Top Power Tools: Mehr Akku Laufzeit durch die richtige App!

Geschrieben von

akku-anzeige

Wenn man eines bei unseren hoch gezüchteten Android Smartphones nie genug haben kann, dann ist das die Leistung und Ausdauer der Akku-Kapazität. Ständig übertrumpfen sich die Hersteller in ihren Angaben der mAh Kapazität, doch am Ende kommen wir alle gerade so über den Tag. Mit der richtigen App kann man aber dem Ganzen positiv entgegenwirken und noch ein paar Minuten, wenn nicht sogar Stunden mehr aus dem Smartphone kitzeln.

Mehr Akku Ausdauer auch ohne Android 6.0 Marshmallow

Wer das Glück hat, ein Update auf Android 6.0 Marshmallow zu bekommen, der darf sich über den Akku-freundlichen Doze-Modus freuen. Dieser optimiert den Energieverbrauch im Leerlauf erheblich (zum Beitrag), sodass Apps zum Energiesparen nur noch wenig verbessern können, weil im Grunde schon Google für euch die Aufgabe übernimmt. Für alle anderen eignen sich die nachfolgenden Apps umso mehr, denn diese können wirklich halten was sie versprechen.

Juice Defender

Den Anfang macht hierbei ein Klassiker der Akku-Apps namens Juice Defender. Diese ist eine der ersten Apps ihrer Art überhaupt gewesen und wird von zahlreichen Anwendern immer wieder gerne empfohlen.
So bietet die App neben Profilen zum Energiesparen auch die Möglichkeit, gezielt Apps im Leerlauf einzuschränken, zu beenden oder auch bestimmte Funktionen wie LTE/WLAN per Zeitplan ein-/auszuschalten und das Ganze über ein Homescreen-Widget im Auge zu behalten.

Allerdings sind einige Funktionen abhängig von der verwendeten Firmware und dem genutzten Gerät. Außerdem sind einige Möglichkeiten nur mit der Plus- sowie Ultimate-Version verfügbar. Letztere Version ist zum Beispiel die einzige, bei der sich das GPS-Modul überwachen lässt, man Spitzenzeiten und auch Wochenenden für Profile definieren kann. Sie beinhaltet auch die Zusätze der Plus-Version, die sich aus Ortsbasierten WLAN, den beiden Profilen „Extreme“ sowie „Angepasst“ und der Zeitgesteuerten Aktivierung von Profilen für die Nacht.

JuiceDefender - battery saver
Entwickler: Latedroid
Preis: Kostenlos
  • JuiceDefender - battery saver Screenshot
  • JuiceDefender - battery saver Screenshot
  • JuiceDefender - battery saver Screenshot
  • JuiceDefender - battery saver Screenshot
  • JuiceDefender - battery saver Screenshot
  • JuiceDefender - battery saver Screenshot
  • JuiceDefender - battery saver Screenshot
  • JuiceDefender - battery saver Screenshot
JuiceDefender Plus
Entwickler: Latedroid
Preis: 1,99 €
JuiceDefender Ultimate
Entwickler: Latedroid
Preis: 4,99 €

 

Greenify

Manche Nutzer vertreten die Meinung, dass mit dem Juice Defender der Akku länger durchält, aber die Oberfläche unübersichtlich und antiquitiert ist. Wer mehr auf eine hübsche Optik und weniger vielfältig Möglichkeiten mit demselben Ziel sucht, der ist bei Greenify besser aufgehoben.
Die App macht nichts anderes als im Hintergrund laufende Apps zu überwachen und bei Bedarf zu beenden, wodurch diese Apps weniger stark am Akku saugen. Je mehr Ressourcen eine Anwendung benötigt, umso mehr Energie verbraucht sie.

In der kostenlosen Version lässt sich nahezu jede installierte App in eine Ruhemodus versetzen, was sich jedoch bei Messaging-Apps und anderen Apps mit Benachrichtigungen ist Greenify jedoch nicht zu empfehlen: Im Ruhemodus können diese Apps keine neuen Mitteilungen empfangen oder Benachrichtigungen anzeigen.

Wer sich für die Pro-Version entscheidet, unterstützt nicht nur den Entwickler, sondern kann auch experimentelle Funktionen freischalten. Diese benötigen jedoch Root-Zugriff und ein installiertes Xposed Framework. Insbesondere der Boost-Modus ist Vorteil, da er den Vorgang des Ruhezustands erheblich beschleunigt.

Greenify
Entwickler: Oasis Feng
Preis: Kostenlos
  • Greenify Screenshot
  • Greenify Screenshot
  • Greenify Screenshot
  • Greenify Screenshot
  • Greenify Screenshot
  • Greenify Screenshot
Greenify (Donation Package)
Entwickler: Oasis Feng
Preis: 2,99 €

 

GO Battery Saver

Auch dieses Tool widmet sich dem Thema Akku, indem es verschiedene Dienste sowie Apps beobachtet und die besonders viel Energie verbrauchenden Apps aufspürt. Diese werden schließlich übersichtlich angezeigt und lassen sich vom Nutzern direkt auf Wunsch beenden.
Zusätzlich kann GO Battery Saver mit nur einem Klick offene Hintergrund-Prozesse beenden sowie temporäre Daten löschen, was sich ebenfalls positiv auf die Akku-Laufzeit auswirken kann.

Außerdem gibt die Apps Tipps zum Beenden von Energie-hungrigen Apps und wie viel Verbrauch an Strom dabei eingespart werden kann. Zudem lassen sich diverse Parameter und Funktionen per Widget direkt vom Homescreen aus steuern – inklusive einer Schätzung der verbleibenden Akku-Ausdauer.

GO Battery Saver & Widget
Entwickler: GO Dev Team X
Preis: Kostenlos+
  • GO Battery Saver & Widget Screenshot
  • GO Battery Saver & Widget Screenshot
  • GO Battery Saver & Widget Screenshot
  • GO Battery Saver & Widget Screenshot
  • GO Battery Saver & Widget Screenshot
  • GO Battery Saver & Widget Screenshot

 

Zusatz-Tipp: Wakelock Detector (Root)

Wer sein Smartphone gerootet hat, kann auch mit einer anderen App auf Suche nach zu Energie-hungrigen Apps gehen. Gerade wenn im Standby ungewöhnlich viel Strom verbraucht wird kann es schwierig sein, die Übeltäter ausfindig zu machen. Nicht jedoch mit dem Wakelock Detector, denn dieser kann von Apps die sogenannten Wakelocks aufspüren.
Bei einem Wakelock handelt es sich um eine Anfrage einer App an das System, um Daten zu synchronisieren oder andere Arten von Dingen auszuführen. Ein Wakelock verhindert zudem den Ruhezustand des Android Smartphone oder Android Tablet, was wiederum zu Lasten des Akku-Verbrauchs geht. Kurzum, Wakelock Detector ist die ideale Ergänzung zu Greenify um herauszufinden, welche Apps „ruhig gestellt“ werden müssen.

In der Pro-Version gibt es ein Widget für den Homescreen dazu und eine umfangreiche Wissensdatenbank rund um das Thema Wakelock.

Wakelock Detektor [Root]
Entwickler: UzumApps
Preis: Kostenlos+
  • Wakelock Detektor [Root] Screenshot
  • Wakelock Detektor [Root] Screenshot
  • Wakelock Detektor [Root] Screenshot
  • Wakelock Detektor [Root] Screenshot
  • Wakelock Detektor [Root] Screenshot
  • Wakelock Detektor [Root] Screenshot
  • Wakelock Detektor [Root] Screenshot
  • Wakelock Detektor [Root] Screenshot
  • Wakelock Detektor [Root] Screenshot
  • Wakelock Detektor [Root] Screenshot
Wakelock Detector- [FULL PACK]
Entwickler: UzumApps
Preis: 3,19 €

 

Tipps zum Energiesparen ohne Apps

Nicht immer braucht es tatsächlich eine App, um mit einem voll geladenen Akku über den Tag zu kommen. Kleine Dinge im Alltag können bereits große Auswirkungen haben.

So hilft es zum Beispiel, den Vibrationsalarm beim Klingeln sowie Schreiben von Text auszuschalten, auch wenn es sich mit dem imitierten haptischen Feedback besser schreibt. Bleibt der Motor aus, wird auch weniger Energie verbraucht.
Bei OLED-Displays wie sie hauptsächlich bei den besseren Samsung-Smartphones zum Einsatz kommen oder auch im Google Nexus 6P (zum Test), ist ein möglichst dunkles und im Idealfall schwarzes Wallpaper empfehlenswert. Technisch bedingt wird bei einem OLED-Display – Samsung nennt die Technologie AMOLED – bei Schwarz die Hintergrundbeleuchtung ausgeschaltet, was wiederum bei schwarzen Pixel keine Energie verbraucht.

Weiterhin sind das Deaktivieren von automatischer Display-Helligkeit/Adadptiver Helligkeit hilfreich und auch ein niedriges Display-Timeout. Wenn man zum Beispiel anstelle von 5 Minuten das Display schon nach 2 Minuten ausschalten lässt, spart dies ebenfalls am Akku – auch wenn man nicht viel davon bemerken sollte.
In dieselbe Richtung schlägt auch das ständige Nachschauen, ob eine neue Mail eingetroffen ist, via Hangouts die gewünschte Info verschickt wurde oder wer gerade das neuste Selfie bei Facebook/Instagram geliked hat. Je öfter man sein Smartphone einschaltet, umso mehre Energie wird dabei verbraucht.

Fazit

Es gibt einige Mittel und Wege, wie man den Akku-Verbrauch seines Android-Gerätes deutlich zügeln kann. Dabei reicht das Angebot von sehr umfangreichen, bis hin zu einfachen Apps, die mitunter erst mit Root-Zugriff ihr volles Potential entfalten können. Glück hat da der Smartphone Besitzer, dessen Android Version 6.0 und höher vorweist. Denn diese partizipieren bereits von dem neuen Google Doze-Modus, der ebenfalls für eine lange Laufzeit ausgelegt ist.
Sollte jedoch auch die von uns genannten Vorschläge nicht die ausreichende Laufzeit bringen, so rettet euch ohne einer Steckdose in der Nähe nur noch der externe Akku, den es heutzutage auch schon in sämtlichen Kapazitäten günstig zu kaufen gibt.

[Quelle: AndroidCommunity]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


235 Abfragen in 0,436 Sekunden