US-Kongress sagt Nein zur Hintertür für Smartphone-Verschlüsselung

Geschrieben von

Verschlüsselung

In den letztem Wochen sind zahlreiche Informationen zum Vorschein gekommen, wie Apple und Google ihre Nutzer vor allzu neugierigen Behörden schützen wollen. Standardmäßig ist sowohl in iOS 8 als auch Android 5.0 Lollipop die Verschlüsselung von Daten eingeschaltet, woran sich das FBI gehörig störte. Die Forderung nach einer Hintertür ist nun aber mehr oder weniger Geschichte.

James Comey ist der amtierende Chef der US-amerikanischen Bundespolizei, besser bekannt als FBI. Normalerweise ist es für uns Europäer kaum von Interesse was dieser Mann zu sagen hat, aber mit seiner Forderung nach einer gesetzlichen Hintertür bei Google und Apple was die Verschlüsselung der Nutzerdaten betrifft (zum Beitrag), hat er nicht nur in Amerika für einige verständnislose Gesichter gesorgt. Unterstützung bekam er zudem vom ehemaligen US-Justizminister (zum Beitrag), aber die Forderung von Comey wird wohl so schnell keine Realität werden.

Verschlüsselung bleibt rechtens

Denn wie nun bekannt wurde, hat der US-Kongress in Form mehrerer Senatoren der Forderung von Comey und Eric Holder eine klare Absage erteilt. Laut dem demokratischen Politiker Zoe Lofgren des Repräsentantenhauses hätte Comey keine Chance mit seiner Forderung im US-Kongress. Auch Senator Ron Wyden schließt sich der Meinung an und sagt, dass Comey bestenfalls „eine Handvoll Abgeordneter“ was das Thema Verschlüsselung von Smartphones betrifft auf seiner Seite. Vom Prinzip her kann man damit sagen, dass der US-Kongress einer gesetzlichen Hintertür in der Verschlüsselung von mobilen Geräten mit Android und iOS eine klare Abfuhr erteilt hat.

Denn die Verschlüsselung der Daten ist mit Android 5.0 Lollipop bereits ab Werk aktiviert (zum Beitrag). Bis einschließlich Android 4.4 KitKat musste man die Option noch manuell einschalten, was mitunter mehrere Stunden in Anspruch nehmen konnte. Da diese Funktion nun Teil der Ersteinrichtung ist, erfolgt die Verschlüsselung deutlich schneller und wird vom Nutzer kaum wahrgenommen.

Das heißt aber noch lange nicht, dass das Thema Verschlüsselung als solches vom tisch ist. James Comey und seine Unterstützer werden trotz dieser kleinen Niederlage vermutlich nicht aufgeben.

[Quelle: The Hill | via TechStage]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


203 Abfragen in 0,410 Sekunden