Wie viel Speicherplatz hat dein Smartphone wirklich?

Geschrieben von

Interner Speicherplatz

Apps werden immer größer, Mediendateien lassen sich nicht überall streamen, also ist der interne Speicherplatz ein immer wichtiger werdendes Kriterium für den Kauf des nächsten Smartphones. Aber wie viel freien Speicher bieten eigentlich die großen und bekannten Smartphones wirklich? Die Website Which? hat sich dieser Frage mal ein wenig angenommen.

Wann immer ein Hersteller sein neustes Smartphone oder Table vorstellt, wird die Größe des internen Speicherplatz gleich angegeben. Anstatt den tatsächlich verfügbaren freien Speicher anzugeben, wird die Größe des Speicherchips genannt. In der Regel sind das 4, 8, 16 und vereinzelt auch mal 32 GB, die auf der Platine des Gerätes verlötet sind. Wie viel davon aber der Benutzer tatsächlich nutzen kann, wird im Normalfall erst nach dem Auspacken und der ersten Inbetriebnahme ersichtlich. Kein Wunder das sich manch einer da verarscht fühlt.

 

Wer hat wie viel freien Speicherplatz?

Die Kollegen von Which? sehen das ähnlich, weshalb sie sich mal mit dem Thema „Freier Speicherplatz bei beliebten Smartphones“ angenommen haben. Das Betriebssystem, vorinstallierte Apps und eigene Anpassungen einen gewissen Bereich des internen Speichers belegen ist verständlich. Nur wie viel letzten Endes für den Nutzer übrig bleibt, ist zum Teil erschreckend. Dass das Galaxy S4 in der kleinen Version auf dem letzten Platz landet ist allerdings keine Überraschung, denn das ist schon etliche Monate bekannt. Allerdings stehen auch das HTC One mini und das LG G2 nicht allzu gut da, wie die Infografik zeigt.

Spitzenreiter ist das iPhone 5C, was den freien Speicherplatz betrifft. Gerade mal 3,4 GB belegt das Betriebssystem und andere notwendige Speicherbereiche, sodass dem Nutzer ganze 12,6 GB zur freien Verfügung stehen. Anders ausgedrückt: Knapp 79% des vorhandenen Speicherplatz sind frei verfügbar und können mit Musik, Fotos, Videos und Apps nach Herzenslust gefüllt werden. Schlusslicht des Vergleiches ist das Samsung Galaxy S4, dessen frei verfügbare 8,56 GB gerade mal 54% entsprechen. Außerdem zeigt die Grafik ziemlich deutlich, wie groß der Unterschied zwischen einem puren Android (Nexus 5) und einer OEM-Oberfläche (Galaxy S4) sein kann.

Wer mehr internen Speicherplatz braucht oder will, muss entsprechend mehr bezahlen.

140124_3_1

[Quelle: Which?]

The following two tabs change content below.
Mann mit Bart und Faible für Smartphones und Tablets jeder Plattform, doch eindeutig bekennender Androidliebhaber.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


208 Abfragen in 0,414 Sekunden