WhatsApp: Neue Hinweise für Sprachanrufe

Geschrieben von

WhatsApp

Einer der am weitesten verbreiteten Messenger der Welt ist WhatsApp und das mit zum Teil sehr großen Abstand. Bisher konzentrierte sich das hinter der App stehende Unternehmen ausschließlich auf die textliche Kommunikation, aber nach und nach kommen neue Funktionen hinzu. Nachdem die App mit Android Wear zusammen arbeitet, scheint nun Voice Calling zu kommen.

Nur selten hat eine kleine App dermaßen kontroverse Meinungen und Diskussionen verursacht wie der kleine Messenger WhatsApp. Allerdings lagen die Gründe meistens bei aufgetauchten Lücken in der Sicherheit der App und der meistens ziemlich langsamen Reaktion seitens der Entwickler. Das scheint sich mittlerweile um einiges verbessert zu haben und die Programmierer fleißig dabei neue Funktionen einzubauen. Zum Beispiel das sogenannte Voice Calling, was nichts weiter als das Telefonieren über eine IP-Verbindung ist.

Telefonieren mit WhatsApp

Und genau daran arbeiten die Entwickler wie neue Informationen belegen. Wann die Funktion offiziell vorgestellt wird ist zwar nicht bekannt, aber in der iOS-Version von WhatsApp sind die ersten rudimentären Funktionen anscheinend bereits vorhanden. Im offiziellen Changelog taucht das zwar nicht auf, aber die Anforderung für den Zugriff auf das Mikrofon mit einer explizite Erwähnung von Sprachanrufen lässt keine Zweifel mehr zu: WhatsApp mutiert mehr und mehr zu einer umfassenden Lösung für die mobile Kommunikation.

WhatsApp Voice Calling

Auch wenn es sich um Screenshots der iOS-Version von WhatsApp handelt, dürfte das Feature relativ zeitnah für die Android-Version und auch die App für Windows Phone folgen. Die Frage ist nur: Wann kommt das Feature offiziell? Und wird es Push-to-Talk in WhatsApp ablösen oder lediglich ergänzen?

WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
  • WhatsApp Messenger Screenshot
  • WhatsApp Messenger Screenshot
  • WhatsApp Messenger Screenshot
  • WhatsApp Messenger Screenshot
  • WhatsApp Messenger Screenshot

Abgesehen davon scheint die Übernahme durch Facebook mit der Rekordsumme von 19 Milliarden US-Dollar dem Unternehmen gar nicht mal so schlecht zu bekommen. Immerhin scheinen die Entwickler nun gefühlt schneller zu arbeiten, was unter anderem die rasche Unterstützung von Android Wear (zum Beitrag) in der Android-App von WhatsApp zeigt. Dürfte außerdem spannend werden, ob solche Fortschritte signifikanten Einfluss auf die Nutzerzahlen haben – man hat die Marke von 600 Millionen monatlichen Nutzern (zum Beitrag) überschritten – wird sich einige Monate oder gar Wochen nach dem Update zeigen.

Und was haltet ihr davon?

[Quelle: PhoneArena]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


221 Abfragen in 0,425 Sekunden