WhatsApp: Kommt bald die Tablet-Version?

Geschrieben von

Facebook kauft WhatsApp

Seit der marktführende Messenger WhatsApp von Facebook aufgekauft wurde, hat der Dienst immer wieder mit diversen Problemen zu kämpfen. Immer öfters fallen die Server für kurz oder längere Zeit aus und zurück bleiben Nutzer, die im Netz zumeist ihrem Ärger Luft machen. Dabei haben die Ausfälle anscheinend etwas mit größeren Neuerungen zu tun.

Unter anderem ist die Implementation einer VoIP-Funktion in Arbeit, welche die Server immer wieder mal abstürzen lässt, wie ein unbekannter Insider gegenüber BILD berichtet. Ganz wie Skype wird man vermutlich demnächst mit seinen Kontakten über eine Datenverbindung oder über WLAN telefonieren können und treibende Kraft hinter der neuen Funktion für WhatsApp soll ausgerechnet Facebook sein. Mit „wir bleiben autonom“ ist da nicht mehr viel, sollte sich das bewahrheiten. Aber es gibt noch einiges mehr was in WhatsApp integriert werden soll.

  • Nachtmodus: Ein dunkles Thema für den Messenger, dass nachts nicht mehr so stören soll während des Chattens
  • Verfallsdatum für Bilder: Verschickte Bilder sollen mit einem Ablaufdatum versehen werden, ganz nach dem Vorbild von Snapchat
  • Bugreports: Wird ein Fehler in WhatsApp entdeckt, kann man davon einen Screenshot erstellen und verschickt diesen dann

Was sich jedoch die meisten Nutzer wünschen ist eine spezielle Version für Tablets. Und dem steht CEO Jan Koum mittlerweile recht offen gegenüber. Grundsätzlich ausschließen will er diese Option nicht mehr, wobei dann Multi-Device-Support ein ebenfalls mehr als willkommenes Feature sein dürfte.

[Quelle: BILD | Danke für den Tipp Oliver]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,413 Sekunden