Wie komme ich von iOS 9 wieder auf iOS 8.4.1?

Geschrieben von

iOS 9

Erst vor wenigen Tagen hatte Apple mit dem Update auf iOS 9 begonnen, aber schon jetzt werden die Stimmen immer lauter, die aus Frust mit den kleinen Unzulänglichkeiten wieder zurück auf iOS 8.4.1 wollen. Da nicht jeder weiß wie man sein iPhone, iPad oder iPod Touch downgraded, bieten wir hier ein klein wenig Hilfe dafür an.

Es erinnert in seinen Grundzügen an das Update-Fiasko vor einem Jahr: Apple veröffentlicht das erste Mini-Update iOS 8 und reihenweise wurden iPhones und iPads lahm gelegt (zum Beitrag). Mit iOS 9 ist das zwar nicht der Fall, aber die unerwartet deutlichen Performance-Einbrüche sind alles andere als schön. Daher wollen nicht gerade wenige wieder zurück zur alten iOS-Version, um das Update auf iOS 9.1 abzuwarten, welches laut Beta-Testern deutlich besser laufen soll.

Schnell sein, bevor es zu spät ist

Wer mit dem Downgrade liebäugelt, sollte nicht allzu lange damit warten. Apple lässt die Installation einer Firmware nur zu, solange diese auch offiziell signiert wird. Stellt Apple dies ein, ist auch ein Downgrade nicht mehr möglich. Auch ist zu beachten, dass ein Backup der Daten mit iOS 9 nicht auf ein Gerät mit iOS 8 eingespielt werden kann.
Wenn man diese Dinge beachtet, geht es direkt weiter mit der Anleitung:

Schritt 1: Image im IPSW-Format für das eigene Gerät herunterladen. Die Downloads der einzelnen Modell-bezogenen Firmwares gibt es auf dieser Website.

Schritt 2: In den Einstellungen „Mein iPhone finden“ und PIN-Sperre deaktivieren

Schritt 3: iOS-Gerät ausschalten

Schritt 4: iTunes auf dem Desktop-Rechner (Mac oder Windows) starten

Schritt 5: iOS-Gerät per USB-Kabel mit iTunes verbinden und sofort die Home- plus Power-Taste zusammen für 10 Sekunden gedrückt halten. Nach diesen 10 Sekunden die Power-Taste loslassen, die Home-Taste weiterhin gedrückt halten bis die Nachricht erscheint, dass iTunes den Recovery-Modus erkannt hat.

Schritt 6: Den Menüpunkt des iOS-Gerätes in der iTunes-Oberfläche auswählen

Schritt 7: Den Button „Wiederherstellen“ mit unter Windows gehaltener Shift-Taste anklicken und die zuvor heruntergeladene Firmware auswählen

Schritt 8: Den Vorgang mit dem Downgrade von iOS 9 auf iOS 8.4.1 komplett abschließen lassen und erst im Einrichtungsprozess wieder anrühren

Ab dieser Stelle lässt sich wieder ein Backup des Gerätes einspielen, solange ist mit eben dieser iOS-Version angelegt wurde. Ein Backup, welches mit iOS 9 angelegt wurde, lässt sich nicht einspielen.

iOS 9 ist da! Was ist neu und wer bekommt es?

Auch wenn Apple mit iOS 9 an den richtigen Stellen Verbesserungen eingeführt hat und sich allgemein mehr um die Stabilität anstatt neuer Features kümmern wollte, klagen etliche Nutzer über Probleme. Am häufigsten zu lesen ist in den offiziellen Foren von Apple (gefühlt ohne Moderatoren oder andere richtige Apple-Mitarbeiter), anderen Online-Communities und auch bei reddit, dass vor allem neuere und damit auch potentere Geräte sichtlich an Leistung einbüßen (zum Beitrag).

Wer von euch hat denn schon das Update durchgeführt und bereut es jetzt wieder? Welche Probleme habt ihr denn so mit dem iPhone, iPad oder iPod Touch?

[Quelle: OSXDaily]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Ein Kommentar

  1. Bernd Chr. Müller schreibt:

    Habe ein iPad 3 und ein iPad Air 2. Beide laufen mit iOs 9 perfekt. Ist halt wie bei allen Betriebssystemen wenn ein Update kommt, bei den meisten läuft es problemlos, manche haben eben Probleme. Und letztere machen dann halt Theater und beschweren sich, doch die sind prozentual eigentlich kaum der Rede wert im Meer der zufriedenen User. Kann man natürlich dennoch verstehen, ist aber nunmal nicht zu ändern. Wobei dies bei Apple eigentlich sogar eher weniger vorkommen sollte aufgrund der geringeren Vielfalt unterschiedlicher Geräte als wie z.B. bei Android. Eine Möglichkeit ist natürlich downzugraden, aber es gibt auch Workarounds im Netz wie man sein System ganz frisch neu aufsetzt und wo dann alles richtig gut läuft. ist halt nur sehr aufwändig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,442 Sekunden