Werbung in der Telefon-App: Google sagt Nein

Geschrieben von

Google, Android 4.4 KitKat und die Werbung

Google ist einer der größten Tech-Konzerne unserer Zeit und nebenbei Betreiber der größten Plattform für Werbung. Und da der Konzern auch noch Besitzer der am meisten verbeitesten Smartphone-Plattform ist, liegt die Vermutung nahe, dass Google das irgendwann mal ausnutzen wird. Das es jedoch die Telefon-App trifft, macht ein kleines bisschen stutzig.

AdSense ist ohne flunkern zu müssen das wohl größte Werbe-Netzwerk der Welt, was Google nicht zuletzt seiner großen Marktdurchdringung zu verdanken hat. Das diese Marktmacht für die eigenen Zwecke genutzt wird ist da nicht weiter verwerflich, schließlich strebt jedes Unternehmen nach Gewinn. Die Frage ist nur, wo der Gewinn erwirtschaftet wird, im Falle von AdSense, wo die Werbung ausgeliefert wird. Bisher beschränkt sich Google auf Banner im Browser unter Android bzw. in kostenlosen Spielen sowie Apps, aus dem Play Store und Google Maps. Es gibt aber langsam die ersten Hinweise, dass Google Werbung in zentralen Apps schalten will.

 

Werbung am Ohr

Und eine dieser zentralen Apps ist die Telefon-App, über welche wir mit unseren Freunden, Familien und Bekannten telefonieren. Das dort Werbung angezeigt werden soll, ist ein wenig schwer vorstellbar. Und dennoch sind die ersten Zeilen Code in einer XML-Datei aufgetaucht, die exakt das belegen: Werbung in der Telefon-App. Auch wenn es gerade mal drei Zeilen Text sind, ist das ein erster Hinweis auf mehr mobile Werbung.

<string name=“enable_disable_advertisements“>Advertisements</string>
<string name=“advertisements_enable“>Advertisements enabled</string>
<string name=“advertisements_disable“>Advertisements disabled</string>

Wobei das nicht zwangsläufig etwas Negatives sein muss. Google integriert seine Dienste untereinander immer mehr, was sich bei genauerer Betrachtung sogar als in gewisser Weise nützlich herausstellen könnte. Beispielsweise kann man in der Suchbox den Begriff „Pizza“ eingeben und die Kontakte-App spuckt so etwas aus wie „5 Personen ihrer Kreise empfehlen Pizzadienst XYZ“. Zumal die Telefon-App selbstständig nach Unternehmen in der Umgebung suchen kann, sobald man von eine unbekannten Rufnummer angerufen wird.

Obwohl diese Codezeilen für ein klein wenig Aufregung gesorgt haben, ist die Sache (bisher) recht harmlos. Laut Aussage eines Pressesprechers von Google wird es keinesfalls Werbe-Anzeigen in der Telefon-App von Android 4.4 KitKat geben. Die drei Codezeilen sollen schon länger vorhanden sein aber was noch nicht ist, kann ja noch werden. Schließlich ist Werbung nun mal das Kerngeschäft von Google und Android durch seine enorme Verbreitung eine äußerst attraktive Plattform.

[Quelle: Ron Amadeo | via AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


206 Abfragen in 0,445 Sekunden