Update Reigen bei Samsung und Sony

Geschrieben von

Erst vor ein paar Tagen noch davon geschrieben und schon ist es passiert. Samsung hat das Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich auch für Brandingfreie Geräte gestartet, Sony stattet seine 2011er Modelle ebenfalls mit der kalten Süßspeise aus und das seit letztem Wochenende. Von diesem Teil der Update Politik Sonys können sich viele Hersteller eine Scheibe abschneiden, das steht jetzt schon fest.

Obwohl Samsung international das Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich bereits seit einigen Wochen ausliefert, mussten sich deutsche Besitzer noch etwas gedulden. Am 12. April machte schließlich die Deutsche Telekom den Anfang und verteilte das Update auf T-Mobile gebrandete Galaxy S 2 Modelle. Tags darauf folgte Vodafone und mit dem heutigen Tage sind Besitzer eines Brandingfreien Galaxy S 2 ebenfalls an der Reihe. Gestartet werden kann das Update über Kies, ob das Update auch per OTA zu beziehen ist konnten wir nicht testen.

Während ungewöhnlicherweise die Provider vor den Brandingfreien Geräten mit dem Update versorgt wurden, müssen sich Besitzer von o2 gebrandeten Geräten nicht allzu lange gedulden, denn der blaue Provider kündigte das Update zeitnah zum ausrollen des Updates durch Samsung an.

Bildquelle: AndroidNext.de

Ebenfalls ein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich spendiert Sony seinen 2011er Modellen. Den Anfang machen wie üblich die skandinavischen Länder Europas (Dänemark, Norwegen, Island, Schweden und Finnland) mit den Modellen Xperia Arc S, Xperia Neo V und Xperia Ray. Um in den Genuss des Updates zu kommen benötigen Windows Benutzer den Sony PC Companion und Mac User die Sony Bridge for Mac. Ein Update auf OTA-Basis wird nicht angeboten. Laut Sony wird das internationale Update in ca. 4 bis 6 Wochen verteilt werden. So erhalten ab Ende Mai und Anfang Juni weitere Xperia Modelle ein Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich: Xperia Arc, Xperia Play, Xperia Neo, Xperia Mini, Xperia Mini Pro, Xperia Pro, Xperia Active und Sony Ericsson Live with Walkman.

Wer nicht so lange warten kann oder will, der kann das Update auch einfach erzwingen. Dazu muss das Smartphone lediglich auf eines der skandinavischen Länder umbranden. Wie das geht ist dieser Anleitung vom Xperia Blog zu entnehmen. Gerootet werden können die 2011er ICS Modelle übrigens auch bereits dank der XDA Developers, egal ob mit gesperrten oder entsperrten Bootloader. Aufgrund der Ähnlichkeiten in Sachen Hardware, kann das ICS Update des Xperia Arc S auf das Xperia Arc geflasht werden. Wir raten davon allerdings ab, wartet lieber auf das offizielle Update von Sony selber.

[Quellen: AndroidNext.de | AndroidNext.de]
The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


147 Abfragen in 1,191 Sekunden