Updates für One X, XL, X+, S und Butterfly mit Sense 5 bestätigt

Geschrieben von

HTC Update

Das HTC One ist ja nun schon seit etlichen Wochen im deutschen Handel bzw. weltweit käuflich zu haben und findet immer mehr begeisterte Anhänger. Zu Recht, wenn man sich Verarbeitung und Software anschaut, auch wenn nicht jeder sich mit HTCs Oberfläche Sense in Version 5 anfreunden kann. Immerhin hat HTC nun offiziell Updates für die ersten Modelle definitiv bestätigt.

Auf dem HTC One selbst läuft zwar schon HTCs neuste Version der hauseigenen Oberfläche Sense, doch darunter tut noch Android 4.1.2 Jelly Bean seinen Dienst. Wann das Update mit Android 4.2.2 Jelly Bean, den Quick Settings Shortcuts in der DropDown Notification Bar und einem weiter verbesserten Sense 5 kommt, ist nach wie vor unklar. Unklar ist aber auch, wann die entsprechenden Updates für die internationalen Modelle des One X, X+ (beide mit dem Tegra 3), XL, S und das Butterfly kommen werden. Immerhin hat HTC offiziell die Updates für diese 5 Modelle via Facebook bestätigt und ja, sie werden ebenfalls das neue Sense 5 enthalten. HTC wäre aber nicht HTC bei seinen Updates, wenn es da nicht einen kleinen Haken geben würde.

 

Nicht ganz komplett

Der Haken hat übrigens nichts mit dem Zeitraum zu tun, ab wann die Updates zu haben sein werden. Vielmehr ist es der Wegfall von HTC BlinkFeed bei den genannten Modellen, welcher den Haken bildet. Der Nachrichtenfeed mit diversen Informationsquellen wie Nachrichten, Kalender und Facebook-Beiträgen BlinkFeed wird exklusiv dem HTC One vorbehalten bleiben. Andererseits ist das wiederum kein allzu großer Verlust, zumindest für diejenigen, die sich mit BlinkFeed bisher nicht so recht anfreunden konnten. Die letztjährigen One-Modelle bekommen also definitiv ein Update auf Sense 5, jedoch ohne BlinkFeed. Übrigens dürfte es sich bei den Updates um Android 4.2.2 Jelly Bean handeln, zumindest hoffen wir darauf. Ein erster Leak hat sich für das Butterfly immerhin schon gezeigt.

Dass die alte Garde der One-Familie nicht alle Software-Features vom derzeitigen Flaggschiff One spendiert bekommen, war eigentlich schon abzusehen. Immerhin spielen Hardware-Limitierungen eine nicht ganz unwesentliche Rolle bei Updates und mit diesem Sachverhalt ist HTC bei Weitem nicht alleine. Auch bei Samsung, Sony Mobile oder LG werden ältere Modelle mitunter auf Funktionen verzichten müssen, die man auf aktuellen Modellen vorfinden kann. Interessant ist eigentlich nur, wann die Updates tatsächlich per OTA verteilt werden, denn daran hatte HTC meistens ein wenig zu knabbern, wenn man sich so mal die Konkurrenz anschaut. Ach ja: Bei gebrandeten Modellen von Providern könnte es wieder etwas länger dauern, als bei den freien Geräten.

[Quelle: PhanDroid | via AndroidPit]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Pingback: HTC: Umsatzanstieg, COO weg und kein Sense 5 für One S

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,474 Sekunden