Tractive findet mit GPS auch dein Haustier wieder

Geschrieben von

Tractive

Tractive ist ein StartUp Unternehmen aus Österreich, welches sich auf Tierortung spezialisiert hat. 2013 brachte das StartUp einen GPS Tracker für Haustiere auf den Markt, der inzwischen sogar über Österreichs führendes Mobilfunkunternehmen vertrieben wird. Da ich einen Hund habe und Tractive nutze, gibts bei uns einen Testbericht.

Täglich spielen sich Dramen ab, wenn man sein Haustier aus den Augen verliert, sei es Hund, Katze, Pferd oder sonstiges. Bei Hunden zum Beispiel läuft es immer wieder so, dass man seinen Liebling ohne Leine spazieren führt weil man glaubt, der Hund rennt eh nicht weg. Und dann kommt ein Hase über das Feld gehoppelt, der Hund blendet seine komplette Umwelt aus, schaltet den Jagdtrieb ein und ist plötzlich im Wald verschwunden. Doch was tut man nun? Es gibt viele Tipps für derartige Situationen. Am Besten man bleibt erstmal dort wo der Hund zuletzt bei einem war und wartet ab, denn meist kommen diese nämlich zurück. Doch irgendwann ist auch diese Chance immer kleiner und genau jetzt hilft es ungemein, wenn man doch einfach am Smartphone schauen kann, wo sich das Tier gerade befindet.

Tractive ist genau dafür gedacht. Mit Tractive kann man jederzeit sein Tier orten und weiß, wo sich denn der kleine Liebling aufhält. So kann man mit ruhigem Gewissen auch mal ohne die Leine einen Ausflug machen. Das Prinzip von Tractive ist sehr einfach: Im Tractive GPS Tracker ist ein Ortungssystem und eine SIM-Karte eingebaut, mit der man permanent den Standort des Tieres überwachen kann. Das Gerät ist sehr klein und leicht, stört somit das Tier überhaupt nicht. Ich selbst besitze einen mittelgroßen Hund, eine Jack Russel – Malinois Mischlingshündin, die maximal 50 cm groß wird und das Gerät jetzt schon nicht mehr bemerkt.

Praktisch ist auch die Einrichtung einer „Safe Zone“, mit der man bestimmt wie weit das Tier sich in einem bestimmten Radius bewegen darf, zum Beispiel auf einem Grundstück. Wenn das Tier diesen Bereich verlässt gibt der Tractive GPS Tracker einen Ton ab und man wird am Smartphone benachrichtigt, dass das Gebiet verlassen wurde. Weiterhin kann man einstellen, dass das Gerät piepsen soll oder die LED leuchtet, was Nachts recht praktisch sein kann wenn man den Hund nicht sieht. Allerdings ist die LED nicht allzu hell, das wäre eventuell noch verbesserungswürdig bei einer neuen Charge.

Technische Details Tractive GPS Gerät:

  • 51 x 41 x 15 mm
  • 35 Gramm
  • geeignet für Tiere ab ca. 4,5 kg
  • Akku: 2-5 Tage je nach Nutzung; 2 Stunden Ladedauer
  • in über 70 Ländern nutzbar
  • wasserdicht bis 1 Meter
  • für Halsbänder bis 46 mm Breite und 1-6 mm Dicke
  • Status LED, kann als Lämpchen genutzt werden
  • App für Apple iPhone und Android Smartphones ab 2.2

Tractive App

Die Tractive App für Android kann noch viel mehr als nur den Hund orten. Man kann in der App auch seine Haustierdaten verwalten, von der Chipnummer über Impfungen, Allergien und Fotos bis hin zum Speichern und Teilen von Spaziergängen mit dem Hund. Außerdem gibt es eine Anbindung Social Networks, über die man Spaziergänge, Fotos und mehr mit Facebook und dem Tractive Netzwerk (Peterest) teilen kann. Wenn man Freunde hat die Tractive auch nutzen, kann man diese direkt in der App hinzufügen und die Aktivitäten gegenseitig teilen.

Die App wirkt sehr aufgeräumt, ist übersichtlich gestaltet und optisch ansprechend. Man kann hier mehrere Tiere und Tractive GPS Geräte verwalten. Weiterhin kann man aus der App heraus Fotos machen und diese der Tractive Community präsentieren. Außerdem ist es möglich einen Spaziergang zu tracken Dies ist auch für das Tractive GPS Gerät akkuschonend, weil hier das GPS des Smartphones verwendet wird. Man geht ja schließlich mit dem Hund mit spazieren.

Die App gibt es als Lite und als kostenpflichtige Version im Google Play Store. Die Einschränkungen sind recht marginal, der Kauf der kostenpflichtigen Version lohnt sich aber definitiv. Mit der kostenpflichtigen App kann man im Gegensatz zur kostenlosen Version mehrere Tiere verwalten, hat eine größere Auswahl von Tierarten und es lassen sich mehr als 5 Bilder hochladen. Außerdem lässt sich die Tierart und Rasse angeben, die Kommandos des Tieres und die Persönlichkeit lässt sich bestimmen. Die grundlegenden Funktionen sind bei beiden Versionen voll verfügbar.

Woher bekomme ich Tractive?

Kaufen kann man Tractive im eigenen Store, entweder bei Tractive selbst oder – für österreichische A1 Vodafone Kunden seit neustem auch im A1 Store – jeweils momentan für 149,99 €. Bei Amazon gibt es Tractive auch zu kaufen. Da das Tracking über das Mobilfunknetz funktioniert ist zusätzlich eine monatliche Gebühr von 4,99 € fällig, egal wie oft und in welchem Land man das Gerät nutzt, da Tractive die Kosten für die Übertragung der Daten trägt. Tractive kann auch Online genutzt werden, wenn man gerade kein Smartphone zur Hand hat und schauen möchte, wo sich das Tier befindet. Es besteht aber keine Vertragsbindung und man kann jederzeit die Servicepauschale kündigen.

Im Lieferumfang sind das Gerät, zwei verschieden große und gut sitzende Befestigungsklammern sowie das Ladegerät mit Kabel und eine Bedienungsanleitung vorhanden. Man kann bei Tractive auch zusätzlich passende Halsbänder dazu bestellen.

Fazit

Tractive ist eine, im Vergleich zu anderen Tiertracking Angeboten, ein günstiges und wirklich gut durchdachtes Tool. Kleine Schwächen sind die etwas dunkle und kleine LED sowie der Befestigungsclip. Dieser wirkt zwar bisher bei mir sehr stabil aber wenn man aber beim Befestigen oder Abnehmen des Senders nicht aufpasst, durchaus brechen könnte. Diesen kann man aber problemlos Nachbestellen. Für Menschen, die wissen wollen wo ihr Haustier ist, ist Tractive GPS absolut empfehlenswert. Außerdem stört es meine Hündin Luna nicht und schränkt in keiner Weise ihre Bewegungsfreiheit ein. Wer übrigens neugierig geworden ist, was mein Hund so erlebt, kann gern mal auf ihrer Homepage vorbei schauen. 😉

Was haltet ihr von solchen Tools? Ist es praktisch? Oder haltet ihr es für Blödsinn? Wir freuen uns auf eure Meinung!

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche
[Quelle: Tractive]

 

The following two tabs change content below.
Alexander ist Internetjunkie und Android Fanboy ;), der auch etliche Social Networks unsicher macht und ständig auf dem neusten Stand der Technik sein will. Beruflich ist Alex als Softwaretester unterwegs und Musikliebhaber ist er auch noch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


218 Abfragen in 0,936 Sekunden