Vorstellung des LG G4 am 28. April in London, Paris und New York

Geschrieben von

LG G4 Teaser

Mit seinem Flaggschiff-Smartphone für dieses Jahr will bzw. muss LG einiges riskieren, damit das LG G4 den Erfolg des LG G3 wiederholen und im Idealfall deutlich toppen kann. Bisher war nur so viel bekannt, dass im April das Android Smartphone vorgestellt werden soll. Nun sind das Datum und die Städte bekannt.

Mit dem LG G Flex 2 hatte der südkoreanische Konzern bereits Anfang des Jahres bereits mit beeindruckenden Fakten vorgelegt. Ausgestattet mit einem Snapdragon 810 Octa-Core Prozessor hätte man es durchaus als Flaggschiff durchgehen lassen können, aber diese Rolle wird dem LG G4 zugesprochen. Allerdings machte ein gestern aufgetauchter Benchmark in dieser Richtung stutzig und der Snapdragon 808 Hexa-Core Prozessor ist ein nicht gerade unwichtiger Teil davon.

LG G4 mal sechs

Ob dieser 64-Bit fähige Prozessor mit sechs Kernen tatsächlich im LG G4 steckt, wird sich vermutlich am 28. April klären. In den Städten London, Paris und New York wird LG entsprechende Events abhalten. Zusätzlich ist in Seoul, Singapur und Istanbul etwas geplant, was aufgrund der Zeitverschiebung in diesen drei Städten am 29. April stattfindet. Diese sechs Städte unterstreichen sehr deutlich, dass das LG G4 in der Tat das Flaggschiff-Smartphone für dieses Jahr werden wird. Ansonsten würde der Konzern wohl kaum dermaßen viel Aufwand betreiben für die Vorstellung.

Mit Ende April ist LG zwar deutlich später dran als die Konkurrenz von Samsung oder HTC, deren Flaggschiffe zum MWC 2015 Anfang März Premiere feierten, aber LG könnte eine Trumpfkarte in der Hand haben: Das LG G4 könnte schon kurz danach im Handel erhältlich sein.

Leder für die Rückseite?

Interessant ist übrigens die Einladung zu den Veranstaltungen selbst. So ist braunes Leder mit den typischen Nähten zu sehen, was eventuell ein Hinweis auf eine Ledertasche im Lieferumfang hindeuten könnte, oder eine Rückseite aus Leder. Mit letzterem würde sich das LG G4 direkt mit dem Motorola Moto X (2nd Gen.) anlegen, welches im Moto Maker erst heute eine neue Leder-Option in Rot dazu bekommen hat (zum Beitrag). Zwar ist das nur reine Spekulation, aber auch nicht undenkbar. Immerhin will bzw. muss LG mit dem G4 einiges riskieren dieses Jahr (zum Beitrag).

Technisch wird es ebenfalls spannend mit dem LG G4. Zum einen gehen Spekulanten von einem 5,6 Zoll großen Display mit mindestens 2.560 x 1.440 Pixel aus. Angeblich arbeitet LG sogar an einem Modell mit 3k-Display, bzw. 2.880 x 1.620 Pixel Auflösung. Außerdem soll das Display leicht gebogen, aber nicht flexibel sein, was auf angeblichen Pressebildern nur bedingt zu sehen ist (zum Beitrag). Spannend wird es im Bereich Prozessor: Hier soll ein Snapdragon 808 zum Einsatz kommen laut GfxBench. Daneben soll es 3 GB RAM besitzen, 32 GB internen Speicher, eine 16 Megapixel Kamera mit Laser-Autofokus sowie einem optischem Bildstabilisator.

[Quelle: AndroidAuthority]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,964 Sekunden