Weltweit erstes Quadcore-Smartphone von HTC mit Sense 4.0 und ICS?

Geschrieben von

Das erste Smartphone, das mit einer Quadcore-CPU befeuert wird, kommt aller Voraussicht nach von HTC und hört bisher auf den Namen HTC Edge. Wie bei HTC fast schon üblich, ist das neu vorgestellte Gerät „das nächste Flagschiff des Unternehmens“, MaTT ist schon bei den gestrigen „Daily Top 5“ darauf eingegangen aber hier nochmal alles in etwas ausführlicherer Form.
Neben dem Tegra3-SoC wird auch wieder die HTC-eigene Oberfläche Sense vorzufinden sein, aufgrund von Android 4.0 Ice Cream Sandwich gerüchteweise in der Version 4.0 aber mehr zur Ausstattung nach dem Break.

Herzstück des mit 4,7″ großen Bildschirms bestückten Gerätes, dürfte der Tegra3-SoC sein, der mit bis zu 1,5 GHz pro Kern takten soll. Das Display hat eine 720p-Auflösung wie das kürzlich vorgestellte HTC Rezound/Vigor, das Samsung Galaxy Note sowie das Samsung Galaxy Nexus. Damit das System nicht zu schnell ins stottern kommt, stehen dem User 1 GB RAM zur Verfügung und gerüchteweise bis zu 32 GB an Datenspeicher, über eine Erweiterungsmöglichkeit per MicroSD ist noch nichts bekannt. Dazu gesellen sich noch Bluetooth 4.0, WLAN nach den Standards a/b/g/n und HSPA+ mit bis zu 21,1 MBit/Sekunde. LTE wird nicht Teil des ca. 10 Millimeter dicken Feature-Monsters sein, was vermutlich an dem enorm hohen Stromverbrauch der aktuellen LTE-Komponenten liegen könnte. Neben der Beats-Audio-Technologie ist für den geneigten Multimedia-Fan auch noch eine 8 Megapixel Kamera auf der Rückseite verbaut, welche mit einer f/2.2 Linse mit 28 Millimetern aufwarten kann. Über die Auflösung bei Videoaufnahmen gibt es keine näheren Informationen, da eine ähnliche Kamera auch im Rezound vorzufinden ist, kann man aber von 1080p ausgehen.

Ebenfalls neu wird auch HTC’s Sense in der Version 4.0 sein. Vermutungen legen nahe, das die Versionsanhebung auf die umfassenden Änderungen bei Android 4.0 Ice Cream Sandwich zurückzuführen ist, da nicht einmal alle aktuellen Modelle ein Update auf Sense 3.5 erhalten haben und ob diese das Update noch erhalten, ist fraglich. Zumindest für das Incredible S ist von solch einem Update bereits die Rede. Die großen Neuerungen bei Sense 4.0 sind jedoch die folgenden neuen Dienste:

  • HTC Listen: ein Music Store, der einfach aus dem HTC Player heraus erreicht werden kann
  • HTC Read: dasselbe wie HTC Listen, nur halt für eBooks (gab es beim HTC HD2 bei T-Mobile US schon mal
  • HTC Play: darüber soll man Spiele per Internet-Stream spielen können
  • HTC Watch: über diesen Dienst kann man aktuelle Filme „ausleihen“, soll mit dem Edge auch HD-Material anbieten

 

[Quelle: PocketNow.com]
The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

4 Kommentare

  1. Stefan schreibt:

    Kleiner Nachtrag:
    Die Front-Kamera soll mit 1280×720 Pixel auflösen (720p), es ist ein MicroSD-Slot vorhanden, der Akku fasst 1800 mAh und NFC soll auch noch mit an Bord sein! Wenn das Teil nicht zu schwer wird, könnte das echt die neue Speerspitze von Android werden.

    Bin mal gespannt, wie Samsung da mit dem Galaxy S3 kontern will. 🙂

  2. Pingback: HTC Ville im Gerüchtepool aufgetaucht » anDROID News & TV

  3. Pingback: engadget erneut mit HTC Quadcore Smartphone » anDROID News & TV

  4. Pingback: Ist das HTC Primo der Nachfolger vom Desire S? » anDROID News & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,455 Sekunden