Vodafone demnächst mit dem HTC One XL (inkl. LTE)

Geschrieben von

LTE (Long-Term-Evolution) der bis zu 300Mbit/s schnelle Mobilfunkstandard macht sich mehr und mehr auch in unseren Regionen bereit zum allgemeinen Einsatz. So bringt Vodafone mit dem HTC One XL ab dem 28.05. neben dem HTC Velocity 4G und dem Samsung Galaxy SII LTE, dass dritte LTE Smartphone in den deutschen Verkauf.

Im Grunde ist das HTC One XL  nichts anderes als das HTC One X inkl. LTE bis auf die unterschiedliche CPU. Während im HTC One X eine Quad-Core Tegra3 AP33H mit bis zu 1,5 GHz pro Kern verbaut ist, schlägt im Gehäuse des HTC One XL ein Dual-Core Qualcomm MSM8960A Prozessor mit bis zu 1,5 GHz pro Kern.
Diesem Umstand verdankt das HTC One XL auch seine LTE Funktionalität und nicht nur das, dass kleine Wunderwerk der Technik kann ebenso Dank des integrierten LTE-Modem nicht nur 2G-, 3G und 4G-Standards verarbeiten sondern bedient auch noch die Funkstandards wie Bluetooth, GPS, Glonass (russische Satellitennavigation), NFC und Wlan.
Das 4,7 Zoll große Super-LCD2 Display hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixel und ist mit 1 GB RAM und 32 GB internen Programmspeicher ausgestattet. Wie auch das HTC One X, verzichtet das One XL auf einen Micro-SD-Card Slot und einen wechselbaren Akku. Gerade hier sehen wir eventuelle Schwachpunkte, denn ob die 1.800 mAh für das Energie hungrige LTE ausreichend bemessen sind, wagen wir zu bezweifeln.

Vodafone will bereits Ende diesen Monats zu einem EVP von 699,90 Euro mit dem Verkauf hierzu Lande beginnen. Wir dürfen gespannt sein wie die Zeitgleiche Markteinführung mit dem Samsung Galaxy SIII, dass ja vorab in Deutschland ohne LTE ausgeliefert wird, gestalten wird.
Leider sind die LTE Tarife mit Preisen zwischen 20,- und 50,-Euro pro Monat in unseren Augen noch nicht für den allgemeinen Gebrauch geeignet. Doch auch O2 Telefonica Germany und die Deutsche Telekom stehen in den Startlöchern und werden so den Wettbewerb zum laufen bringen.

[Quelle: Mobiflip]
The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

4 Kommentare

  1. Komisch, ich dachte immer das XL würde auch mit einem Quad-Core Prozzi laufen. In Tests soll das Teil aber angeblich besser sein als das Tegra 3. Wundert mich sehr.

    • Das liegt am im SoC integrierten LTE-Modem und dem daraus resultierenden deutlich geringeren Stromverbrauch als wenn das LTE-Modem extern auf dem Mainboard verbaut werden würde. Bisher ist Qualcomm mit dem Snapdragon S4 auf Basis der Krait-Kerne der einzige Anbieter solcher integrierter Lösungen.

  2. Pingback: Galaxy S 3 mit Quadcore, 2 GB RAM und LTE für Südkorea » anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


199 Abfragen in 0,427 Sekunden