WhatsApp nun via Sprachsteuerung möglich!

Geschrieben von

Google Now SprachsteuerungFür unsere  Kinder oder deren Kinder ist es aller Wahrscheinlichkeit nach nichts besonderes mehr Dinge des täglichen Gebrauchs via Sprache zu steuern. Doch unsere Generation wächst gerade mit der Entstehung der Sprachsteuerung wie Siri, Cortana oder Google now auf und ist unmittelbarer Zeitzeuge der Entwicklung. So gibt es auch aus dem Hause Android und Google now über die neueste Funktion zu berichten, welche es euch ermöglicht Messenger Anwendungen wie WhatsApp, Viber, Telegram oder WeChat via Google Now Sprachbefehl zu öffnen, Texte zu verfassen und zu versenden.

Google Now und WhatsApp

Bereits schon seit einiger Zeit ist es möglich den Google hauseigenen Messenger Hangout via Sprache zu steuern. Ab sofort hat das Unternehmen aus Mountain View das Angebot auf Drittanbieter Messenger, wie beispielsweise WhatsApp oder Viber erweitert. So lässt sich via Google Now Sprachbefehl  “Ok Google, send a WhatsApp message to John” ein entsprechendes Popup-Fenster öffnen, welches auf eure zu diktierende Nachricht wartet, um sie dann abschließend zu versenden.
whatsapp2

Wie ihr schon bemerkt habt, gibt es einen kleinen Haken. Wie immer wenn Google uns etwas Neues präsentiert, ist es vorab nur in englischer Sprache verfügbar und dauert in der Regel ein paar Wochen, bis es auch in Deutsch nutzbar ist. Doch das sollte uns nicht weiter stören, da wir das ja auch schon von den „Toggle-Befehlen“ wie das an- und ausschalten von WLAN, Bluetooth oder die Taschenlampe via Sprache her kennen und wissen was zu tun ist. Nämlich einfach neben der Standardsprache „Deutsch“ als weitere Sprache „Englisch UK“ in den Google Now Einstellungen aktivieren. Hier noch einmal der Link zu dem Beitrag:

Bluetooth, WLAN und Taschenlampe auch in Deutschland per Sprache einschalten!

Ich persönlich finde gerade in Zusammenarbeit mit meiner Android Wear Smartwatch die Google Now Sprachsteuerung als eines der wichtigsten Funktionen – vorausgesetzt ich stehe nicht bei Aldi an der Kasse. Auch wenn ich in diesem Fall WhatsApp zum versenden von Textnachrichten nicht nutze.

[Quelle: Google Search Blog]

The following two tabs change content below.
Schon immer ein Kind der kreativen Künste hat MaTT nun nach einer 15-jährigen Karriere als Musikproduzent die Liebe zur Videoproduktion gefunden. Android in seiner Individualität begeisterte MaTT schon von Beginn an, wie einige Arbeiten aus dem Jahre 2006 und folgend, heute noch bei den XDA Developers Zeugnis tragen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,459 Sekunden