[Download] WhatsApp: Erste Infos zur Google Drive BackUp-Funktion

Geschrieben von

WhatsApp Backup zu Google Drive

Zahlreiche Messenger legen auf Wunsch ein Backup des Nachrichtenverlaufs an, der über die Zeit hinweg so entsteht und auch WhatsApp ist ein solcher Messenger. Allerdings demnächst einer, der seine Backups auch zu Google Drive hochladen kann, was ihn wieder ein Stückchen interessanter macht. Nun gibt es die ersten näheren Infos.

Wenn man sein Android Smartphone wechselt, dann will man möglichst alle wichtigen Daten auf das neue Modell mit hinüber nehmen. Bei solchen Aktionen sind eingebaute Backup-Funktionen meistens ein echter Segen, da sie die Einrichtung mit dem Datenbestand des alten Gerätes ungemein vereinfachen. Bei WhatsApp ist eine solche Backup-Funktion ebenfalls eingebaut, welche die Entwickler mit Google Drive um eine mächtige Option erweitern wollen (zum Beitrag).

Cloud-Backup für WhatsApp

Das Interessante dabei: Mit der kommenden Beta-Version 2.12.45 ist diese Option eingebaut und für jeden nutzbar. Angefangen hatte alles vor ein paar Tagen mit den ersten Strings auf dem Übersetzungsportal für WhatsApp und nun wird die Funktion langsam eingebaut. Nach dem Web-Client für diverse Browser (zum Beitrag) und zuletzt der Möglichkeit, per Voice over IP telefonieren zu können (zum Beitrag), ist das die nächste Option, mit welcher die Entwickler den WhatsApp-Messenger erweitern.

Zum Einrichten der Backup-Funktion muss man die Einstellungen von WhatsApp öffnen und sich zunächst einmal mit seinem Google-Account einloggen. Dazu muss man einfach auf das Feld Backup Frequency drücken, die gewünschte Häufigkeit auswählen und schon kommt die bekannte Google-Abfrage, ob man der App den Zugriff auf den Google-Dienst ermöglichen will. Nach der Bestätigung wird neben dem lokalen Backup auch eines in die Cloud von Google Drive geschoben, was durchaus einige Zeit dauern kann.

Das interessante dabei: Die Beta-Version 2.12.45 mit der Google Drive Backup-Funktion ist zum Zeitpunkt des Artikels noch nicht auf der bekannten Download-Seite verfügbar, aber dennoch gibt es sie bereits zum Download. Zu beachten ist, dass die Option Unbekannte Quellen aktiviert sein muss, damit sich die APK von WhatsApp installieren lässt.

Download WhatsApp v2.12.45

Eine Unbekannte an der freigeschalteten Backup-Funktion ist zum einen was alles gesichert wird in dem WhatsApp-Backup und wo in Google Drive dieses abgelegt wird. Zumindest scheinen alle empfangenen und gesendeten Bilder mit einbezogen zu werden, denn die Größe des Backups ist in unserem Fall mit über 500 MB wirklich groß und der Upload dauert gefühlt mehrere Stunden. Außerdem gibt es noch keine Möglichkeit, den Upload zu unterbrechen. Wenn man ungewollt den Upload über das GSM-Netz startet und nicht über WLAN, kann es sehr schnell sehr teuer werden.

Update

Wir haben es gerade mal ausprobiert und mussten feststellen, dass das Backup im Google Drive anscheinend noch nicht wirklich implementiert ist. Zumindest lässt sich bei einer Neuinstallation der WhatsApp-Beta während des ersten Starts kein Backup aus Google Drive laden, sondern nur ein lokales. Wer also auf die Backup-Funktion mit Google Drive setzen will, sollte das zum jetzigen Zeitpunkt nicht machen.
Danke an Oliver Sierra für das Feedback und Bestätigung unserer Beobachtungen.

[Quelle: AndroidPolice]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


207 Abfragen in 0,462 Sekunden