Wikipad: Endlich eine Alternative zu mobilen Gamekonsolen?

Geschrieben von

WikipadEin Tablet mit Zocker-Potential – geht nicht? Geht vielleicht doch! Games auf dem Tablet waren bisher keine ernsthafte Alternative  für Zocker. Vor allem das Gewische auf dem Bildschirm störte meist die Sicht und damit auch die Spielbarkeit. Nun kommt im Oktober mit dem Wikipad ein Tablet mit abnehmbarem Steuerpad in den Handel und die Kollegen von the Verge sind überrascht und sprechen von großem Potential.

Bereits Anfang September berichteten wir über die ersten genaueren Infos des Wikipad. Nun bekam die the Verge-Redaktion einen Prototyp zugeschickt und sie sind erstaunlicherweise positiv beeindruckt.
Zunächst wird das neue Jelly Bean 4.1. installiert sein, was den Erwartungen entspricht. Desweiteren hat das Testgerät einen 1,4GHz Tegra Chip, 16 GB Speicher, einen microSD-Slot und 1 GB DDR 2 RAM. Dazu kommen eine 2 Megapixel-Frontkamera und eine 8 Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Die Auflösung wurde trotz anfänglicher Spekulationen auf eine Auflösung von 1280×800 festgesetzt.

WikipadDas Highlight scheint das abnehmbare Steuerpad zu sein und lässt Bluetooth-Controller und andere Steuergeräte vergessen. Etwas seltsam sieht die Kombination aus beidem schon aus, aber es könnte trotzdem ein Meilenstein im Tablet-Gaming sein.
Auch das Tablet an sich kommt gut an: es ist leicht bei weniger als 560 Gramm und hat eine optimale Größe von 10 Zoll. Zum größten Teil besteht es aus Kunststoff und es soll sich trotzdem „gut anfühlen“, so the Verge. Allgemein kann man sagen, dass das Gerät sehr gut in den Händen liegt.
Die Kanten auf der Unterseite scheinen zunächst unnötig zu sein, sind aber ein ganz besonderer Clou: Zum einen dienen diese Kanten dazu, dass das Tablet ideal in das Game-Dock einrasten kann. Zum anderen können die Lautsprecher automatisch den perfekten Klang ausrichten, insofern man das Gerät auf eine ebene Stelle setzt.

TECHNICAL SPECIFICATIONSWikipad

PROCESSOR

  • nVidia Tegra 3 T30S, 1.4GHz Quad-core

OPERATING SYSTEM

  • Android 4.1 (Jelly Bean)

DISPLAY

  • 10.1″ (diagonal) LCD (1280×800) 16:10 ratio wide-view panel
  • Capacitive multi-touch screen (supports 10-point gesture)
  • Scratch-resistant Gorilla® glass screen

WIRELESS

  • Wi-Fi (802.11 a/b/g/n)
  • Bluetooth 3.1+

STORAGE

  • Internal Memory: 1GB DDR2
  • Flash Memory: 16GB
  • Micro SD Slot: supports up to 32GB

SENSORS

  • 3-axis Accelerometer
  • Ambient Light Sensor
  • e-Compass
  • Gyroscope
  • Active Vibration

INPUT/OUTPUT

  • Docking connector port
  • 3.5mm stereo headphone minijack
  • Built-in stereo speakers
  • Microphone
  • Micro USB connector
  • HDMI output

CAMERA

  • Front: 2-megapixel
  • Rear: 8-megapixel (Autofocus, flash)

BATTERY/POWER

  • Built-in 23.46 watt-hour rechargable lithium-polymer battery
  • Up to 8 hrs watching video
  • Charging via power adapter (included)

SIZE/WEIGHT

  • Width: 10.34 inches (262.6 mm)
  • Height: 6.91 inches (175.4 mm)
  • Depth: 0.34 inch (8.6 mm)
  • Weight: 1.23 pounds (560 g)

Von offizieller Seite hört man noch, dass sich das ein oder andere Detail ändern wird. Aber eines bleibt – der Preis: 499 US-Dollar, sind nicht wenig und es bleibt abzuwarten, ob es ein neuer Verkaufsschlager wird.

Wir dürfen gespannt sein, und uns interessiert, ob ihr denkt, dass sich das Wikipad durchsetzen wird? Reicht euch die Ausstattung für den Preis? Schreibt uns eure Meinungen in die Kommentare!

[Quelle: the Verge]

 

Ein Kommentar

  1. Also ich finde nicht das dass ding sich wirklich gut verkaufen lässt.
    Ich finde eher das so was in der art praktischer usw besser für Smartphones geeignet wäre, was denkt ihr?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*


204 Abfragen in 0,441 Sekunden