Übernahme von Motorola Mobility endgültig abgeschlossen

Geschrieben von

Lange hat es gedauert, den Smartphone Hersteller Motorola Mobility zu übernehmen. Nachdem die Aktionäre von Motorola Mobility vor Monaten grünes Licht gaben sowie die Wettbewerbsbehörden von Europa und den USA, zog das chinesische Pendant am Sonntag nach. Mit dem heutigen Tage ist die Übernahme durch Google offiziell abgeschlossen, inklusive neuem CEO für Motorola Mobility.

Nun auch offiziell neuer CEO und damit Erbe von Sanjay Jha wird Dennis Woodside, Senior Vice President für Nordamerika bei Google, was bereits seit Wochen als Gerücht durch die Branche geisterte. Motorola Mobility selbst ist erst 16 Monate „jung“, als es in Folge von Umstrukturierungsmaßnahmen vom ehemaligen Motorola-Konzern als separater Unternehmensteil abgespalten wurde. Dennoch will Google das Unternehmen als eigenständigen Geschäftsbereich weiterführen, lediglich die Führungsetage wird mit einigen Google Mitarbeitern besetzt werden. Jha wird aber weiterhin in beratender Funktion dem neuen CEO zur Seite stehen, damit die Zusammenführung der beiden Firmen möglichst reibungslos verläuft.

Bereits jetzt kursieren erste Informationen zur künftigen Produktstrategie der Geschäftsleitung im Netz umher, unter anderem ist da die Rede von weniger aber umso schlagkräftigeren Modellen die Rede, auch wenn konkrete Ankündigungen logischerweise noch ausstehen. Ob sich die Übernahme zudem positiv auf die Versorgung mit Updates oder den gesperrten Bootloadern auswirkt, ist noch nicht abzusehen. Jedenfalls bleibt Google weiterhin der festen Überzeugung, mit anderen OEM-Herstellern eng zusammen zu arbeiten und Motorola Mobility als neue Google-Tochter nicht gegenüber den anderen Unternehmen bevorzugt zu behandeln.

Als Google Mitte August 2011 die Kaufabsichten über Motorola Mobility das erste Mal öffentlich äußerste, schlug diese Nachricht enorm hohe Wellen in der Branche. Für ganze 12,5 Milliarden Euro wollte der Internetkonzern den Hardware-Hersteller übernehmen, was bei der Konkurrenz große Befürchtungen der Bevorteilung von Motorola aufkommen lies. Wahrscheinlicher ist aber, das Google ganz einfach an dem ca. 17.000 Patente umfassenden Patentpool interessiert ist, nachdem man von der Apple-Microsoft-Allianz im Fall der Nortel-Patente übertrumpft wurde.

[Quellen: MobiFlip und Computerbase.de]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

5 Kommentare

  1. Na ob das auch Auswirkungen auf zukünftige Smartphones von der neuen Google-Tochter hat?

  2. Pingback: Google: 5,5 Milliarden US Dollar für die Motorola-Patente » anDROID NEWS & TV

  3. Pingback: Rationalisierung durch Google nach Motorola Übernahme » anDROID NEWS & TV

  4. Pingback: Motorola Razr HD kommt im Oktober nach Deutschland | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


210 Abfragen in 0,432 Sekunden