VLC is Back: Rückkehr des Multimedia-Multitalents für iOS

Geschrieben von

VLC Media Player 2.0 für iOS

Wenn man jemanden nach einem passenden Player für nahezu alle erdenklichen Multimedia-Dateien fragt, dann fällt mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit der VLC Media Player als Vorschlag. Das Open-Source-Tool der Entwickler von VideoLAN.org ist dermaßen beliebt, dass es mittlerweile Portierungen für weitere Plattformen bekommen hat und auf einer ist es nun endlich wieder zurück.

Seit heute kann der VLC Player in Version 2.0 für iOS ab Version 5.1 aus dem iTunes App Store wieder heruntergeladen werden, nachdem die erste Version des VLC Players vor 2 Jahren aus dem App Store entfernt werden musste. Die Löschung erfolgte auf Wunsch des VLC-Entwicklers Rémi Denis-Courmont. Ursache war damals eine Verletzung der GNU-Lizenz durch das DRM-System der iOS-Portierung, welche von Applidium und nicht vom VideoLAN.org-Team selbst durchgeführt wurde.

Konkret stand die damals genutzte GNU General Public License (GPL) im Widerspruch mit den iTunes-Bestimmungen, welche das kostenlose Kopieren und Weitergeben der VLC-App selbst regelt. Der iTunes App Store jedoch versieht selbst kostenlose Apps mit einem Kopierschutz und genau das ist der Knackpunkt, wo die GPL-Lizenz verletzt wird und letzten Endes die Meldung von Rémi Denis-Courmont an Apple nach sich zog. Gerüchten zufolge hatte Applidium die Portierung in kompletter Eigenregie ohne größere Rücksprachen zum VLC-Team durchgeführt und die Verletzung der Lizenzierung bewusst in Kauf genommen, um eine großartige und bekannte App für die iOS-Plattform abliefern zu können. Nun aber haben die Macher des VLC sich selbst um die Portierung gekümmert und Version 2.0 in den iTunes App Store entlassen.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Da die Entwickler bei der neuen Version sich auf eine Bi-Lizenzierung aus Mozillas Public License Version 2 und der GNU General Public License Version 2 und höher stützen, gibt es nun keine Probleme mehr mit den Bestimmungen des iTunes App Stores. Abgesehen davon bietet der VLC Media Player den gewohnten Funktionsumfang wie die Unterstützung einer Vielzahl an Dateiformaten einschließlich MKV und anderer exotischer Dateiformate, Videos mit Mehrkanal-Ton, verschiedene Audiospuren sowie Untertitel inklusive dem SSA-Format. Selbst Netzwerkstreams wie HLS, MMS und RTSP unterstützt der VLC Media Player für iOS. Besonders Filmfans werden sich über vielfältige Live-Filter für Helligkeit, Sättigung, Kontrast und Gamma freuen sowie etliche weitere Funktionen wie eine Passwort-verschlüsselte Bibliothek.

Unterstützt werden sämtliche Modelle des iPhones, iPads und dem iPod Touch, selbst die ersten Generationen werden offiziell unterstützt. Allerdings muss mindestens iOS 5.1 auf dem jeweiligen Gerät installiert sein. Der VLC Media Player selbst ist wie gewohnt kostenlos im iTunes App Store von Apple zu haben. Für Android gibt es den VLC Media play er natürlich auch.

VLC for Android beta
Entwickler: Videolabs
Preis: Kostenlos
[Quelle: VideoLAN.org | via The Next Web]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


226 Abfragen in 0,636 Sekunden