US-Firmen und Netzbetreiber gründen Mobile-Payment-Bündnis

Geschrieben von

Mobile Payment oder auch „Bezahlen mit dem Smartphone“ ist groß im Kommen, daran gibt es keine Zweifel. Etliche Firmen haben dazu ein eigenes System entwickelt und erproben dieses zum teil bereits im Alltag oder haben es sogar schon eingeführt. Nur was passiert, wenn jeder sein eigenes Süppchen kocht und versucht, seinen Standard mit aller Macht durchzudrücken?

Die größte Sorge der Nutzer ist eben jene Fragmentierung des Marktes für Technologien, dass beispielsweise nur bestimmte Geschäfte mit dem eigenen Smartphone „kompatibel“ sind oder das selbst die eigene Bank nur mit wenigen Partnern kooperiert. NFC ist dabei das Mittel der Wahl, da selbst Einsteiger-Smartphones wie das LG Optimus L7 bereits über die Nahfunktechnologie verfügen, von der Oberklasse mal ganz abgesehen. Umso erfreulicher ist es, wenn sich große Unternehmen und selbst Mobilfunkanbieter von sich aus zu einem Bündnis zusammenschließen.

Im konkreten Fall sind das die US-amerikanischen Firmen PayPal, Google, Mastercard und VeriFone, welche mit vier US-amerikanischen Providern ein entsprechendes Bündnis gebildet. Bisher setzte jede der Firmen auf ein eigenes System, ähnlich wie es deutsche Banken und die Sparkasse hierzulande tat. Das Bündnis will künftig vor allem Händlern dabei helfen, mobile Webseiten und entsprechende Apps für das Bezahlen per Smartphone zu optimieren. Ebenfalls sollen die unterstützten Bezahlmöglichkeiten optimal integriert werden.

Zwar hat man sich noch nicht auf einen gemeinsamen Standard einigen können, dennoch zeigt das Vorgehen in die richtige Richtung. Schließlich ist ein einfaches Bezahlen auch im Sinne der Anbieter, denn erst dadurch wird Mobile Payment für die breite Masse interessant. Begrüßt ihr eigentlich ebenfalls diese Entwicklung? Teilt uns eure Meinung in den Kommentaren mit.

[Quelle: ETA | via Engadget]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Endlich mal ne gute Meldung wenn es um Mobile Payment geht 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


205 Abfragen in 0,435 Sekunden