Tops und Flops der Aprilscherze 2016 aus der Tech-Szene

Geschrieben von

ha-ha-aprilscherzJedes Jahr aufs Neue muss man den News am 1. April einen zweiten Blick gönnen und sich hinterfragen in wie weit es sich denn hier um eine „echte“ Nachricht handelt oder gar um einen der vielen Aprilscherze. Denn die großen Hersteller und Konzerne geben sich Jahr für Jahr mehr Mühe und betreiben einen immensen Aufwand. Dabei sind einige Scherze wirklich gut und einiger eher weniger. Hier nun unsere Tops und Flops der Aprilscherze 2016 aus der Tech-Szene.

Man könnte fast der Meinung sein, dass sich die Konzerne der IT-Branche ein regelrechtes Wettrennen um die besten Aprilscherze des Jahres liefern. Bei manchen Dingen sieht man den scherzhaften Charakter sofort an und andere wiederum sind auf den ersten Blick nicht als solche zu erkennen. Doch manchmal muss man schon ein bisschen kreativer sein, um auch wirklich einen guten Aprilscherz auf die Beine zu stellen.

Deswegen haben wir uns die Scherze angeschaut und sind zu dem Schluss gekommen, dass die nachfolgenden Scherze wirklich gelungen und zu den besseren gehören.

Tops der Aprilscherze 2016

ASUS

Ganz heißes Thema derzeit sind die Elektrofahrzeuge von Tesla Motors, allen voran das kürzlich vorgestellte Tesla Model 3 (zum Beitrag). Ein wichtiger Aspekt für den Kauf eines solchen Autos sind die Auflade-Möglichkeiten für die Akkus und da hat sich ASUS einen richtig tollen Aprilscherz einfallen lassen: Wieso sollte man seinen Tesla nicht einfach mit dem ZenFone Max aufladen können?

Google

Eindeutig die besten Aprilscherze liefert in schöner Regelmäßigkeit Google, sodass man denken könnte, der Konzern hat eine eigene Abteilung, die sich nur mit solchen Aprilscherzen und anderen spaßigen Dingen in den eigenen Produkten beschäftigt.
Denn die niederländische Abteilung von Google hatte gestern angekündigt, noch diesen Frühling das erste selbst fahrende Fahrrad auf den Markt zu bringen. Pate für die Idee und die genutzte Technik stand natürlich das Google Car, womit das Radfahren selbst sicherer gemacht werden sollte – auch wenn das Google Car seinen ersten selbst verschuldeten Unfall hinter sich hat (zum Beitrag).

Google

Ein weiterer sehr gelungener Aprilscherz aus dem Hause Google ist die Cardboard Plastic. Wer die Cardboard aus Pappe bereits kennt wird sich sofort zu Hause fühlen, denn sie sieht genauso aus – nur aus durchsichtigem Kunststoff. Google umschreibt das Ganze mit „real in virtual reality“.
Mit der Cardboard Plastic kann man die Welt in einer virtuellen Realität wie noch nie erleben: Inklusive echter 360 Grad Rundumsicht, dem fühlen, hören, schmecken und sehen der Welt in 4D. Realistischer ist die Realität nie gewesen.

Google

Und noch einmal Google, denn auch das Maps-Team hat sich einfallsreich gezeigt. In der Tradition älterer Aprilscherze hat man Pegman in ein neues Kostüm gesteckt. Passend zum Titel Funky Town geht das kleine Maps-Männchen auf in der Disko mit den richtigen Moves.

Samsung

Ein weiterer der besseren Aprilscherze 2016 geht auf das Konto von Samsung mit der Internet of Trousers Fashion Line. Gelinde gesagt handelt es sich um Hosen mit smarten Funktionen. Ihr verlasst das Haus und der Reißverschluss dieser ist offen? Die Samsung-Hose erinnert euch daran per Wi-Fly. Ihr bewegt euch zu wenig? Die Hose verpasst euch Elektroschocks für mehr Bewegung. Ihr esst zu viel und der Gürtel fängt an enger zu werden? Die Samsung-Hose schließt den smarten Kühlschrank einfach ab.

Sony

Von Sony kommt nach 30 Jahren der Forschung und Entwicklung de Traum aller Geisterjäger: Das Proton Pack. Von den Xperia Smartphones entlehnt man den STAMINA-Modus, damit dem gut 6,66 kg schweren Proton Pack mitten in der Geisterhatz nicht die Energie ausgeht. Natürlich ist das Pack Wasser- und Schleimgeschützt.

Blizzard

Selbst Blizzard hat sich mit gleich zwei Dingen dem Thema der Aprilscherze gewidmet. Denn wie wäre es, wenn das sehr erfolgreiche Card-Capture-Game Hearthstone kurzerhand zu einem vollwertigen MMO erweitert wird? Oder es in Starcraft II neben Terraner, Protoss und den Zerg nun eine weitere spielbare Rasse in den Co-Op-Missionen geben würde wie den Carbot Zergling? Oder ein Reality TV Channel für World of Warcraft namens Azeroth TV?

 

Flops der Aprilscherze 2016

Doch so gut manche Aprilscherze auch sein mögen, es gibt auch welche die einfach nur enttäuschend sind.
Hier unsere Liste der Aprilscherze 2016 Flops.

Google

Den Anfang macht das Gmail-Team von Google, denn mit dem Minion-Mic-Drop hat sich das Team erstaunlich einfallslos gezeigt. „Sinn“ der Funktion ist es, bestimmte Antwortmails kurzerhand mit einem kleinen GIF-Bildchen zu versehen, um einen Schlussstrich unter die Konversation zu ziehen. Gmail, das könnt ihr wirklich besser.

Minion Mic Drop Gmail

TeslaCoil Software

Ebenfalls nicht unbedingt einer der genialsten Aprilscherze, sondern eher was für Nostalgiker, ist die 1. April Version des Nova Launcher. Ihr könnt mit dem Material Design nichts anfangen und wollt zurück zur Holo UI? Dann ist die April-Version des Nova Launcher genau richtig.

Gibt es bei APKMirror zum Download.

Amazon

Amazon bietet schon jetzt in ausgewählten deutschen Großstädten die Lieferung bestimmter Artikel noch am selben Tag an. Außerdem arbeitet der Konzern Gerüchten zufolge an einer 2-Stunden-Lieferung in Deutschland (zum Beitrag), aber bis dahin darf es auch die Same-Day-Lieferung per Rohrpost sein. Sie soll im Sommer 2016 in Berlin in den Versuchstest gehen und dabei das Berliner Rohrsystem zunutze machen. Maximal 25 cm im Durchmesser, werden Produkte mit bis zu 70 km/h durch die Verteilerstation in Berlin-Köpenick ausgeliefert. Offensichtlicher und wenig witzig kann ein Aprilscherz kaum sein.

Samsung

Wenig einfallsreich zeigte sich der Konzern dieses Jahr mit einer GIF-Animation, welche einen Tag vor dem 1. April mit einem Teaser angekündigt wurde (zum Beitrag), welcher den Eindruck vermitteln sollte, das am nächsten Tag ein Samsung Galaxy S8 vorgestellt werden würde. Wollte man am 1. April das Galaxy S8 zeigen? Nein, vielmehr waren es zwei Samsung Gear S2 Smartwatches, welche ihre Lünette kurzerhand zu einer Acht drehten. Da waren die Trousers of Internet erheblich witziger.

Rovio

Und einen letzten – unter der Kategorie „Aprilscherz gefloppt“ kam von der Erfolgssoftwareschmiede Rovio. So musste auch der Game-Klassiker aus eigenem Hause hinhalten und hat sämtliche Schweine am „International Pig Acceptance and Appreciation Day“ gegen Wassermelonen ersetzt. Einfallsreich geht definitiv anders.

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

2 Kommentare

  1. Seneral schreibt:

    Da hast du wohl Snoopavision vergessen:’D
    Oder ist es einfach nicht aussergewöhnlich genug?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


225 Abfragen in 0,499 Sekunden