Wer nicht warten kann oder will: OUYA Entwicklerkit für 800 US Dollar vorbestellbar

Geschrieben von

Das mediale Echo für die Videospielkonsole OUYA ist verhältnismäßig gering, zumindest wenn man sich die klassischen Medien wie Radio, Fernsehen oder Zeitschriften anschaut. Im Internet dagegen, in den einschlägigen Foren, Blogs und sonstigen Webseiten, erntet der kleine Zauberwürfel mit dem Quadcore-Herz viel positives Lob. Dennoch kommt die reinrassige Android-Konsole erst im nächsten Jahr.

Im Frühjahr 2013, vermutlich ab März wird die Videospielkonsole an alle Vorbesteller ausgeliefert werden, sofern man genügend Geräte hat produzieren können. In aller Regel gibt es aber auch ein paar ganz Ungeduldige, die einfach nicht länger warten sondern lieber gleich loszocken wollen. Oder sogar sich selbst an die Entwicklung eines Spieles für die Android-betriebene Videospielkonsole schreiben wollen. Wer also einfach nur möglichst der Erste sein will oder wirklich interessierter Entwickler ist, für den haben die Macher von OUYA etwas parat.

Für ganze 800 US Dollar kann ein sogenanntes Entwicklerkit vorbestellt werden, welches neben der eigentlichen OUYA-Konsole noch 2 Controller und das ODK (OUYA DeveloperKit) beinhaltet. Das Entwicklerkit wird gut 2 Monate vor den normalen Konsolenpaketen verschickt werden, die OUYA-Macher selber sprechen von Januar. Bevor jetzt aber Panik ausbricht wegen des hohen Preises: Die Konsole selbst im finalen Verkaufszustand wird lediglich 119 US Dollar außerhalb der USA kosten, wer also an der OUYA Interesse gefunden hat, wird nicht allzu tief in die Tasche greifen müssen.

Wie der Name schon sagt, ist das Entwicklerkit in erster Linie für Entwickler gedacht, insbesondere für größere Spiele-Studios wie zum Beispiel Square Enix, damit diese die Funktionalität ihrer Apps vor dem weltweiten Marktstart der Konsole auf echter OUYA-Hardware testen können. Es könnten durchaus einige Entwicklerkits verkauft werden, immerhin ist das Spiele-Lineup zu Verkaufsbeginn recht umfangreich. Von weiteren Partnern wie XBMC, OnLive oder VEVO mal ganz abgesehen.

[Quelle: OUYA | via AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Relativ viel Kohle wenn man überlegt dass das Kit zu Kickstarterzeiten 700$ inkl. 1 Jahr Spielepromotion von OUYA gekostet hat. Bin auch mal gespannt wann das SDK zum Download angeboten wird.

  2. Pingback: OUYA wird an Entwickler verschickt und so kann man sie vorbestellen | anDROID NEWS & TV

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


209 Abfragen in 0,457 Sekunden