Trendwende für RIM: Netzbetreiber sind von Blackberry OS 10 begeistert

Geschrieben von

Der kanadische Smartphone-Hersteller Research in Motion kurz RIM, ist seit einigen Jahren auf dem absteigenden Ast. Früher vor allem für Geschäftsleute von Interesse und Wichtigkeit gewesen, sind an deren Stelle immer häufiger iPhones und Android-Smartphones zu sehen. Selbst die Privatkunden haben kaum noch Interesse an den einstigen Statusobjekten. Mit Blackberry OS 10 und den neuen Geräten scheint sich das vielleicht wieder zu ändern.

Zumindest bestätigt RIM-Chef Thorsten Heins, dass man weiter am Plan für die Neuauflage des Blackberry OS festhalte und Version 10 zusammen mit der L- und N-Reihe auf den Markt bringen werde. Der Startschuss für den Neuanfang wird irgendwo im ersten Quartal 2013 liegen, doch bereits jetzt sind erste Geräte inklusive Blackberry OS 10 bei über 50 Netzbetreibern weltweit in ersten Tests. Der überwiegend erste Tenor der Tester ist sehr positiv, was RIM in seinem Bestreben iOS und Android erfolgreich anzugreifen nur bestärken dürfte.

Die ersten Modelle sind dabei technisch auf der Höhe der Zeit, wenn man so sagen will. Das erste Modell mit dem neuen System wird ein Smartphone der L-Reihe (London, Lisboa und Laguna sind Arbeitstitel) werden, die N-Reihe (Nevada, Nashville und Naples) wird später folgen. Das erste Gerät wird über ein 4,2″ großes HD-Display verfügen, einen Dualcore, 1 GB RAM, 16 GB internem und erweiterbaren Speicher. In Sachen Drahtlos-Kommunikation wird mindestens auf HSPA+ und WLAN n vertraut. Ältere Blackberry-Modelle von RIM werden übrigens kein Update auf Blackberry OS 10 erhalten, einzige Ausnahme wird das Tablet Playbook sein.

Aber auch von anderer, nicht ganz unwichtiger Seite hat RIM Erfolgsmeldungen zu verzeichnen. So hätten laut RIM etwa 80% der der Fortune-500-Unternehmen ein Softwareprojekt für Blackberry OS 10 begonnen, selbst die für eine Plattform wichtigen Entwickler würden RIM weiterhin die Treue halten. Derzeit haben sich über 45.000 Entwickler für die Blackberry App World registriert, die Anzahl der Apps selbst ist innerhalb des letzten Quartals um 15% und auf ein Jahr gesehen um 50% gestiegen, auf nunmehr 105.000 Apps. Zum offiziellen Start für Blackberry OS 10 stünden bereits jetzt schon hunderte von kompatiblen Apps in der Blackberry App World bereit.

[Quelle: Crackberry & AreaMobile]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Michaels Tagebuch (Trendwende für RIM: Netzbetreiber sind von Blackberry OS 10 begeistert)

  2. Pingback: Angriff auf RIM: Samsung will Business-Sparte weiter ausbauen | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,475 Sekunden