Top 5 Must Have Android Apps der android tv Redaktion [MaTT]

Geschrieben von

Top 5 Must have Android Apps

Nun haben fast alle Mitarbeiter von android tv ihre „Top 5 Must have Android Apps“ vorgestellt, nur ich selber habe es natürlich bis dato versäumt euch in meinen App Drawer schauen zu lassen. Somit will also auch ich umgehend der Frage nachkommen, welche 5 Applikationen ich bei jedem Android Smartphone oder Tablet aus dem Google Play Store als aller erstes installiere.

Immer wieder gerne gefragt, was denn eigentlich unsere persönlichen Lieblings-Apps bzw. Anwendungen sind, die wir auf keinem Android Device missen möchten, wollen wir in unserer kleinen Folge „Top 5 Must have Android Apps“ euch einmal einen Einblick eines jeden android tv Mitarbeiter gewähren. Denn kaum ein anderer wie wir Blogger, Zocker und Coder kommt mit so vielen unterschiedlichen Smartphones und Tablets in Berührung. Sei es darum sie ausgiebig zu testen oder weil ein bestimmtes Smartphone auch persönlichen Gefallen gefunden hat. Da ist natürlich die Wahl der Android Apps und Widgets, ein wichtiges Kriterium, im Umgang mit unserem Android Smartphone und Tablet.
Auch diese Woche wollen wir euch einen android tv Mitarbeiter mit seinen persönlichen Top 5 Android Apps vorstellen – heute ist es MaTT Jackson, Teilzeit Moderator und Chefredakteur bei android tv. Aktuell bewaffnet mit einem HTC One, einem Google Nexus 5 von LG und einem ASUS TF 300T, MemoPad 7 als auch einem LG G Pad 8.3 Pro.

#1: ES Datei Explorer

Der ES Datei Explorer begleitet mich im Grunde seit Anbeginn von Android – seinerzeit auf dem HTC HD2 im Dualboot – in Konkurrenz mit einem hier nicht genannten Datei Manager. Wie ihr nun sehen könnt hat sich der ES Datei Explorer durchgesetzt, da er auch wenn am Anfang ein wenig unübersichtlich, alles das bietet was ich im Tag täglichen Umgang mit Daten und Dateien so benötige. Tolle Kopierfunktion von beispielsweise mehreren Dateien in die Dropbox, NAS Server Einbindung, gute und schnelle Sortierfunktionen, bedingter Root-Zugriff und individuelle Darstellungsmöglichkeiten sind nur ein paar der Punkte warum der ES Datei Explorer meine Nummer 1 ist.
Bitte nicht verwirren lassen, es gibt im Google Play Store 2 Varianten, die zwar beide kostenlos sind aber eine davon die 1.5 Cupcake Version ist.

ES Datei Explorer
Entwickler: ES Global
Preis: Kostenlos
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot
  • ES Datei Explorer Screenshot

#2: Dropbox

Ohne den bekannten Cloud-Speicher Dropbox geht bei mir gar nichts. Mir wird jetzt schon ganz schlecht wenn ich mal keinen Internetzugang habe. Dropbox habe ich im Grunde schon vor Android benutzt. Seinerzeit mehr oder weniger gezwungener Maßen aufgrund eines Software-Projektes für Sprachsteuerung, bei dem der Programmierer in Kanada beheimatet war und meines Wissens auch noch ist, ließ ich mich zu dem geheimnisvollen Online Speicherdienst überreden. Nach und nach hat man so seine Bedenken über Bord geworfen, sodass der Dropbox Speicher im Grunde mit knapp 400 GB meine zentrale Festplatte geworden ist. Gut das es da auch eine Android App gibt. Ein paar Sachen habe ich noch zu bemängeln, wie das Verschieben von ganzen Ordnern etc. aber auch da ist stetig Verbesserung zu sehen, so dass ich meiner ersten Speicher-Wolke bis auf weiteres treu bleiben werde.

Dropbox
Entwickler: Dropbox, Inc.
Preis: Kostenlos+
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot

#3: Spotify/Poweramp

Als ehemaliger Musikproduzent und gelehrsamer Schüler einiger Musikinstrumente ist natürlich Musik in meinem Leben allgegenwärtig. Klar das ich hier von Anfang an die Vorteile – seinerzeit noch in einem PDA – als mp3-Player gesehen habe und auch großen Wert auf viel Komfort lege. Mit Poweramp hatte ich damals noch bei den XDA Developers Forum ein Projekt gefunden, welches mit viel Engagement betrieben wurde und bis heute betrieben wird. Der Sound ist Oberklasse und kann hervorragend mit dem Equalizer angepasst werden und sogar von den unterschiedlichen Wiedergabegeräten erkannt werden. Sprich das selbst erstellte Soundprofil ordnet sich automatisch der entsprechenden Quelle (BT, HS, ext. LS) zu. Es gibt unendlich viele nützliche Einstellungen und auch Unterstützung für die One-Button Headset-Fernbedienung. Nun höre ich aber seit einiger Zeit aufgrund der schier unendlichen Musik Datenbank Spotify. Es erleichtert mir meinen Stimmungsabhängigen Musikgeschmack schnell und unkompliziert zu hören und auch immer mehr Hardware Komponenten wie mein Autoradio oder die WLAN-Lautsprecher zu Hause können mit Spotify umgehen, sodass diese App meinen treuen Poweramp Musik Player in den Hintergrund gedrängt hat.

Poweramp
Entwickler: Max MP
Preis: Kostenlos
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

#4: WidgetLocker

Auch bei dieser Applikation war ich von der Geburtsstunde an dabei, also lange bevor sie das Licht des Google Play Store erblickt hat und auch lange bevor es bei Android serienmäßig Widgets auf dem Sperrbildschirm gab. Aber wie ich gerade feststelle bin ich – insofern man mich erst mal begeistert hat – eine echt treue Seele. Der WidgetLocker ist im Grunde deswegen für mich so wichtig, weil ich schnell einen Überblick von einem Sammelsurium an Informationen auf einen Blick benötige. Die App von Kevin lässt es dem Anwender zu, egal welches Widget sich individuell auf dem Sperrbildschirm zu positionieren. Auch an eine seitlich aufziehbare Schnellstartleiste wurde gedacht und um den ganzen noch das i-Tüpfelchen aufzusetzen: Einen individuellen Sound beim sperren oder entsperren des Smartphones gibt es auch noch. Dafür zahle ich gerne etwas – gut ich nicht aber das steht ja auf einem anderen Blatt…

WidgetLocker Sperrbildschirm
Entwickler: TeslaCoil Software
Preis: 2,25 €
  • WidgetLocker Sperrbildschirm Screenshot
  • WidgetLocker Sperrbildschirm Screenshot
  • WidgetLocker Sperrbildschirm Screenshot
  • WidgetLocker Sperrbildschirm Screenshot
  • WidgetLocker Sperrbildschirm Screenshot
  • WidgetLocker Sperrbildschirm Screenshot

#5: Calculator MAGMA

Tja der Taschenrechner und ich – das ist so eine Sache. Im Grunde ist ja so gut wie bei jedem Smartphone ein Calculater vorinstalliert – doch wie es der Zufall so will, entsprechen diese selten meinen Ansprüchen. Calculator MAGMA hingegen hat, wenn auch am Anfang aufgrund der Optik und Farbwahl etwas gewöhnungsbedürftig, große und gut erkennbare Tasten. Die Speicherfunktion ist optimal und die Prozent-Taste funktioniert auch so wie ich es gerne hätte. Mehr braucht es nicht um bei mir eine Top-App zu werden.

Taschenrechner mit prozent
Entwickler: Alex Oliinyk
Preis: Kostenlos
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot
  • Taschenrechner mit prozent Screenshot

#Bonus: Keepass2Android

So als Chefredakteur nehme ich mir einfach mal das Recht raus noch eine Bonus-App hinten dran zu hängen, weil ich sie für unermesslich wichtig halte:
In Zeiten wo Passwörter, TAN-Nummern, PINs und PUKs wichtiger den je sind, weil sich mehr als das halbe Leben inzwischen im Internet abspielt, sollte die richtige Aufbewahrung gewährleistet sein. Denn ein Passwort für alles, eventuell mal mit ein paar Zahlen noch hinten dran, wenn es mal ein wichtiges Passwort ist, geht auf gar keinen Fall. Dann könnt ihr es auch gleich sein lassen. Zum erstellen von sicheren Passwörtern hier mal außer der Reihe ein Link.
Nun sind diese sicheren Passwörter im Laufe der Zeit immer mehr geworden, sodass eine App benötigt wurde die zum einen am besten gleich Passwörter generieren kann und Usernamen und das Passwort für eine gewisse Zeit in den Zwischenspeicher sichern kann, um dieses dann an entsprechender Stelle einzufügen. Dann sollte die App aber am besten auch mit der Dropbox sich sicher synchronisieren und zur besseren Bearbeitung all der vielen geheimen Daten am PC bedienen lassen.
All das bietet Keepass2Android als App für Android und KeePass für den PC. Keepass2Android ist praktisch eine Weiterentwicklung von einem anderen Programmierer, der ursprünglichen Android App KeePassDroid, die es nach wie vor auch im Google Play Store gibt. Keepass2Android hat jedoch zusätzlich die Möglichkeit, auch am Android Device die kdbx-Dateien zu verändern als auch eine sogenannte QuickUnlock Funktion, die den Zugriff auf die Passwort Datenbank für eine gewisse Zeit mit nur 3 Zeichen des Master-Passwortes der App zulässt.

Keepass2Android
Preis: Kostenlos
  • Keepass2Android Screenshot
  • Keepass2Android Screenshot
  • Keepass2Android Screenshot
  • Keepass2Android Screenshot
  • Keepass2Android Screenshot
  • Keepass2Android Screenshot
  • Keepass2Android Screenshot
  • Keepass2Android Screenshot

So das war sie auch schon meine kleine „Top 5 (6) Must have Android Apps“ Liste. Ich hoffe es war auch für euch was Neues bei, was ihr jetzt gleich mal einem individuellen Test unterzieht. Informiert uns doch einfach in den Kommentaren was ihr von den Applikationen haltet und welches eure Top 5 sind.

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

5 Kommentare

  1. ein link betreffend die „sicheren“ Passwörter https://xkcd.com/936/ ;-)

  2. armakuni schreibt:

    Doof ist aber, dass WidgetLocker keine Pin o.ä. zur Sicherheit beherrscht …

    • Okay, dass ist in der Tat nicht so prickelnd. Ist dein Smartphone gerootet?
      Ich habe diese Funktion noch nie benötigt – von daher ist es mir auch nicht aufgefallen.
      Eventuell mal den Kollegen Kevin Barry anschreiben
      kevin@teslacoilsw.com

      Gruß
      MaTT

      • armakuni schreibt:

        Ja, mein Smarty ist gerootet. Hätte das eine Auswirkung auf WidgetLocker? Ich habe in der Beschreibung dazu nichts entsprechendes gelesen.

        In den Kommentaren auf GooglePlay wird der Punkt sehr häufig kritisiert, das wäre mir schon wichtig.

        • Nun ja – es ist ja Tasker kompatibel und das ist ja bekanntlich sehr mächtig 😉
          Das sicherste ist aber mal eine direkte Anfrage an die og. Mailadresse!
          Halt uns mal auf dem laufenden was er – wenn – geantwortet hat.
          Gruß
          MaTT

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


238 Abfragen in 1,220 Sekunden