[Update] UMTS-Netze von O2 und E-Plus werden Mitte April Eins

Geschrieben von

E-Plus und O2 Germany

Die Übernahme der E-Plus-Gruppe durch o2 Germany und dem spanischen Mutterkonzern Telefonica ist abgeschlossen, aber die ersten spürbaren Auswirkungen gab es bisher noch nicht. Das wird sich aber bald ändern: Mitte April wird der große Schritt kommen und die Netz-Qualität sich spürbar verbessern und das für beide Anbieter.

Bisher waren die Deutsche Telekom und Vodafone im D-Netz die größten Mobilfunkanbieter auf dem deutschen Markt, aber das war einmal. Anfang Oktober 2014 hatte der bisher Drittplatzierte Anbieter O2 Germany die Milliardenschwere Übernahme von E-Plus rein rechtlich und finanziell abgeschlossen (zum Beitrag). Die Kunden hatten bisher davon jedoch nicht wirklich profitiert, was aber dem Zeitplan nach Mitte April anders wird. Zumindest wer im UMTS-Netz surft wird endlich von der Übernahme profitieren können.

O2 und E-Plus mit nationalem Roaming

Zwar wird das Tarif-Angebot nicht zusammen gelegt, aber die UMTS-Netze der beiden im E-Netz agierenden Anbieter wird zusammen geschaltet per nationalem Roaming. Das sollte theoretisch die Netzabdeckung im 3G-Bereich enorm verbessern und das in ganz Deutschland. Eine komplette Zusammenlegung der Netze ist das zwar nicht, aber immerhin ein erster Schritt auf diesem Weg. Denn was noch fehlt ist das LTE-Netz von O2 Germany und E-Plus, was irgendwann später erfolgen soll. Bis Ende 2016 will der neue Mega-Anbieter bis zu 90 Prozent von Deutschland versorgen: Derzeit erreicht man etwa 62 Prozent der deutschen Bevölkerung mit LTE.

Um vom nationalen Roaming in den Netzen von O2 Germany und E-Plus zu profitieren muss man als Kunde nichts weiter tun, da dies automatisch freigeschaltet wird. Insbesondere in Städten und in ländlichen Gegenden dürfte die Netzqualität signifikant ansteigen.

Update: Das gilt auch für Reseller sowie Partner-Marken die das jeweilige Netz nutzen, aber ansonsten komplett autark von O2 Germany bzw. E-Plus agieren (Danke für den Hinweis Maurice Meeden).

Interessant ist bei der Sache übrigens, dass Thorsten Dirks als CEO von Telefonica Deutschland verkündete, dass man die Pläne schneller als ursprünglich geplant umsetzen kann.

[Quelle: Telefonica | via Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Smartmobil

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,432 Sekunden