Ursache für fehlende Multiuser-Konten auf Smartphones mit Android 4.2

Geschrieben von

Der große Tag für Google liegt nun wieder etwas in der Vergangenheit und die Vorfreude auf die neuen Nexus-Geräte steigt weiter an. Unterdessen werden immer mehr Details zum neuen Android 4.2 Jelly Bean bekannt, wie die bis auf weiteres exklusive Funktion der Benutzerkonten. Auf einem Tablet macht die Funktion natürlich mehr Sinn wie auf einem Smartphone und dennoch hat die Sache einen nicht ganz unwichtigen Grund.

Erste Anzeichen für eine derartige Integration gab es zu Zeiten von Android 3.0 Honeycomb, allerdings erst mit Android 4.1 Jelly Bean auch sicht- und nutzbare Ergebnisse. Mit dem am Montag vorgestellten Update auf Android 4.2 werden zumindest Tablets in der Lage sein, mehrere Benutzerkonten zu nutzen und zu verwalten. Smartphones bleibt die Funktion hingegen vorenthalten, was an und für sich bei einem Smartphone nicht allzu tragisch sein dürfte. Immerhin stellt sich ernsthaft die Frage, wozu ein Smartphone mehrere Benutzer haben sollte. Dennoch ist Android 4.2 grundsätzlich dazu in der Lage, nur hat Google die Funktion offiziell für Smartphones nicht freigegeben. Bleibt einzig und allein die Frage: Wieso, Google?

Die Antwort auf diese Frage ist so einfach wie echt nervend: Patente. Zumindest glauben das die Kollegen von TechCrunch und so weit hergeholt ist die Vermutung nicht. Der finnische Konzern und ehemalige Weltmarktführer für Smartphones Nokia hält ein entsprechendes Patent inne. Um genauer zu sein, ein Patent für Mehrbenutzer-Mobiltelefone. In diesem Patent wird beschrieben, wie mehrere Benutzerkonten auf einem Mobiltelefon erstellt und genutzt werden können. Laut TechCrunch ist genau dieses Patent die Ursache, weshalb Multiuser den Tablets bis auf weiteres vorbehalten sein wird. Die Frage ist jetzt natürlich, ob sich Google bisher einfach nur nicht einigen konnte mit Nokia bzw. nichts dergleichen überhaupt im Sinn hat.

Früher oder später werden findige Tüftler dennoch die Funktion sicherlich auch für Smartphones freischalten, so wie es in der Vergangenheit fast immer der Fall war. Falls es mal so weit sein sollte, würdet ihr denn überhaupt derartiges auf eurem Smartphone nutzen wollen? Postet euer Für und Wider in den Kommentaren.

[Quelle: TechCrunch | via MobiFlip]

The following two tabs change content below.

Stefan

Stellvertretender Chef-Redakteur
Student mit Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>


139 Abfragen in 1,385 Sekunden