UMi Zero 2: Das E-Ink Display wurde gestrichen!

Geschrieben von

UMi Zero 2 Teaser

Lange Zeit galt China als ein Land billig kopierter Geräte, aber immer öfter führen chinesische Hersteller neue technische Trends ein, was auch mit dem UMi Zero 2 hätte passieren können. Aber nur, falls der Hersteller nicht im letzten Moment noch vor der offiziellen Vorstellung eines der außergewöhnlichsten Details entfernt hätte: Das Energie sparende E-Ink Display.

In den ersten Teasern zu dem kommenden Android Smartphone von UMi war noch unverkennbar ein zweites Display auf der Rückseite zu sehen (zum Beitrag). Neben dem YotaPhone 2 und dem Siswoo R9 Darkmoon wäre es damit eines der wenigen Geräte auf dem Markt geworden, die sich mit dieser Besonderheit von der Konkurrenz abheben können. Dem neusten Teaser zufolge werden Käufer jedoch darauf verzichten müssen.

Spitzentechnik als Ersatz

Ob man daher mit dem Rest der nun bekannt gewordenen technischen Ausstattung den Wegfall des E-Ink Display verschmerzen kann bleibt fraglich. Sicherlich sind ein 5,2 Zoll großes AMOLED-Display mit 2.560 x 1.440 Pixel Auflösung, 4 GB RAM und ein interner Speicher mit satten 64 GB Kapazität ein gewichtiges Argument. Hellhörig werden lässt dagegen der Prozessor.
Laut den letzten Informationen wird ein MediaTek Helio X20 Deca-Core-Prozessor den Takt sprichwörtlich angeben – eben jener Prozessor, der jüngst für beeindruckende Werte in der Geekbench-Datenbank sorgte (zum Beitrag).

Trotz allem ist das E-Ink Display zu Beginn noch das Alleinstellungsmerkmal und Verkaufsargument schlechthin für das UMi Zero 2 gewesen. Stattdessen setzt UMi nun auf eine Rückseite aus Leder wie es aussieht, was dem Android Smartphone auf dem chinesischen Markt unter den chinesischen Herstellern durchaus ebenfalls zu einer konkurrenzlosen Stellung verhelfen könnte.

Die Kollegen von PhoneArena konnten sogar so weit gehen und noch weitere Details von UMi zum UMi Zero 2 entlocken. So wird es eine Dual-Kamera geben, welche das nachträgliche Fokussieren in Fotos ermöglichen soll, nachdem diese bereits aufgenommen und abgespeichert wurden. Die Lichtfeldfotografie lässt grüßen.

UMi springt sogar auf den aktuellen Zug auf und verbaut den Fingerabdruck-Sensor auf der Front des UMi Zero 2. Ob es sich dabei auch gleichzeitig um einen physischen Home-Button handelt geht aus den Bildern nicht hervor, welche die Kollegen von PhoneArena veröffentlicht haben. Denkbar wäre es aber allemal.

Günstiges UMi Zero 2

Interessant wird es wieder bei dem Preis, den UMi für das leistungsstarke Android Smartphone verlangen will. 299 US-Dollar sollen es den Kollegen zufolge sein, was derzeit umgerechnet etwa 252 Euro entsprechen würde. Damit ist das UMi Zero 2 ein wahrlich interessantes Modell, insbesondere unter Berücksichtigung der verbauten Hardware und der Rückseite aus Leder. Ein offizieller Verkauf in Europa ist jedoch sehr unwahrscheinlich.

Sofern es sich dabei um echtes Leder handelt, wie es LG für das LG G4 verwendet oder Motorola im Moto Maker für das Motorola Moto X Style. Denn denkbar wäre auch, dass es einfach nur Kunststoff in der Optik von Leder ist, wie es Samsung mit dem Samsung Galaxy Note 3, Samsung Galaxy Note 4 und dem Samsung Galaxy S4 Black Edition gehandhabt hatte.

[Quelle: PhoneArena]

 

Vielen Dank das du unseren Beitrag gelesen hast! Wenn der Beitrag dir gefallen hat und du uns unterstützen möchtest, so findest unter dem folgenden Link entsprechende Möglichkeiten, wie beispielsweise einem Einkauf in unserem Fan-Shop!

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,436 Sekunden