[Umfrage] Wärst du bereit für ein Firmwareupdate zu bezahlen?

Geschrieben von

ionik

Der Neueinsteiger im Android Tablet Segment i.onik, Tochterunternehmen von cnMemory (Chips and More GmbH), hat bereits schon viele ihrer 8 Tablet Modelle im Vorweihnachtsgeschäft über Saturn, Real und den bekannten Online Stores verkauft. Da die Android Tablets nicht nur preiswert, sondern mit ihren Alukorpus auch für den längeren Einsatz vorgesehen sind, war es nur eine Frage der Zeit wann die ersten Kunden nach der Update Politik von i.onik fragen.Wie sich das in Freiburg sitzende Unternehmen dazu äußert, lest ihr nach unserem Break.

Längst ist bekannt das Anbieter von Android Produkten im Niedrigpreissegment, selten bis gar keine Firmware Updates veröffentlichen. Wie auch – exorbitante Entwicklungskosten für die Programmierung von Treibern der jeweiligen Hardware, müssten so auf den Verkaufspreis des jeweiligen Produktes aufgeschlagen werden.
Selbst die “großen” Hersteller bedienen längst nicht alle ihre Produkte mit Updates sondern wenn nur diese, die in einem höheren Preissegment angesiedelt sind oder eine entsprechend hohe Verkaufsanzahl erreicht haben.

Hier versucht i.onik neue Wege zu gehen. Als deutsches Unternehmen das zwar in China fertigen lässt, aber vollen Support hier in Deutschland bietet (inkl. Reparatur Service Center in Hamburg), überlegt man sich eine Variante die allen Bedürfnissen gerecht wird:

Aus dem Grund stellt i.onik die Frage an euch ob ihr für

  • einmalig 9,95€ eine App im Google Play Store erwerben wollt, die für die Dauer von 2 Jahren alle Firmware Updates und Bug fixing beinhaltet?
  • Oder wollt ihr im Grunde eigentlich gar keine Updates bei einem so preiswerten Produkt?
  • Oder ist euch der Preis von einmalig 9,95€ zu hoch?

Zur Abstimmung geht es hier lang<– (keine Registrierung notwendig)

Vielen Dank für eure Hilfe!

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

6 Kommentare

  1. Der Tom schreibt:

    Ich würde ja zahlen, aber nur wenn es so laufen würde, wie beim Apfel.
    Verfügbarkeit direkt nach Präsentation und nicht zweiter Klasse nach Monaten.
    Das geht mir ziemlich auf den Zeiger. Ich werde mir Android nur noch als “Nexus” Gerät antun.

  2. Prinzipiell bin ich voll dafür für eine erbrachte Leistung zu zahlen.
    10 Euro würde ich aber keinesfalls hinlegen um Updates zu bekommen die nur triviales ändern, oder gar Fehler korrigieren.

  3. Michel schreibt:

    Das kommt auf die Anzahl der Updates an. Wäre ja schön blöd dafür zu zahlen, wenn man dann nur ein Update bekommt , obwohl Google in der Zeit wohl schon zwei neue Versionen präsentiert hat. Und was ist, wenn die Einahmen durch Abonennten die Entwicklungskosten nicht ansatzweise erreichen. Zudem muss das Update dann auch zeitnah kommen (max. 2 Monate nach dem Google-Release)…

    Aber 10 € für 2 Jahre sollte einem die Sicherheit schon wert sein. Vor allem, weil immer mehr Infos über die mobilen Geräte entfleuchen könnten (NFC, Google-Kontoübernahme etc.)

  4. degusto schreibt:

    Wieso soll man für einen Bugfix zusätzlich zur Kasse gebeten werden?

    Ich brauche kein Bezahlgimmick, möchte aber dennoch gerne ein voll funktionsfähiges
    gerät, das habe ich mir Schlussendlich auch gekauft.

    Bei meinem TP8 -1500DC geht seit Anfang an die Kamera nur spiegelverkehrt.
    Ein Telefonat vor 6 Monaten ergab bisher nur Lippenbekenntnisse.
    Selbst ein potentieller Neukunde mit 40 Geräten war keine weiteren Aktionen wert.
    Armseelig.

    Der potentielle Kunde hat mittlerweile Konkurrenzprodukte gekauft.
    Schade eigentlich…

  5. Lieber Degusto, liebe android tv Gemeinde, natürlich werden bug fixes automatisch und kostenlos via OTA geliefert – übrigens ein Service, der aktuell nicht üblich ist. Unsere Frage bezieht sich vielmehr auf die Bereitschaft, Geld zu investieren, um ein einmal gekauftes Tablet über einen langen Zeitraum immer mit der aktuell verfügbaren Android Version ausgestattet zu haben. Dies zieht viele Vorteile nach sich, da aufgrund der Weiterentwicklung von Version zu Version jede Menge neue nützliche Features hinzukommen. Warum kostet das Geld? Ganz einfach: Die Anpassung der jeweiligen Android Version muss an jedes einzelne Tabletmodell erfolgen. Das allein kostet erhebliche Summen. Des Weiteren muss hierfür im Hintergrund eine Infrastruktur unterhalten werden, um jedes Gerät speziell anzusprechen zu können. Das ist der Grund für diese Umfrage. Ich hoffe, wir konnten hier ein wenig Aufklären. Bezüglich der Kamera und der Anfrage nach einer größeren Projektmenge würden wir uns freuen, wenn wir das direkt besprechen können. Einfach kostenlos unsere 0800 Hotline anrufen – dann können wir uns darum bemühen. Vielen Dank und liebe Weihnachtsgrüsse!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


140 Abfragen in 1,045 Sekunden