Ubuntu Edge im 1. Anlauf gegen die Wand

Geschrieben von

Canonical Ubuntu Edge

Das hoch motivierte Crowdfunding-Projekt für das Dual-Boot Smartphone Ubuntu Edge der Firma Canonical,  scheiterte nach 30 Tagen. Ziel war es 32 Millionen US-Dollar über IndieGoGo zu sammeln – erreicht wurden aber nicht einmal die Hälfte. Dennoch wurden mit der gesammelten Summe von 12,8 Millionen ein Rekord gebrochen.

Ubuntu Edge indiegogoFrüh hatten wir darüber berichtet das trotz fulminanten Start, das durch den Südafrikaner Mark Shuttleworth initiierte Crowdfunding-Projekt Ubuntu Edge, zu hoch gesteckt war. Leider sollten wir mit unserer Vermutung Recht behalten:
Bereits zur Hälfte der 30 Tage war deutlich zu erkennen, dass die angestrebten Summe von 32 Millionen US-Dollar nicht erreicht werden kann. So griff das Londoner Unternehmen Canonical zu einer einmaligen Preissenkung, des durchaus begehrten Ubuntu Edge Smartphones. Diese brachte dann auch neben einem “major corporate backer” dem Crowdfunding-Projekt bei IndieGoGo weitere 4 Millionen US-Dollar ein.
Doch alle Bemühungen reichten am Ende der 30-tägigen Kampagne nicht aus um das hoch gesteckte Ziel mit 32 Millionen US-Dollar zu erreichen, sodass die 12,8 Millionen erreichten US-Dollar durchaus einen neuen Rekord wert sind, aber dennoch innerhalb der nächsten 5 Tage wieder an die ca. 20.000 „Founder“ zurück gehen werden.

Zumindest hat Canonical so maximale Aufmerksamkeit auf sein Dual-Boot Smartphone bei dem Endverbraucher als auch Geräteherstellern erlangt. Bleibt abzuwarten ob dies von Anfang an die geplante Strategie von Canonical Inhaber Mark Shuttleworth war. Denn der ließ gegenüber der Presse kein Zweifel daran, einen 2. Anlauf zu einer Crowdfunding-Kampagne nicht auszuschließen. Die zu erlangende Summe die man mit Hilfe des Ubuntu Edge Smartphone erreichen kann, kennt er ja nun.
Bleibt zu hoffen das der zuletzt angekündigte Einzelpreis von 695 US-Dollar für das Android und Ubuntu fähige Ubuntu Edge stabil bleibt oder sich bestenfalls nach unten hin korrigiert.

Was denkt ihr? Wird es Canonical mit dem Ubuntu Edge noch einmal bei einer Crowdfunding-Kampagne probieren?

[Quelle: IndieGoGo]

 

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


197 Abfragen in 0,394 Sekunden