WhatsApp: Update setzt Datenschutz zurück

Geschrieben von

WhatsApp

Der aktuell beliebteste Messenger WhatsApp bekommt regelmäßig das eine oder andere kleine Update, um die Stabilität zu verbessern, neue Funktionen einzuführen oder vielleicht auch mal ein Loch in der Sicherheit etwas zu flicken. Allerdings kann ein solches Update des Messengers auch unerwartete Nebenerscheinungen haben.

Seit etlicher Zeit bietet WhatsApp zumindest ein wenig bessere Möglichkeiten was den Datenschutz betrifft. So können die Sichtbarkeit des Profilbilds, der Status und auch das „Zuletzt online“ separat deaktiviert oder nur teilweise erlaubt werden. Und genau da greift das jüngste Update ein wenig dazwischen: Die Einstellungen für den Datenschutz werden ohne Nachfrage bei den Nutzern verändert. Allerdings ist das kein ausschließliches Problem der Android-App, da mittlerweile vermehrt auch iPhone-Nutze von diesem Verhalten berichten.

WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

Wer daher ein Update von WhatsApp durchführt und angepasste Datenschutz-Einstellungen nutzt, der sollte nach dem neusten Update mal nach dem Rechten sehen. Gegebenenfalls müssen die Einstellungen erneut angewendet werden. Ist allerdings auch nur eine Sache von wenigen Sekunden, auch wenn es trotz allem ärgerlich ist.

Was an der Sache mit WhatsApp aber ein wenig merkwürdig ist: Nicht bei jedem Nutzer werden die Optionen für den Datenschutz nach einem Update geändert und auch wer kein Update gemacht hat weiß über eine Veränderung zu berichten. Schon interessant was man so alles erleben kann.

[Quelle: Caschys Blog]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


216 Abfragen in 0,447 Sekunden