VAIO Phone Biz mit Windows 10 Mobile nichts für uns?

Geschrieben von

VAIO Phone Biz

Abseits von Microsoft gibt es kaum einen Hersteller der auf Windows 10 Mobile als Betriebssystem setzt, weswegen das VAIO Phone Biz für einiges an Aufmerksamkeit gesorgt hatte. Ausgestattet mit einem Snapdragon 617 ist das Windows 10 Smartphone sogar bereit für Windows Continuum, doch allen Anschein nach will man den europäischen Kunden vorab außen vor lassen.

Erst vor wenigen Tagen hatte das japanische Unternehmen VAIO sein zweites Smartphone unter der Bezeichnung VAIO Phone Biz offiziell vorgestellt (zum Beitrag) und schon jetzt ist das Interesse sehr hoch an dem Gerät. Leider hatte die Sache einen Haken: Das Windows Smartphone wurde lediglich für den japanischen Markt angekündigt und Pläne für einen Start außerhalb von Japan gibt es nicht. Weder für die USA noch für Europa.

VAIO Phone Biz bleibt vorerst in Japan

Das hat VAIO auf Anfragen via Twitter mitgeteilt, wo es zunächst um den US-amerikanischen Markt ging. Denn neben Japan ist VAIO mit seinen Notebook-Modellen nur noch in Brasilien und den USA aktiv, weswegen die Hoffnungen auf einen US-Start des VAIO Phone Biz nicht von der Hand zu weisen waren.
Nur hat der Hersteller dem nun offiziell ein Ende gesetzt:

Zumindest vorerst, denn eine endgültige Absage ist der Tweet nicht. Sollte das Geschäft gut genug laufen und das Interesse in den USA groß genug sein, könnte sich VAIO vielleicht doch für einen offiziellen Start in den USA entscheiden. In Brasilien wird man das Windows Smartphone übrigens anbieten, wie es in einem weiteren Tweet heißt.

Infolge dessen ist die Frage nach einem Start in Europa natürlich nur eine Frage der Zeit, aber auch hier hat VAIO für das VAIO Phone Biz vorerst keine Pläne. Da sich VAIO nach der Abspaltung von Sony aus Europa komplett zurück gezogen hat, gibt es keine Service-Partner mehr und auch allgemein keinen Support, was wohl mit einer der Gründe gegen einen europäischen Start des vielversprechenden Windows Smartphones ist.

Windows Continuum in der Mittelklasse

Neben dem mit 5,5 Zoll großen und FullHD auflösenden Display ist das VAIO Phone Biz vor allem durch zwei Dinge von Interesse: Es steckt in einem Metall-Gehäuse und besitzt einen Snapdragon 617 Octa-Core-Prozessor. Letzterer kann auf mehr als nur großzügig dimensionierte 3 GB RAM zugreifen und unterstützt zudem Windows Continuum, was als eine der wichtigsten Funktionen für Windows 10 Mobile im Kampf um Marktanteile angesehen wird.

Immerhin lässt sich damit ein Windows Smartphone mit Hilfe eines passenden Docks zum PC-Ersatz umfunktionieren, inklusive Desktop-Ansicht und Universal-Apps, welche neben der Smartphone-Oberfläche auch eine solche Desktop-Ansicht bieten.

Weiterhin besitzt das VAIO Phone Biz einen 16 GB großen internen Speicher, kann per MicroSD-Speicherkarte erweitert werden und nimmt Fotos mit einer 13 Megapixel Kamera auf. Für Selfies und Videochats steht eine 5 Megapixel Frontkamera bereit. WLAN-ac, Bluetooth 4.0, GPS, ein 2.800 mAh Akku und ein für Windows Smartphones eher seltener NFC-Chip runden das Paket ab.

In Japan soll der Verkauf im April starten, wobei offiziell noch keine Preise genannt wurden. Laut den Informationen von The Verge soll das VAIO Phone Biz knapp 50.000 Yen kosten, was umgerechnet knapp 394 Euro entspricht. Allerdings sind japanische Preise für gewöhnlich ohne Steuern, sodass noch einiges hinzu kommen dürfte.
Ein Import aus Japan wird sich aufgrund der vermutlich unterschiedlichen LTE-Frequenzbänder nicht lohnen.

[Quelle: VAIO | via Golem]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,446 Sekunden