Überarbeitete Google Kamera und Photo Sphere mit 50 Megapixel

Geschrieben von

Google Kamera

Dieser Tage könnte theoretisch der Rollout von Android 4.4.3 KitKat für das Nexus 5 erfolgen, aber vorher hat Google noch eine kleine Überraschung parat. Denn was der Konzern mit etlichen Apps bereits begonnen hat, wird mit der Google Kamera-App konsequent fortgesetzt: Anstatt fest in der Firmware verankert zu sein gibt es sie nun im Google Play Store.

Eines der größten Probleme für Google ist und bleibt das unbequeme Thema mit der Fragmentierung der Android-Versionen. Das Problem wird uns noch eine ganz lange Zeit weiter verfolgen, jedenfalls schient sich auf lange Sicht kaum etwas an der grundlegenden Situation zu ändern. Also geht Google einen alternativen Weg und lagert diverse Apps der Nexus-Welt in den Google Play Store aus und kann diese unabhängig von einem Firmware-Update auf dem aktuellen Stand halten. Das hat bisher den Browser getroffen, Gmail, Hangouts, den Kalender und selbst die Google Tastatur. Und nun gesellt sich die Google Kamera-App ebenfalls hinzu.

Google Kamera-App mit neuem Anstrich

Aber Google belässt es nicht nur bei der Auslagerung der Google Kamera-App in den Google Play Store. Bei der Gelegenheit hat die App gleich mal einen komplett neuen Anstrich erhalten und erinnert fast schon ein wenig an den Google Experience Launcher von der Optik her. Dennoch kann man sagen, dass das Facelift der App absolut gelungen ist. Und das Beste: Jedes Smartphone und Tablet mit mindestens Android 4.4 KitKat kann die neue App ebenfalls nutzen. Damit ist die Google Kamera-App nichts Exklusives für Nexus- und Google-Play-Editionen.

Zu den Neuerungen gehören ein Fokus-Effekt den man so in seiner Funktionsweise schon von den neuen Flaggschiff-Smartphones von HTC und Samsung her kennt. Weiterhin enthält die neue Google Kamera-App die vor einiger Zeit vermutete Fullscreen-Vorschau für Fotos, bei denen die tatsächliche Größe der Aufnahme zu sehen ist. Heißt im Klartext, dass das was man im Sucher sieht auch wirklich aufgenommen wird und nicht einfach Teile der tatsächlichen Aufnahme abgeschnitten werden.

Selbst die Funktion Photo Sphere hat Google einem Update unterzogen. Waren bisher Fotos mit einer Auflösung von 8 Megapixel machbar, sind es in der Qualitätsstufe Maximum nun satte 50 Megapixel.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁 #wpappbox

Links: → Store öffnen → Google-Suche

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,611 Sekunden