Wanam Xposed: Tweak-Sammlung für Samsung ROMs

Geschrieben von

Wanam Xposed: Tweak-Sammlung für Samsung ROMs

Jeder größere Hersteller pappt auf seinen Android-Smartphones in der Regel eine eigens entwickelte Oberfläche über das eigentliche Android, denn abgesehen vom Design und geringfügig bei der Hardware können sich Hersteller kaum von der Konkurrenz abheben. Auch wenn die Stock ROMs nützliche Funktionen bieten, diverse Einstellungen und Tweaks vermisst man dann schon.

Gerade wenn man mal die Freiheiten und Vorteile einer Custom ROM ausprobiert hat, egal ob AOSP-basierend wie CyanogenMod und ParanoidAndroid oder auf einer Stock ROM aufbauend und an allen Ecken und Enden optimiert, fällt einem die Rückkehr zur Stock ROM der Hersteller manchmal sehr schwer. Während bei anderen Plattformen sowas zum Problem werden kann, ist bei der offenen Plattform von Android dem Wunsch nach mehr Feineinstellungen kein Hindernis in Form der Smartphone-Hersteller gesetzt.

Ein sehr beliebtes Tool für solche Dinge ist das Xposed Framework, welches vom Entwickler und Modder rovo89 erdacht und stetig weiterentwickelt wird. Damit ist das einfache modden diverser Systemfunktionen möglich, selbst das Aussehen lässt sich über Xposed Module direkt beeinflussen und verändern. Einziger (eventueller) Nachteil: Um das Xposed Framework und dafür entwickelte Module nutzen zu können, muss euer Android-Gerät gerootet sein. Ist das der Fall, dann kann man sich Xposed Module installieren wie beispielsweise die Tweaks-Sammlung Wanam Xposed, welche Dutzende an Tweaks für Samsungs Stock Firmware enthält. Hier mal ein „kleiner“ Auszug der Tweaks von Wanam Xposed:

  • Aufnahme von Telefonaten
  • 4-Wege-Neustart (Neustart, Recovery, Hotboot, Download)
  • Volle Farb-/Transparenz-Kombinationen für die Statusleiste und Benachrichtigungselemente
  • Sicheree Samsung Tastatur
  • Option „Anruf hinzufügen“ im Menü für Anruf-Aufnahmen
  • Auslöserton der Kamera deaktivieren (+Screen Capture)
  • Kamera-LED einschalten über die Lauter-Taste
  • Musik wechseln über die Lautstärke-Tasten
  • Ansicht Telefonprotokoll speichern
  • Tastatur-Symbole aktivieren
  • Hangouts-Anrufe über Mobilfunk aktivieren
  • Kamera während eines Telfonats aktivieren
  • Unbegrenzte und einstellbare Unterstützung von Multi Window
  • Benachrichtigunsgfeld anpassen
  • Langes Drücken der Home-Taste anpassen
  • Langes Drücken der Zurück-Taste zum Zwangsbeenden von Apps (+ Ausnahmen)
  • Ansteigenden Klingelton deaktivieren
  • Nachrichten-Tweaks (Limit für Konversationen anheben)
  • Transparentes Benachrichtigungsfeld
  • Font und Größe der Uhrzeit anapssen
  • Anzahl der Quick Settings Tasten pro Zeile anpassen
  • Weiße Quick Settings Tasten
  • 2-zeilig formatiertes Datum in Benachrichtigungszeile
  • Weißer/Schwarzer Hintergrund bei eMails (auf einigen Geräten unterstützt)
  • Transparenter Hintergrund bei Quick Settings Tasten
  • SMS-Logs standardmäßig verstecken
  • Anrufen-Taste in Protokoll-Ansicht und in der Kontaktliste
  • Konto-Icons in Kontaktliste deaktivieren
  • Beenden-Taste im Browser
  • Telefonnummer-Formatierung deaktivieren
  • Unbegrenztes Zusammenführen von Kontakten
  • Brwoser standardmäßig auf Desktop-Ansicht einstellen
  • Und vieles mehr

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Die Installation des Moduls Wanam Xposed ist denkbar einfach, sofern das Xposed Framework an sich installiert ist und ihr mindestens Android 4.2.2 oder neuer nutz. Außerdem ist die Tweak-Sammlung Wanam Xposed auf Stock ROMs von Samsung mit der TouchWiz-Oberfläche beschränkt, auf Stock ROMs basierende Custom ROMs sind dagegen mit Vorsicht zu genießen. Ist das alles vorhanden, kann der Spaß direkt losgehen. Falls nicht, müsst ihr zuerst das Xposed Framework installieren (Root vorausgesetzt!!!)

  1. Xposed Installer downloaden (Direktlink)
  2. Xposed Disabler downloaden (falls was schief gehen sollte)
  3. Beide Dateien auf den internen Speicher kopieren und das Xposed Framework installieren (die APK-Datei)
  4. Gerät neustarten
  5. Wanam Xposed aus dem Play Store installieren
  6. Gerät neustarten
  7. Wanam Xposed in der Modul-Übersicht aktivieren
  8. Gerät neustarten
  9. Einstellungen vornehmen und Freude haben

Sollte das Xposed Framework mal rumzicken oder gleich komplett funktionsuntüchtig sein und euch am Nutzen eures Androiden hindern, dann könnt ihr das Framework über die flashbare ZIP-Datei Xposed Disabler manuell deaktivieren. Allerdings empfiehlt es sich dazu ein Custom Recovery wie das ClockWorkMod (CWM) oder TWRP installiert zu haben, was für den Android-Modder eh ein Pflicht-Download sein sollte.

Und wie üblich der Hinweis:

Ihr macht das alles auf eigene Verantwortung, für Fehler und dergleichen übernehmen wir keinerlei Haftung.

 

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,471 Sekunden