapdragon 800 beispielsweise mithalten ist da eine andere Geschichte, denn das Hauptaugenmerk bei diesem Smartphone liegt eindeutig beim Akku. Eine Standby-Zeit von über 1.000 Stunden – das sind etwa 41 Tage! – lässt schon aufhorchen, zumal auch die restlichen Akku-relevanten Dinge wie Dauertelefonieren (47 Stunden), 11 Stunden Dauersurfen, 125 Stunden Musikhören oder 11,6 Stunden Videowiedergabe nicht von schlechten Eltern sind.

Allerdings ist wie bei den meisten China-Smartphones ein offizieller Verkauf außerhalb der Volksrepublik China nicht vorgesehen, weshalb man bei Interesse am THL 5000 auf einen der vielen Online-Händler aus China setzen muss. Dort werden beispielsweise bei THLMobileStore aktuell 299,90 US-Dollar fällig (etwa 224,40 Euro), wobei noch Versand und eventuell Zollgebühren hinzukommen. Da das THL 5000 derzeit ausverkauft ist, macht das sowieso nichts.

Wer viel Ausdauer braucht für sein Smartphone, wird derzeit wohl kaum etwas besseres finden. Mal abgesehen von einem externen Akku, siehe unser Powerbank Test.

[Kurztest] Power Candy AkkuPack: Mehr Saft für den Androiden

[Quelle: AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Haben will Monster-akku!!! Der Trend sollte ohnehin Richtung Ausdauer gehen und nicht um die Größe/Auflösung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,436 Sekunden