[CES 2012] VMware auf dem LG Revolution

Geschrieben von

Die Virtualisierung einer Arbeitsumgebung bietet einige Vorteile, in erster Linie wird bei den Vorteilen die Sicherheit hervorgehoben bzw. die strikte Trennung zweiter Systeme auf ein und demselben Gerät. Mit dem LG Revolution findet eine solche Lösung erstmals ihren Weg auf ein Smartphone, als Software-Partner fungiert dabei VMware. Das Gerät kann erstmals live auf der Consumer Electronics Show (kurz CES) im Spielerparadies Las Vegas, USA, begutachtet werden.

Für besondere Sicherheit sorgt die direkte Integration in den Kernel, sodass berufliche und private Daten strickt voneinander getrennt aufgenommen und gepflegt werden können. Von der zweiten Umgebung ist dabei nichts zu sehen, außer einer Verknüpfung auf dem Homescreen (und somit vermutlich auch im App-Drawer) und kennzeichnet sich durch eine andere Farbgebung aus, ist dennoch in der Handhabung (inklusive Personalisierbarkeit) identisch.

Das Revolution lässt sich von der Technik her eher in der Mittelklasse ansiedeln, verfügt es doch nur über einen Singlecore-SoC mit 1 GHz, 4,3″ WVGA-Display (800×480 Pixel Auflösung), sowie eine Kamera mit 5 Megapixel und LTE.

Erhältlich ist das Revolution derzeit nur in Amerika bei Verizon Wireless. In der zweiten Jahreshälfte soll es seinen Weg aber auch nach Europa finden, vermutlich in Form eines leicht verbesserten Revolution. Zu haben sein soll es nach bisherigen Informationen ab diesem Zeitpunkt bei verschiedenen Telefonica-Töchtern.

[Quelle: Computerbase.de]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,438 Sekunden