Transformer Book Trio erneut bei FCC gesichtet

Geschrieben von

ASUS Transformer Book Trio

Notebooks und Tablets wachsen als sogenannte Hybrid-Geräte immer weiter zusammen, mit dem Transformer Book Trio hat ASUS die Sache sogar noch weiter getrieben. Auch wenn ASUS damit einmal mehr seine Innovationskraft demonstriert, gibt es da ein klitzekleines Problemchen: Das Transformer Book Trio ist so gut wie kaum im Handel vertreten. Das könnte sich bald ändern.

Bei Smartphones dominiert Android mit deutlichem Abstand, selbst im Tablet-Bereich kämpft sich das Betriebssystem von Google langsam nach oben. Ähnlich sieht es im Desktop-Bereich aus, wo Windows von Microsoft die beherrschende Plattform ist. Sowohl ASUS und Samsung dachten sich, dass man eigentlich kurzerhand beide Welten miteinander verschmelzen lassen könnte. Allerdings hat Samsung seinen Weg mit einem virtuellen Android namens ATIV Q einstampfen müssen, während das Transformer Book Trio von ASUS hingegen immer stärker auf seinen Marktstart zudrängt. In manchen Ländern ist es bereits zum Teil erhältlich aber die USA warten noch immer auf den Windows-Android-Hybriden.

 

Transformer Book Trio in neuer Revision

Allzu lange dürfte es bei den US-Amerikaner aber auch nicht mehr dauern, denn das Transformer Book Trio hat sich erneut bei der US-amerikanischen Bundesbehörde für Kommunikationstechnik FCC blicken lassen. Im Unterschied zu den bisherigen eingereichten Dokumenten, hat ASUS bei der neuen Revision des Transformer Book Trio ein wenig an der Funk-Technik geschraubt. Konkret geht es um den Duplexer für die WLAN-Frequenzbänder 2,4 GHz und 5 GHz, den ASUS gegen einen anderen Duplexer ausgetauscht hat.

Laut dem Dokument betrifft die Änderung nur den Duplexer selbst, die Sendeleistung, der Energieverbrauch oder gar die Modulation wird davon in keinster Weise verändert, so ASUS. Die FCC muss die durchgeführte Änderung nur noch genehmigen, dann dürfte dem US-Start des Transformer Book Trio nichts mehr im Wege stehen. Hierzulande kann das Transformer Book Trio bereits seit einiger Zeit gekauft werden, unter anderem bei Amazon. Ob die neue Revision auch für andere Länder vorgesehen ist, geht aus den Dokumenten der FCC übrigens nicht hervor.

[Quelle: Liliputing]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,424 Sekunden