Google: Weibliche Emoji braucht das Land

Geschrieben von

emojisKurzes Femininum: Erinnert ihr euch noch an die Zeiten wo Emojis, Smiley hießen und einfach nur Geschlechts- und Herkunfts- neutral waren? Die Zeiten sind vorbei, denn längst hat sich ein wahrer Kult um die kleinen Emotionen gebildet, in dem es darum geht für jede Situation das richtige Emoji zu haben. Nun macht Google 13 Vorschläge eure Sammlung mit weiblichen Emojis zu vervollständigen, welche als arbeitende Charaktere dargestellt werden.

13 arbeitende Emoji machen den Anfang

Bis Ende des Jahres will Google die 13 weiblichen Arbeiterinnen und Angestellte in Form eines kombinierten Unicode implementiert haben. Kombiniert von daher, weil Google dem Unicode Konsortium nicht nur den Code für eine Doktorin vorschlägt, sondern den Code für eine Frau zuzüglich dem Doktor-Beruf, was dann am Ende das weibliche Doktor-Emoji ergibt. Gleiches gilt natürlich auch für den Mann, der aber hier in unserem Beitrag keine tragende Rolle spielt.

Google hat natürlich auch ein paar Argumente für die Einführung der fleißigen Arbeiterbienen parat, welche darunter wären, dass im Grunde das weibliche Geschlecht nachweislich deutlich mehr Emojis verwenden würde als das männliche Geschlecht.
Was ist eure Meinung dazu – wieder back 2 the roots und die einfachen Smilies einführen oder ruhig das Spektrum noch ein wenig ausdehnen. Nachdem wir zuletzt die unterschiedlichen Hautfarben bedient haben, gibt es mit Sicherheit noch so einiges an Emoji-Potential (zum Beitrag).

[Quelle: TheNextWeb]

 

 

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


201 Abfragen in 0,429 Sekunden