Vic Gundotra verlässt nach acht Jahren Google

Geschrieben von

Vic Gundotra

Es gibt nicht allzu viele Gesichter mit denen man Google assoziiert und Vic Gundotra war eine dieser Persönlichkeiten. Der für das soziale Netzwerk verantwortliche Gundotra hat nach einem denkwürdigen privaten Ereignis seine Zukunft hinterfragt und sich dazu entschieden, seinen bisherigen Arbeitgeber zu verlassen.

Die Entwickler-Konferenz Google I/O und verschiedene andere Events waren stehts seine große Bühne, auf denen er durch das Programm der Keynotes führte. Vic Gundotra war maßgeblich an der Konzeptionierung der vielbeachteten Google I/O beteiligt, dabei ist sein eigentlicher Arbeitsplatz an der Spitze des sozialen Netzwerks Google+ gewesen. Bekanntheit erlangte er vor allem durch seine sehr kommunikative Art, die bei Google+ zu regen Diskussionen und Einblicke in neue Funktionen verschaffte. Er ist sogar so kommunikativ gewesen, dass er ein Twitter-Verbot bekommen hat.

Vic Gundotra nimmt seinen Hut

Nun geht also der nächste große Namen von Google, nachdem erst letztes Jahr der AOSP-Verantwortliche Jean-Baptiste Queru das Handtuch geworfen hat und auch der ehemalige Product Manager Hugo Barra nach China wechselte. Der Grund für Vic Gundotra einen Schlussstrich zu ziehen ist übrigens der Unfalltod eines Familienmitglieds vor etwa einem Monat gewesen. Der Onkel seiner Frau wurde auf seinem Fahrrad von einem LKW erwischt und verstarb in Folge des Unfalls. Die Grabesrede der Tochter des Verstorbenen habe Vic Gundotra letztlich zum nachdenken gebracht.

Der Onkel seiner Frau telefonierte mit seiner Tochter jeden Tag und anstatt die Gespräche mit „Wie geht es dir?“ oder „Was gibt es neues?“ zu beginnen, sagte er immer „Und dann?“ Dieser Moment rührte Vic Gundotra zu Tränen und hat ihn dazu veranlasst über sein bisheriges Leben nachzudenken, eben sich diese eine kleine Frage „und dann?“ zu stellen. Was Vic Gundotra in Zukunft machen wird ließ er noch offen an dieser Stelle, aber das es irgendwann und irgendwie weitergehen soll steht bereits fest.

Der Nachfolger an der Spitze von Google+ wird Informationen zufolge der bisherige Vice President of Engineering David Besbris. Würde es nach Vic Gundotra gehen, dann wäre Bradley Horowitz der Wunschkandidat gewesen. Er arbeitete seit Beginn des Projektes an Google+ mit.
Hier übrigens mal der komplette Post von ihm:

[Quelle: re/code]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,418 Sekunden