Wenig überraschend: HTC One mini bekommt auch kein Android 5.0 Lollipop

Geschrieben von

HTC One mini

Das ein Mittelklasse-Smartphone nicht unbedingt denselben Software-Support wie ein Flaggschiff erhält ist zu erwarten, aber dass ein HTC One Mini 2 vom letzten Jahr außen vor gelassen wird, ist schon ein echtes Ärgernis. Da wundert es wenig, dass auch dessen Vorgänger kein Update mehr auf die neuste Version von Android erhalten soll.

Ob es nun wirklich was bringt aufgrund zahlreicher Beschwerden ist schwer zu sagen, aber Android 5.0 Lollipop ist allem Anschein nach nicht ganz so gut aufgenommen worden wie vorhergehende Updates. Zwar ist ein Werksreset und der Verzicht auf das Einspielen von App-Backups durch Drittanbieter-Apps manchmal der Schlüssel zur Lösung von Problemen, aber das wird Besitze reines HTC One Mini 2 dennoch nicht gerade gütlich stimmen. Denn diese müssen auf ein offizielles Lollipop verzichten (zum Beitrag).

Keine Updates für alle HTC One mini

Auch wenn es schon abzusehen war, aber HTC hat nun via Twitter auch die Bestätigung für den Vorgänger gegeben: Auch das erste HTC One mini wird kein offizielles Android 5.0 Lollipop als Update erhalten. Wer dennoch die neuste Android-Version will, der muss zwangsläufig zu einer Custom ROM greifen und Besitzer eines HTC One Mini 2 bleibt nur dasselbe übrig. Wie gesagt: Es war angesichts der Absage für die letzt-jährige Mini-Version keine Frage der Zeit, sondern einfach nur Gewissheit.

Technisch wären beide Smartphones locker in der Lage dazu, Android 5.0 Lollipop zu einiges an ordentlicher Performance zu verhelfen. Der Schuldige am fehlenden Update ist einmal mehr die Hersteller-eigene Oberfläche des HTC One Mini 2 und dessen Vorgänger, was sonst eher ein Grund für Samsung war, siehe das Samsung Galaxy S3 in der internationalen Version mit Android 4.4 KitKat (zum Beitrag) oder bei dem Samsung Galaxy S4 mini mit Android 5.0 Lollipop (zum Beitrag). Und nun ist dieselbe Begründung auch bei HTC in Gebrauch.

Zumindest die Entscheidung für das HTC One Mini 2 lässt sich auch an dieser Stelle nicht nachvollziehen und wird vermutlich nur dazu führen, dass sich die Kunden für ein kleines, preiswertes und vor allem auch technisch ordentlichen Android Smartphone in Zukunft woanders umsehen werden. Denn so toll die Hardware auch ist und so sinnvoll sowie durchdacht die Software: Wenn der Update-Support in Sachen Android-Version und Schnelligkeit nicht stimmt, erscheint die Konkurrenz plötzlich viel interessanter.

[Quelle: HTC]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,516 Sekunden